29Palms/Captain7 Magdeburg Cochstedt erhältlich

29Palms Magdeburg

Die Entwicklercooperation 29 Palms und Captain7 hat Magdeburg-Cochstedt EDBC released. Die Szenerie ist für 4 Simulatoren (FSX, FSX:SE, P3D 1 und 2) im hauseigenen Store zu haben. Wer’s also eher gemütlich haben will, abseits des Trubels großer Verkehrsknoten, wird hier ein Idyll finden.

Features:

  • Highly detailed rendition of the airport facilities and the surrounding area
  • Animated people (airport staff and visitors)
  • Animated vehicle traffic on surrounding roads and apron
  • Photoground based on high resolution aerial imagery
  • High resolution day and night object textures (2048px²)
  • Seasonal ground textures and vegetation
  • Numerous hand placed objects, incl. all new static GA aircraft models
  • Convenient Scenery Configurator tool for individual performance settings
  • Complete reconstruction of airport’s lighting equipment
  • Updater for automatic updates
  • Quad Installer – includes FSX, FSX:SE, Prepar3D v1 and Prepar3D v2 versions

(Features aus Zeitmangel leider nicht übersetzt)

37 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Schade, aber der Preis ist mir ein wenig zu hoch. Für irgendwas um 12€ hätte ich sicher zugegriffen. So einen relativ unbedeutenden Provinzflugplatz fliegt man dafür einfach zu selten an.

Ich persönlich finde es auch etwas schade, dass so ein offenkundig großes Talent an so einem aus meiner Sicht völlig unwichtigen Flughafen “verpufft”. Zumindest mein Budget ist nicht unerschöpflich und da muss ich mich halt schon fragen, ob was ich mit Magdeburg anfangen soll? Schade, weil die Bilder wirklich sehr gut aussehen. Aber vielleicht ist es ja der Startpunkt für weitere tolle deutsche und bitte wichtigere Flughäfen…

Vielleicht, wird es ja mal Salzburg irgendwann geben. Ich hoffe es !

Stellt Euch einmal vor ihr entwickelt Szenerien. Und dann lest ihr derartige Kommentare.
Wie viel Lust habt ihr dann noch weitere Airports zu entwickeln? Wegen 5 Euro?
Gute Besserung!

Vollste Zustimmung. Diese sauertöpfische, kleingeistige Besserwisserei ist oft unerträglich.

Worüber wird sich denn jetzt schon wieder künstlich aufgeregt? Die Arbeit der Entwickler hat niemand kritisiert. Ganz im Gegenteil: Die Szenerie macht einen exzellenten Eindruck. Man kann nur hoffen, dass da noch viele weitere Szenerien folgen werden.

Das Magdeburg allerdings keine Verkaufsrekorde brechen wird, dürfte auch den Entwicklern klar sein. Wie in allen Märkten werden Angebot und Nachfrage über den Preis ins Gleichgewicht gebracht. Und wenn ich mir überlege wie oft ich den Flugplatz wohl anfliegen werde, ist mir der Preis einfach ein wenig zu hoch. Porta Westfalica von Orbx bin ich auch noch kein Mal angeflogen. Trotzdem musste ich bei einem Preis von 10€ nicht lange nachdenken. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich wünsche den Entwicklern jedenfalls, dass sie möglichste viele Kopien von Magdeburg unters Volk bringen können.

Man kann es auch umgekehrt sehen:

Wenn Du gerne einen recht unbekannten Airport im Flugsimulator nutzen möchtest, müsstest Du bereit sein dafür deutlich mehr zu zahlen als bei einem bekannten Flughafen, der ähnlich groß ist. Die Arbeit für den Entwickler ist die selbe. Er muss ja nicht weniger Stunden investieren nur weil der Platz nicht so frequentiert ist. Die Arbeitszeit muss aber mit deutlich weniger Verkäufen finanziert werden. Von daher sind die 15 Euro sehr günstig. Man darf das “ins Gleichgewicht” bringen nicht immer nur von der Nutzerseite sehen… 😉

Solange keine FS-Realismus-Fanatiker die virtuellen Flugbewegungen auf kleineren Plätzen in Deutschland on- und offline beschränken wollen hoffe ich auch, dass viele die Abwechslung genießen und möglichst viel Reifenabrieb in Magdeburg hinterlassen. 🙂

Ein einseitiges Gleichgewicht gibt es hier nicht. Nur wenn das Angebot auf eine Nachfrage trifft, kommt es überhaupt zu einem Gleichgewicht. Deine Überlegung mag zwar in der Theorie korrekt sein, in der Praxis ist sie es nicht. Die Konstruktion eines Blackberrys oder Opel Astras ist auch nicht weniger aufwendig als die eines iPhones oder VW Golfs. Da sich erstere aber deutlich weniger verkaufen, müssten sie also auch zu einem höheren Preis angeboten werden. Was dann mit der Nachfrage passiert muss ich wohl nicht weitere erläutern 😉

Die Anzahl der Leute die einen Flugplatz “um jeden Preis” haben wollen, dürfte eine hohe Korrelation mit der Bekanntheit des Flugplatz aufweisen. Der Rest der Nachfrage wird dann über den Preis gesteuert.

Vergleiche aus der Industrie treffen beim FS nicht zu. Das zeigt immer wieder, wie falsch man den Markt einschätzt.

Mit der Katana hatten wir damals die Überlegung, dass wir sie sehr günstig verkaufen und dafür höhere Verkaufszahlen generieren. Das funktioniert leider nicht. Es kamen schönerweise sogar Kunden, die sich über den zu niedrigen Preis beschwert haben.

Angenommen die Kosten einen kleinen Platz zu erstellen belaufen sich auf ca. 20.000 Euro. Und angenommen, wir würden davon 500 Stück verkaufen. Dann müsste die Szenerie im Onlinehandel zwischen 50 und 60 Euro kosten.
Das funktioniert bei so einem Platz sicher nicht, von daher sind 25 Euro realistischer. Das bedeutet, der Stundenlohn und das Monatseinkommen halbieren sich. Senkt man den Preis auf 15 Euro, muss man doppelt so viele verkaufen, wird aber sicher nur wenige Prozent mehr los. Auf jeden Fall wird sich die Verkaufszahl weder verdoppeln und schon gar nicht vervierfachen…

Ist ein “fiktives” Beispiel, das zeigen soll, dass es für den Entwickler in unserer Branche kaum möglich ist ein Gleichgewicht herzustellen. Und wie gesagt – ich finde die Szenerie mit 15 Euro sowieso sehr günstig. Bei anderen Szenerien sind wir bereit, mehr für weniger auszugeben, oder?

Gut, wenn wir von einer unelastischen Nachfrage ausgehen, sind niedrigere Preise in der Tat kontraproduktiv.

Und ja, deine Katana war wirklich viel zu günstig. Zumal ihr ja sogar noch einen Rabatt für Käufer der alten Version gegeben habt. Wenn man sich die Erfolge von A2A und PMDG anschaut kann man schon feststellen, dass die Käufer für qualitativ hochwertige Produkte durchaus bereit sind einen höheren Preis zu bezahlen. Auch die 30 € für deine kommende Pilatus Porter empfinde ich als zu niedrig. 40€ haben sich als Preis für derart aufwendige Addons doch mittlerweile etabliert.

Man kann Flugzeug und Szenerie Addons aus Kundensicht aber auch nicht direkt vergleichen. Mit einem Flugzeug kann man unzählige Stunden Spaß haben mit einer Szenerie eher nicht. Und da bin ich dann wieder bei meiner ursprünglichen Aussage: Für die zwei Mal die dann vielleicht ich in Magdeburg lande, lohnt sich der Kauf für mich nicht. Und für einen Kauf der nur dazu dient die eigene Sammlung zu vervollständigen ist sie mir dann doch zu teuer.

Ich vermute viele stellen sich bei “normalen” Add-ons Verkaufszahlen im 5 oder 6 stelligen Bereich vor. In der Regel ist dreistellig schon gut und bei vielen Add-ons sind die Bestseller im vierstelligen Bereich. Abseits von 737,A320 und Frankfurt versteht sich.

Die Porter ist bei 40€ angesetzt. Verglichen mit den Preisen bei der Konkurrenz im GA Bereich eigentlich immer noch viel zu wenig.

Ich kann Deinen Standpunkt zu Szenerien gut verstehen. Aber ich habe auch virtuell eine Homebase die ich schon über 1500 mal angeflogen habe. Das wären bei 15 Euro immerhin 1 Cent Landegebühr. 🙂

Unwichtiger Flugplatz? Geht mal auf die Webside von Cochstedt. Die fliegen Ägypten Spanien und Skanidnaivvien an.Auch fliegt die Lufthandsa dort Ihre angehenden Flugschüler ein. mit Landeanflügen touch down and go.. Da gibt es aber andere unwichtigere die weiter hinterm Harz liegen da wo die Sonne untergeht wo weniger Flugbetrieb ist als dort und mehr Hype gemacht wurde hier als verdient. Cochstedt hätte mal auf den FS9 auch landen sollen. Schade drumm. Allein schon die Umsetzung ist vom feinsten gelungen nach den Bildern zu urteilen.

Schönes Weekend noch,…

Na so dolle kann das aber lt. airliners.de nicht sein. Ryanair fliegt seit November 2013 nicht mehr, dafür aber lt. Flughafensprecher vereinzelt mal ein Charterflug.

Gruss
KD

@klaus Weisst mit der Presse hat man so seine Erfahrngen,….. Ausserdem gehts um die Vieflat im Simulator. Manche sammeln gar Airports nur aus der Sammlerleidenschaft heraus wie andere eben Briefmarken sammeln. Weisst ? Und es soll soagr Leute geben die Buschflugplätze anfliegen wo einmal im Jahr ein Wolf auf der Piste sein nötigstes tut,…..und sonst nix passiert. Aber WOW”” hey der Hype is great my Friend. Und wnen ich sehe das EDDP fast neben Cochstedt liegt und ein guter Ausweichflugplatz ist zb wenn man Phantasy hat dafür ? Aber alleine schon das benutzen von Airports im Simulator stellt jedenrfalls bei mir mit über von tausenden Flugstunden immer wieder eine Art Vielfalt dar die Spass macht. Und das is auch der Punkt, warum ich manchmal nicht verstehe, warum der FS 9 völlig abgeschireben wird. Er läuft am, besten und auch sonst aufgepeppt kaum Unterschiede zu FSX.. Gut P3D und andere kommt er bei weiten nich ran. Aaaber,. darum gehts ja nich. Die Arbeit des Cochstedt Airports für den Simulator ist für meine Begriffe perfect .Wenn ich mir jeden Airport nach seiner Popularität vornehmen würde, käme das einer Auslese gleich die nicht Lebensnah wäre. Dann gäbe es nur KDEN oder KATL sowie EDDF oder andere Airports . Was das denn ?? Also wo is das Problem für Vatsim oder IVAO Piloten dort mit virtuellen Airlines neue Routen oder virtuelle Luftfahrt zu betreiben ? Phantasy wird auch imer weniger habe ich das Gefühl in diesem Lande. Na kein Wunder wenn man das TV Programm und deren Auswirkungen auf die Generationen betrachtet. Da hast soagr die Flusimulation langsam schwer,. aber is nur meine persönliche Einschätzung.. Have a great Weekend…….

Hallo Jones sei mir bitte nicht falsch, ich habe überhaupt kein Problem mit dem virtuellen Airport. Ist wirklich gute Arbeit, ich wollte einzig darauf hinweisen das es meiner Meinung nach mit dem realen Airport nicht zum Besten steht. Denn neben der Presse weist nun auch die Airportseite nicht gerade auf eine rege Auslastung hin.

Schönes Wochenende
Gruss
Klaus

Woran liegt es denn, dass die Nutzer den FS9 abschreiben, Jones? 🙂

Ansonsten stimme ich Dir zu – das Entwickeln von Szenerien soll sich nicht auf die wenigen Mega-Airports beschränken. Dann müssen wir Nutzer aber flexibel sein was den Preis angeht. Und wenn ein Entwickler bereit ist, für sehr wenig Bezahlung einen “Nischen-Platz” zu erstellen, sollten wir damit leben können, dass seine Wahl dieses Platzes nicht unseren Präferenzen entspricht. Denn dann soll er an etwas arbeiten, an dem er auch Freude hat oder vielleicht einen besonderen Bezug…

Ich könnte mich kugeln ab dem bedeutungsvollen Satz “…So einen relativ unbedeutenden Provinzflugplatz fliegt man dafür einfach zu selten an….”. So so, “man” fliegt ihn einfach zu selten an. Wer ist denn “man”? Sind die hochklassigen Simmer heute so weit, dass sie nur einen Platz anfliegen (können), der auch in real häufig beflogen wird? Was ist das für eine seltsame Einstellung? Also ich kann immer noch selbst entscheiden, welchen Platz ich wie oft anfliege, und was er in Realität an Verkehr zu bieten hat, geht mir sowas von am A*** vorbei… Lieber ein paar Provinzplätze mehr als überkandidelte Grossflughäfen. Ich fliege möglichst viele verschiedene Plätze an, nicht möglichst bekannte. In der Vielfalt liegt die Würze, nicht in der Grösse. Auch in diesem Falle gilt doch wohl: “Size doesn’t matter…” 🙂

Danke Oski, das war dann mal wieder genau auf den Punkt! Ich nehme dankbar alles an was meine Festplatte füllt und in mein Beuteschema passt! Wie oft ich es anfliege oder von dort starte entscheide ich alleine! Gerade nahezu unbekannte “Provinzflugplätze” haben ihre Reize. Meistens sind die mit viel mehr Liebe zum Detail gestaltet worden und authentischer als manche “Mega Airports”.

Ich vermute mal das betrifft nur das Onlinefliegen: Hier werden Flugbewegungen streng limitiert um nicht über den realen Flugbewegungen pro zu liegen.

Ich fliege, aber das behaltet bitte für Euch, ab und an auch gerne noch Kai Tak an. Dort sind heute real ja leider kaum noch Flugbewegungen vorhanden. Der Simulator kann ja auch ein Mittel sein, das auszuleben, was Real nicht mehr geht. Aber das darf man nicht zu laut sagen. 🙂

@Marcel Hahaha hättest du nich schon früher dein Text so schreiben können? Dann hätte ich mir mein sparen können (joke ) ,…
@Osky Genau das wollte ich auch eigentlich zum Ausdruck bringen ,… und wenn ich mir Vorstelle das soagr Airports angeboten werden die überhaubt noch nicht in Betrieb genommen wurden ??? ( na welcher wohl ?? )) ….
@Marcel Ja warum ? Keine Ahnung ich fliege den FS9 nach wie vor habe den FSX zwar auch schon auf Platte gehabt und Leistungsmässig würde mein System das packen, aber warum sollte ich bei der Vielzahl an Addons nun alles begraben ? Der FS 9 tuts genauso. Das einzigste was reitzt is P3D,.. aber wenn ich mir die aufwendige Licence Geschichte ansehe dort, kan eim das auch wieder vergehen. Da bleib ich lieber Bodenständig und hole mir weiterhin für den FS9 Addons . Habe jeden Monat bisher ein Aiport zusätzlich geschafft . Also watz up,..? Jeder hat andere Vorlieben bei der Flugsimulation. Und ich lege halt kein Wert darauf das sich das Gras auf dem Flugplatz Vorplatz im Wind wiegt. Für mich s das fliegerische im Vordergrund. Und von der Würze reicht da bisher auch der FS9. Einige Addon Hersteller machen ja weiterhin immer noch FS9 Angebote, und das is auch Super so…Ich bin noch garnicht mit Asien durch und hoffe das YSSY auch für den FS9 neu augelegt wird irgendwann. Drewetzki zb New York,…. ich bin gespannt wie eine Radschraube am MAC,.. “”
@Klaus ja schon okay, sollte ja nich persönlich rüber kommen. Aber schau mal weil du schreibst Provinz und Verkehrsaufkommen,. was is mit EDDB ??? Der neue ? Und jeder Dorfflugplatz in Ohio oder in Alaska wird nun langsam schon als P3d umgesetzt….. denke mal Cochstedt is da nich die schelchetste Wahl.. Und deren Firmenpolitik hängt ja leider auch von der Politik im Umland ab..und am Faden der Zeit. Aber das lassen wir mal lieber dieses Thema.:))) Wir wollen ja fliegen.

MFG an ale,….:)=

Was ist an der Lizenzgeschichte aufwendig? Solange man eine Kreditkarte hat ist da gar nichts aufwendig. Ich denke spätestens mit einer Version 3.0 bist du fällig. 😉

Jones, ich will damit sagen: Es gibt bei weitem nicht mehr so viele FS9 Nutzer, wie man hier gerne schreibt und glauben mag. Es ist meist nicht mehr möglich, für den FS9 zu entwickeln. Und das liegt nicht an den Designern und den Programmierern, sondern an den Nutzern. Man kann sicher noch lange Freude am FS9 haben und es wird sicher immer wieder Add-ons dafür geben. Aber als “Mainstream-Plattform” hat er schon lange ausgedient.

@fXt: Jones meint sicher, dass es kompliziert und meist auch unmöglich ist, den P3D und Add-ons legal zu nutzen. Und wenn man wie er auf eine sehr langlebige Plattform mit sicherer Zukunft wert legt, ist P3D denkbar ungeeignet.

Also ich persönlich finde die Szenerie so dermaßen klasse, dass ich in den letzten Wochen nur noch meine Runden um den Airport gedreht habe (besitze EDBC schon länger, da Beta-Tester) 😉

Und Leipzig-Halle ist ja auch in der Nähe, bietet sich an für schnelle Zubringerflüge. Ist das realistisch? Keine Ahnung, macht aber einen riesen Spaß 🙂

Ich bin real schon mit der LH 747-400 von EDDF nach EDDH geflogen. Virtuell gäbe es für so eine Aktion wohl ziemlichen Ärger. 😉

Aber vermutlich ist es wie mit Vatsim: Was real im Funk üblich und normal ist, ist virtuell noch lange nicht erlaubt. 😉

Sollte ein Unternehmen einen größeren Airliner für Flüge von Magdeburg chartern, ständen wohl die Simmer kopfschüttelnd am Zaun: “Wie unrealistisch! Aber der Bildwiederholrate ist erstaunlich gut!”

Oskar, tue mir bitte den Gefallen und spare dir deinen spöttischen Ton! Jeder nutzt den Simulator nun mal auf seine eigene Art und Weise. Wenn du mit deinen A2A Freunden Spaß daran hast mit eurer B-17 den Abwurf von Bomben zu simulieren, mache ich mich darüber doch auch nicht lustig.

Schau dich einfach mal um: Die überwiegende Mehrheit der Simmer hat keinen Spaß daran mit der 747 von Sylt nach Magdeburg zu fliege, sondern versucht die Simulation möglichst realistisch zu gestalten. Und dazu gehört eben auch mit Airlinern echte Routen nachzufliegen. Dass du mit deinem fliegerischen Hintergrund andere Prioritäten setzt, überrascht mich nicht. Trotzdem wüsste ich nicht was dir nun das Recht gibt dies ins Lächerliche zu ziehen.

“Die überwiegende Mehrheit der Simmer hat keinen Spaß daran mit der 747 von Sylt nach Magdeburg zu fliege, sondern versucht die Simulation möglichst realistisch zu gestalten. Und dazu gehört eben auch mit Airlinern echte Routen nachzufliegen.”

Dein Beispiel mit der 747 ist aber arg polemisch, und Oski stört sich einfach an deiner Unterstellung irgendeiner gefühlten Statistik. Ob “die überwiegende Mehrheit” wirklich versucht, möglichst realistisch zu simulieren, bezweifle ich ob des Erfolgs von Carenado, Alabeo etc. doch etwas. Aber selbst wenn das stimmt, kannst du selbstverständlich auch auf Provinzflughäfen realistisch simulieren.

Vor allem: Der überwiegende Teil von wem?

Der überwiegende Teil nutzt den FSX ohne Erweiterungen. Es sind nur ganz wenige Prozent die sich überhaupt ein Add-on installieren, und nur ein Teil davon einen komplexen Airliner.

Möglichst realistisch simulieren bedeutet für die meisten der Hardcore-Simmer ja auch nur, dass man A/P und FMC realistisch bedient und der Flieger im Reiseflug die korrekte Menge Treibstoff verbraucht. Vom Simulieren der Herausforderungen beim Fliegen selbst sind wir – meine Meinung – leider noch recht weit entfernt. 😉

Oh ja… ein Zweimanncockpit ist hochrealistisch simuliert in dem damit alleine geflogen wird. Sind wir wieder so weit? Nur “meine” Art zu simulieren ist die einzig richtige? Nein. Es gibt 1000 Arten die Flugsimulation zu nutzen. Mal mehr, mal weniger realistisch, mal auf eine ganz andere Art realistisch. Immer diese Engstirnigkeit… tsss… Und noch etwas: Ihr spielt alle. Es sei denn, ihr übt den ein oder anderen Aspekt, den man tatsächlich im Sim üben kann, für euren Job oder euer Hobby als echter Pilot. Und was hat das jetzt alles mit der Szenerie zu tun? Nichts.

Ach Junge, wenn du dich deswegen auf den Schlips getreten fühlst, dann soll es eben so sein.
“Jeder nutzt den Simulator nun mal auf seine eigene Art und Weise.” Eben, damit widersprichst du dir ja selbst, du hast das nur noch nicht bemerkt 🙂 Und dass du dich offensichtlich für die “überwiegende Mehrheit” hältst… naja, dazu muss ich nichts sagen, das ist selbsterklärend.

p.s. Wenn du nur die kleinste Ahnung hättest, wovon du sprichst, dann würdest du nicht so eine unnötig dumme Bemerkung über die A2A B-17 Bomben machen. Dann wüsstest du nämlich, dass die besagten Bomben nur das Flugzeug verlassen, um eine realistische Verminderung der Zuladung zu simulieren, Du wüsstest auch, dass sie niemals den Boden erreichen sondern nach ein paar Metern einfach verschwinden und auch keinerlei Explosionen geschweige denn Bombentrichter hinterlassen. Aber eben, so einfach dahinplaudern ohne das notwendige Hintergrundwissen ist halt sooo einfach und es tut ja nicht weh… 😀 Dieter Nuhr lässt grüssen!

Wenn du nur die kleinste Ahnung hättest, wovon du sprichst, dann würdest du nicht so eine unnötig dumme Bemerkung über die A2A B-17 Bomben machen.

Ist es wirklich nötig nun beleidigend zu werden? Und das auch noch völlig ohne Grund.

Ich schrieb, dass es mit der A2A B-17 möglich ist den “Abwurf von Bomben zu simulieren”. Wo habe ich geschrieben, dass sie den Boden erreichen oder gar explodieren? Eben. Es war nur ein Beispiel dafür, dass jeder den Simulator für andere Dinge nutzt und ich mir nicht anmaße darüber zu urteilen. Du dagegen machst dich offensichtlich über die “hochklassigen Simmer” lustig die gerne realle Routen nachfliegen.

@Marcel und jones:

Auch wenn das jetzt nicht das Kernthema dieser News ist, würde mich dennoch interessieren, wieso denn das Onlinefliegen bei der Attaktivität dieses Flughafens genannt wird? Ich bin seit 11 Jahren jeden einzelnen Flug online geflogen, offline existiert für mich nicht mehr. Es ist vollkomme egal, von welchem Flughafen ich starte oder wo ich lande, Service wird überall geboten und es gibt niemanden der meckert dass ein Flug unnrealistisch sei. Im Gegenteil – Flüge zu Flughäfen abseits des Mainstreams – egal ob in Deutschland, Österreich oder sonstwo auf der Welt gehören zum Alltag auf VATSIM und sind sogar oft Thema von Events. Schonmal ohne Radar Surveillance in Kecskemet gelandet? Bizjet Flyin in Sion? All das gibts regelmäßig und Magdeburg wird dank der neuen Szenerie bestimmt auch mehr Traffic sehen.

@ ALEX;: All das gibts regelmäßig und Magdeburg wird dank der neuen Szenerie bestimmt auch mehr Traffic sehen. Nichts anderes habe ich gemeint mit meinem Text,. lies mal richt drüber.
@Marcel Icdh weis jetzt nicht was du mir unterstellen willst das ich nicht legale Software nutzen will.? Nochmal ,. P3D soweit ich verstanden habe kann man nur nutzen wenn man jedes Jahr bezahlt ?.. Das wenn ich es richtig verstanden habe ist keine Option im Moment für mich. Wil ja den Simulator auch nutzen wenn das Jahr vorbei ist.. Und jnur weil da ein Abbo abläuft kann ich das nich mehr dann nutzen. ?Ne kein Bock drauf. Wie gesagt ich persönlich kenne einige die FS9 noch immer nutzen. Liegt auch daran das wenn man mal logisch überlegt, man nicht alle Addons auf einmal kaufen kann.. Und wer viel hat, hat diese bestimmt nicht umsonst sich angeschafft um dann wieder alles in die Tonne zu hauen..Eigentlich eine einfache Sache das zu verstehen., aber man wird ja dann immer gleich in dewig gestrige Ecke rein getan hier. Alles was ich brauche bietet mein FS9 mir,.. und manche kommen mir hier so vor, als wenn sie zu viel Geld haben. Das is genauso als wenn man sich jedes Jahr ein neues Auto kauft nur weil ein neuer Wagen rausgekommen ist,.. tzz tzz,.. wo das hinfürht sehen wir ja.. gerade im realen.. “! Bis denn …… und ich werde noch schöne Flüge weiterhin haben mit dem FS9,. ohne FSP Einbrüche und auch schönen Landschaften.. Is nun mal so.. kann ja nich jeder Caddilack fahren oder ein ” isogrifo”… MFG Jones

@Jones: Nein, da hast Du mich missverstanden. Es ist momentan recht kompliziert mit den Lizenzen für den P3D, da habe ich Dir zugestimmt. Denn man kann nicht jedes Add-on mit jeder P3D Lizenz nutzen. Was aber eigentlich keine große Rolle spielen dürfte, denn fast jeder von uns nutzt schon den P3D selbst nicht nach der Lizenz.

Das monatliche Abo ist nur eine Möglichkeit, es gibt aber zwei weitere mit Einmalzahlungen.

@fXt: Hier spielt niemand! Wir trainieren sehr ernsthaft für die Fischvergiftung…

@Alex: Ist eine allgemeine Beobachtung von Leuten aus der FS Szene, wenn man real unterwegs ist und mitbekommt, wie unprofessionell sich echte Piloten und Fluglotsen verhalten. Sowas gäbe es virtuell nicht. 😉 Es war auch nur ein Vergleich auf die Anspielung, dass ein real wenig besuchter Airport virtuell ebenfalls nur wenig frequentiert werden darf, soll, kann. 😉 Bitte nicht zu ernst nehmen…

Ich war im letzten Jahr genau einmal in Vatsim unterwegs und obwohl ich in einer originalen Flugzeugzelle saß, mit Luftfahrtintercom und allem was dazu gehört, wurde ich ermahnt, dass ich nicht realistisch genug simuliere. Denn ich hatte für den kurzen VFR Flug keinen Flugplan aufgegeben. 😉 Das führte natürlich in der Situation zu einem sehr breiten Grinsen, wenn man unter Simmern schon seit Jahren darüber schmunzelt und das Klischee sofort wieder bestätigt wird.

Das mit dem Flugplan hat aber einen anderen Hintergrund – denn ohne einen Flugplan (auch wenn er im realen Leben nicht vorgeschrieben sein sollte) kann sich der virtuelle Lotse die Daten nicht notieren; er hat nämlich keine Streifen oder ein Äquivalent mit dem er Arbeiten könnte. Ich bin im realen Leben Fluglotse (allerdings in Österreich) sowie PPL Besitzer und muss sagen, dass das offline Simmen für mich jegliche Form von Reiz verloren hat. Mich würde jedoch noch interessieren, welches “Klischee” denn existiert?

Es tut mir leid, dass ich das Thema hier so ein Threadjackig betreibe, aber ich finde dass ein Flug pro Jahr keine repräsentative Sample Size ist um das beurteilen zu können. Ich versorge die Jungs der österreichischen VACC auf VATSIM seit Jahren mit Informationen zur Arbeitsweise, Regelungen und Verfahren um für alle Simmer die gerne online fliegen realistisches Umfeld zu schaffen und daher musste ich da einhaken.

Ich nehme es wirklich nicht ernst. Es gibt natürlich in der Onlineszene Leute die denken, sie hätten nach ein paar 1000 Stunden auf VATSIM das Zeug zum Lotsen oder sind bereit für das Typerating auf der 737; diese gibt es aber offline auch. 🙂 Ich hatte das Bedürfnis hier etwas klar zu stellen, da bei der großen Leseranzahl auf dieser Seite bei generellen Aussagen zum Thema Onlinefliegen unsere gesamte Öffentlichkeitsarbeit mit TV / Radio / Zeitungen ad Absurdum geführt werden könnte. 🙂 Sorry dafür!

Das verstehe ich Alex. Das Phänomen betrifft ja nicht nur die virtuellen Fluglotsen oder Piloten sondern auch die Fotografie, Musik etc. Sobald jemand semiprofessionell fotografiert bemängelt er bei James Nachtwey, dass er sich nicht an die 2/3-Regel hält. 🙂

Es ist nur schade, dass wir uns selbst und anderen, besonders Anfängern, die Freude an der Simulation nehmen, wenn wir es zu ernst nehmen.

Ich wäre gerne auch öfter online unterwegs – nur gibt es immer wieder Probleme zwischen dem realen Intercom und der notwendigen Software. Es war eben einfach bezeichnend, dass ein Flug in dem Jahr ausgereicht hat, um damit konfrontiert zu werden. 😉

Danke Dir, ich freue mich ebenfalls drauf. Ich bemühe mich übrigens um möglichst viel Realismus um den “Spielspaß” zu erhöhen. Wenn man durch den Realismus die Sache zu ernst nehmen würde und dadurch der Spaß auf der Strecke bleibt, fände ich das traurig… bei den Diskussionen hier habe ich manchmal schon bereut, diese Tendenz vielleicht mit verursacht zu haben…

Wenn wir nach Release dann ein PC-6 Fly-In in Magdeburg machen, bekommen wir die Kurve zurück zum Thema… 😉

Ich glaube, mit dir könnte man super ein Bier trinken gehen! 😉

Um wieder zum Thema zu kommen, bei dem Flyin in Magdeburg bin ich dabei! 🙂

P.S.: Ich freue ich schon wie ein kleines Kind auf deine Porter!