Wo sich Eisfuchs und Schneehase “Gute Nacht” sagen …

Svalbard Longyear

Wer sich schon mal auf die kürzer werdenden Tage, den kommenden Schnee und die Kälte einstimmen will, der wird sich die heute erschienene Svalbard Longyear (ENSB)Szenerie gönnen. In Spitzbergen findet man reichlich Winter und das Schöne ist, man kann schnell wieder wegfliegen. Virtuell mit der Szenerie des Entwicklers Joakim Tychesen.

Aerosoft published das Produkt für FSX (+SE) und P3D, welches ebenso auf simMarket erhältlich ist und folgende Features enthält:

  • Beinhaltet Longyearbyen, aufgegebene Kohleminen, Global Seed Vault und mehr
  • 10cm/Pixel fotorealistische Hintergrundbilder
  • 2048×2048-Texturen (optional)
  • Gerenderte Schatten und Ambient Occlusion an Gebäuden, Objekten und Boden
  • Gerenderte Nachtbeleuchtung für hohen Realismus
  • Großer Fokus auf die Jahreszeit Winter (auf Gebäuden und Boden)
  • Realistische Flughafen-Fahrzeuge, dem echten Leben entsprechend
  • Von innen modelliertes Gate am Terminal
  • Animierte Airport Crew (optional)

 

Disclaimer:

Noch eine Anmerkung zur Überschrift: das bekannte Sprichwort wurde hier wegen Sensationsgier und zum Zweck einer möglichst effektheischenden und reisserischen Headline abgewandelt. Natürlich ist aber dem Autor bewusst, dass es auf Spitzbergen keine Schneehasen als natürliche Population gibt. Es wurden lediglich Anfang des 20. Jahrhunderts Exemplare eingeführt welche allerdings dann wieder ausstarben.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Klasse! Eine tolle Destiantion für die “Norwegian” 737 NGX 🙂 Und gut am Feierabend von Oslo aus zu erreichen

An sich eine gelungene Szenerie. Auf mich wirken jedoch vereinzelte Gebäude und Teile der Fotoszenerie ein wenig zu dunkel von den Texturen (FSX). Mal gucken, vielleicht muss ich mich nur mehr dran gewöhnen …

Abgesehen davon, ist natürlich insbesondere der offset Localizer Anflug auf die 29, verbunden mit dem Wetter – eine wirkliche Delikatesse!!

Bin sehr froh über diesen Flugplatz. Naturgemäß gibt er nicht soviel her wie zum Beispiel Nuuk. Vielleicht gibt es deswegen am Südhang von Longyearbyden als Attraktion fliegende Häuser. Eigendlich ist die Zeit für solche Ungereimtheiten vorbei. Dennoch möchte ich diesen Flugplatz nicht mißen.