X-Plane Kurznachrichten

HeaderAerobask hat seinen Viper Jet LXR veröffentlicht- +++ SimCoders hat das Reality Expansion Pack für die Carenado CT210 auf Version 1.02 upgegradet +++ Rob Wilson kündigt Beechcraft Duke und Turbine Duke Modelle an +++ Kleiner Update für den Airport Manchester +++ X-Plane 10.40 Beta 10 ist erschienen und ein paar Ausblicke in die Zukunft

viperjet_2

Der Viper Jet LXR ist ein Bausatz mit einem Jettriebwerk. Aerobask hat diesen kleinen zivilen Jet als sehr feinfühliges Flugzeug implementiert, das vor allem durch seine Geschwindigkeit und Mannövrierbarkeit überzeugen kann, auch wenn man sich häufig ein wenig mehr Stabilität wünschen würde.

Mit seinen spektakulären Aussehen, 6 Liveries und seiner Beweglichkeit ist er kein Fehlkauf für gerade einmal 22$


 

Car_Centurion_8

Die neue Version des Reality Expansion Packs für die Carenado CT210 bringt vor allem zwei neue Features mit sich:

Man hat das Groundhandling von Grund auf überarbeitet. Weder überstarke Bremsmannöver noch kleine Böen von der Seite können der überarbeiteten CT210 jetzt etwas anhaben. So ein Ground Handling würde man sich sowohl für die Carenado Pilatus PC-12 wie auch die AirFoilLabs C172 wünschen.

Car_Centurion_1

Mit der neuen Version ihres Headshake Plug-ins simuliert die CT210 nun auch die Vibrationen der Treibwerke. Zwar nicht ganz so eindrucksvoll wie in A2As Comanche, aber durchaus bemerkenswert.

 

Jetzt will man sich SImCoders jedoch zunächst auf ein neues Flugzeug konzentrieren. Wir dürfen gespannt sein welches Flugzeug erwählt wurde.


 

Beechcraft DukeRob Wilson (RWDesigns), der bislang für seine eher bescheidene Airbus A330 agber auch für eine halbwegs passable Twin Otter bekannt ist, kündigt Modelle für die Beechcraft Dukes an, sowohl für die Lycoming getriebenen, wie auch die Turbinengetriebenen Versionen an.


 

Car_Centurion_6

Icarus hat ein kleinen Update seines Airport Manchester veröffentlicht, das vor allem ein paar flimmernde Gebgäude und die Aussicht aus dem Tower verbessert.


 

Von X-Plane 10.40 ist inzwischen Beta 10 erschienen, es dürfte eine der letzten Betas von 10.40 sein.

Wieder drehten sich die meisten Korrekturen um die Wiederherstellung von Kontrollflüssen früherer Versionen, damjit auch ältere Flugzeuge vernünftig unter 10.40 arbeiten.

Die für den Nutzer auffälligste Änderung dürfte sein, dass es nach einem Systemabsturz kein Fenster mehr gibt dass die Settings zurücksetzen will. Mit 32 Bit war dieses Fenster noch wichtig, weil man sich sonst mit zu hohen Settings ausgeschlossen hätte. Doch da nahezu alle Nutzer von X-Plane 64 Bit nutzen ist diese Option nicht mehr so wichtig. Wenn man wirklich die Settings zurücksetzen will genügt es jetzt beim Start von X-Plane die Shift Taste zu drücken.

Außerdem wird jetzt das Scrollrad auch auf der Karte genutzt.

 

Anlässlich der Veröffentlichung der FlyJSim 732 gab es einen recht interessanten Stream in dem Philipp Muenzel Rede und Antwort stand, doch irgendwie drehten sich die meisten Fragen dabei nicht um CIVA sondern um X-Plane.

Seine wichtigsten Aussagen zur Weiterentwicklung von X-Plane

Programmen wie SkyMaxx Pro werden einen direkteren Zugriff auf die Wetterdaten erhalten, womit sie sehen können ob sich der Pilot einen Sturmgebiet nähert oder es aufklart. Außerdem werden andere Programme die Möglichkeit haben ihre Daten X-Plane unter zu schieben. Die Standard Wetterdarstellung wird jedoch unter X-Plane 10 weiter unter den bekannten Einschränkungen wie maximal 3 Wolkenlayer leiden.

Es war schon bekannt dass X-Plane die modernere Bedienoberfläche der iPad-Version erben wird, wie auch das Partikelsystem, allerdings war bislang nicht bekannt, dass es in absehbarer Zeit auch auf dem Desktop Achievements und Missionen geben soll um Spielewrn einen einfacheren Einstieg zu ermöglichen.

Auch das ATC soll etwas Einsteigerfreundlicher werden, während erfahreneren Nutzern nahegelegt wird doch bitte die IVAO, VATSIM und PilotEdge Optionen zu nutzen, die weitaus realistischer arbeiten können als das beste automatisierte ATC.

Auf die Frage nach den größten Auslösern für Abastürze kam die Antwort: SASL (vor allem einige bestimmte Optionen) und OpenGL. Letzteres ist recht einfach zu erkilären, weil X-Plane sich langsam zum absoluten Härtetest der OpenGL Treiber entwickelt hat.

Car_B1900D_32

Abseits von diesen Stream haben wir auch noch etwas von Carenado. Dort wartet man offensichtlich shensüchtig auf das Ende der Beta-Phase von 10.40, denn man möchte mal wieder die Gelegenheit nutzen die eigenen Flugzeuge zu aktualisieren. Es wird also von allen, oder zumindest vielen Flugzeugen eine v4-Version geben.

Comments are closed.