SWS kündigt bedeutende Updates für PC-12, Okavango-Delta und Airvan an

SWS Studios hat in einem umfassenden Update bedeutende Verbesserungen und Entwicklungen für ihre PC-12, Okavango-Delta-Szenerie und den GA-8 Airvan bekannt gegeben. Hier sind die wichtigsten Details der Ankündigungen:

PC-12: Verbesserte Leistung und Systemintegration

Nach intensivem Feinschliff nähert sich die Leistung der PC-12 nun der Realität. Die Hauptprobleme lagen im Schub des Motors, der nun überarbeitet wurde. Ein neuer Propeller und Anpassungen am Luftwiderstand führen zu sanfteren Leistungsabgaben und einer insgesamt verbesserten Performance.

Die maximale Steigrate wird nun bei 130 Knoten unter 10.000 Fuß erreicht, und die Anflugseinstellungen für Klappen 15 und 30 sind wieder korrekt. Die Bremsen des Flugzeugs halten es vor dem Start sicher, und die Gier-Tendenzen bei der Leistungsanwendung sind leichter zu kontrollieren. Ein verbleibendes Problem – das Gieren nach rechts beim Ausfahren der Klappen auf 40 – wird nächste Woche angegangen.

Auf der Systemseite wird der Standard-Autopilot in den KAS-297-Code integriert, sodass Nutzer ihn auch über externe Hardware bedienen können. Das Update für die PC-12 soll nächste Woche abgeschlossen und im Juli veröffentlicht werden.

Okavango-Delta: Fortschritte bei der Problemlösung

Die Okavango-Delta-Szenerie, die seit dem Sim Update 13 im letzten Sommer Probleme verursachte, wurde nach umfangreichen Tests mit SU15 verbessert. Obwohl die Ladezeiten noch lang sind, funktioniert die Szenerie nach dem Laden einwandfrei. SWS arbeitet weiterhin daran, die Ladezeiten zu verkürzen und die Zuverlässigkeit der Szenerie zu gewährleisten.

GA-8 Airvan: Verfeinerung und neue Funktionen

Die GA-8 Airvan soll Ende Juni den MVP-Status erreichen. Im Juli wird das Flugzeug weiter verfeinert. Das fertige Produkt wird fünf benutzerdefinierte Lackierungen enthalten und von Airvan-Piloten unterstützt, die die Basisleistung und Handhabung des Flugzeugs optimiert haben.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Cockpit, wo Materialien verfeinert und neue Details wie eine flexible Leselampe und ein benutzerdefinierter Neigungsmesser hinzugefügt werden. Ein benutzerdefinierter Volt/Ampere-Messer und FS450 sind in Arbeit und werden nächsten Monat fertiggestellt. SWS prüft zudem die Integration eines KFC225-Autopiloten, der bei Bedarf auf dem Boden angezeigt oder verborgen werden kann.

Diese Updates zeigen das Engagement von SWS, ihre Produkte kontinuierlich zu verbessern und den Nutzern eine realistischere und detailreichere Simulationserfahrung zu bieten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Würden uns über deine Meinung freuen!x