Ab auf die Wasserkuppe! Aerosoft veröffentlicht berühmten Flugplatz

Die Wasserkuppe ist nicht nur der höchste Berg der Rhön und des Bundeslandes Hessen, sie ist zugleich auch die Wiege der Segelfliegerei – und das nicht nur innerhalb Deutschlands. Der 950 Meter hohe Berg beheimatet am dortigen Flugplatz die weltweit älteste Segelflugschule. Stairport Sceneries ermöglicht es nun im Auftrag von Aerosoft, auch im MSFS diesen besonderen Ort realitätsnah zu erleben.

Der Flugplatz (ICAO-Kennung EDER) verfügt über eine geneigte Landebahn, welche ebenso umgesetzt wurde wie die Hauptgebäude des Areals und diverse Points-of-interest wie das Fliegerdenkmal oder das denkmalgeschütze Radom, das im Kalten Krieg zum Abhören des Ostens genutzt wurde.

Die weiteren Features:

  • eigens erstellte Gebäude für den Flugplatz und die Umgebung
  • angepasstes Orthofoto für den Flugplatz und die Umgebung
  • saisonale Animationen für verschiedene Objekte
  • realistisches Pistenneigungsprofil
  • eigene statische Flugzeuge je nach Wetter und Jahreszeit

Segelfliegerei indes wird zwar (je nach Wetter) empfohlen, allerdings gibt es bislang noch keine komplexen Segelflugzeuge für den MSFS. Eine Freeware-Alternative wäre etwa die Scheibe SF28 Falke bei flightsim.to.

Erhältllich ist der Flugplatz Wasserkuppe für 9,95 Euro unter anderem im Simmarket.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ich glaube da ist was bei der Übersetzung schief gelaufen.

“Segelfliegerei indes wird zwar (je nach Wetter) empfohlen”

Wenn sich das auf die feature Liste der aerosoft Seite bezieht, sind hier wohl animierte Segelflieger gemeint, die durch die Lüfte kreisen.

Schön gemachtes DLC. Wer den Flugplatz nur hin und wieder anfliegt, dem reicht möglicherweise die kostenlose Version auf flightsim.to

https://flightsim.to/file/682/wasserkuppe-eder-rhoen

Last edited 3 Monate vor by LoislSim

Schönes Add On.
Zwar hatte ich schon die Freeware, aber Aerosoft hat hier gut verstanden, für unter 10€ nimmt sich der Interessierte das mal schnell vom Wühltisch.

Zumal in der Freeware immer noch die zur Orientierung wichtigen Gebäude und das Radom fehlten.

Jetzt kann man mit der Robin artgerecht Platzrunden schrubben, im Sturzflug über den Tower und dann den 200° Turn mit “Lukla für Arme” Anflug 😀