Nicht nur gratis, sondern auch praktisch: FlightPort Scenery Manager

Flightport_SceneryManager

Die hervorragenden Freeware-Szenerien von FlightPort können nun mit einem überaus praktischen Scenery Manager verwaltet werden. Alles im Blick, alles unter Kontrolle. Nachfolgend die Features (Auszug aus der FlightPort Seite. Mehr Infos und Download direkt dort). Danke!

Was genau leistet das Programm?

  • Der FlightPort Scenery Manager schaut auf dem eigenen Rechner nach, welche FlightPort-Szenerien (und auch nur diese, denn alles andere geht uns nichts an) auf dem Rechner installiert sind. Dabei berücksichtigt er die Auswahl der FS-Version: FSX, FSXSE, P3Dv2 und P3Dv3 (bis hin zur 3.3.5)
  • Er lädt vom FlightPort-Server eine Liste der aktuell von FlightPort verfügbaren Szenerien herunter.
  • Beides stellt er in einer übsichtlichen Tabelle dar, so dass die User sehr schön erkennen können, ob sie eine Szenerie installiert haben und ob es ggf. eine neuere Version der Szenerie gibt.
  • Möchte der User eine neue Version der Szenerie installieren, kann er direkt vom Scenery Manager aus die Installation der Szenerie anstoßen. Hierzu wird der bewährte Installer für die jeweiligen Szenerie heruntergeladen und automatisch gestartet.
  • User können einen Download-Ordner angeben, in dem die ganzen Downloads gespeichert werden. Auf diese Weise müssen auch bei Reinstallationen nicht alle Szenerien noch einmal heruntergeladen werden, sondern sie können direkt von dem eingestellten Ordner installiert werden. Das Programm merkt sich einen einmal eingestellten Ordner, so dass dieser nur einmal eingestellt werden muss.
14 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Also ich habe damit 2 Airports auf den neuesten Stand gebracht und somit irgendwie was zerschossen das sämtliche Texturen schwarz waren oder gar nicht vorhanden und verschoben! Kann man vielleicht irgendwo in dem Manager auswählen das der nicht in den cfg´s umschreibt sondern ich das immer noch per Hand machen muss?

LG

Hallo SnakeyIN,
Du hattest Deine Frage ja auch schon auf der FlightPort-Seite gepostet. Ich hab Dir eine PM geschickt, denn mit so wenig Infos ist eine Analyse nicht möglich. Bitte antworte am besten direkt dort.
Die generelle Frage muss ich aber verneinen, unsere Installer machen die Einträge automatisch und nach unseren Feedbacks in den letzten Monaten sehr zuverlässig.

Das heißt nicht, dass nicht ein Fehler drin sein kann, dem gehen wir gerne nach.
Ein Zusammenhang mit schwarzen Texturen wäre aber mal was ganz neues.
Wie gesagt, wir gehen der Sache gerne nach, wenn Du mir weitere Infos zukommen lässt.
Viele Grüße
Jörg

Sind unterwegs!

Hallo Joerg,

kurze Rückmeldung:

Systemwiederherstellung des Windows hat ja das Problem gelöst nun habe ich nochmal den Manager drauf gezogen.
Nach Neuinstallation des Manager´s und aktualisieren der Scenery´s mittels Manager´s funktioniert es jetzt auf einmal doch keine Probleme mehr das einzige was ich gemacht habe vor der Aktualisierung händisch die scenery.cfg Einträge der veralteten Scenery´s gelöscht. Manager ausgeführt Installer ausgeführt und in die cfg geschaut neuer Eintrag enthalten keine Duplicat Error´s oder sonstiges Flusi gestartet und alles war perfekt!

Gruß
Stefan

Prima, danke für die Rückmeldung und viel Spaß damit
Gruß Jörg

Um ehrlich zu sein ist mir das rumschnüffeln auf meinem Computer von Freeware zu unsicher. Wer garantiert den dafür, das mein Computer hinterher noch funktioniert? Wenn ein Freizeitprogrammierer irgend so ein Tool bastelt, ist er auch für etwaige Schäden verantwortlich? Bei Paywareherstellen ist dies auf Grund der Produkthaftung so.

Der Datenschutzist auch nicht auf die leichte Schulter zu nehmen; es gibt genügend gute Beispiele dafür, was passieren kann, wenn eine vermutliche Kontrollsucht dazu führt, dass das System nur noch eingeschränkt funktioniert, oder Szenerien gar nicht mehr funktionieren.

AMEN!
Du hast den Text aus dem Newsletter, bzw. auf der Flightport Homepage, nicht wirklich gelesen, oder?

Bitte lade die Freeware von Flightport samt Manager keinesfalls auf Deinen Rechner. Wäre mir auch viel zu unsicher. Flightport? Nie gehört! Bestimmt unterwandert… 😉

Nach der Installation des Scenery Managers wurden bei mir sämtliche Paywareszenerien deaktiviert und der Flugplatz Reichelsheim lässt sich nur auswählen, wenn man vorher einen digitalen Nachweis über eine erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung hinterlegt. 🙂

Ich stelle mir gerade HenryPenny vor, wie er nach dem Posting zu seinem Facebook-Account wechselt, während sein Smartphone neben der Tastatur liegt. Ja, Datenschutz sollte man bei FS-Szenerien wirklich sehr ernst nehmen. 🙂

Jörg, den Manager hätte ich vor letztem Wochenende sehr gut gebrauchen können. Ich hatte keine Ahnung mehr, wann ich welche Version der Szenerien installiert hatte, in Zukunft bleibt mir die Sorge erspart, ob alles aktuell ist, wenn Du vorbeischaust. 🙂 Danke Euch dafür!

HenryPenny,

sorry, dass ich erst jetzt auf Deine Sorgen antworte, aber ich habe mir gestern einen Internet-freien Nachmittag gegönnt, um mich ein wenig von meiner täglichen Arbeit als Software-Entwickler/-Architekt und vor allen Dingen Freizeitprogrammierer zu entspannen.

Da wir bei Flightport die Sorgen unserer Nutzer Ernst nehmen, nehme ich mir die Zeit als Freizeitprogrammierer, um jetzt am Wochende auf Deinen Beitrag zu antworten. In meinem anderen Beruf als Software-Entwickler/-Architekt mache ich das eigentlich nur Werktags.

Ich garantiere Dir, dass der Scenery Manager nicht auf Deinem PC rumschnüffelt. Er greift ausschließlich auf die von den Flighport Scenery Installern in der Registry eingetragenen Schlüssel zu. Diese sind unter anderem auch ohne Scenery Manager deshalb notwendig, um den Anwendern die Möglichkeit zu geben, die Szenerien über Systemsteuerung -> Programme&Features zu deinstallieren. Also wir nutzen hier die Standardvorgehensweise in Windows. Außerdem ermittelt der Scenery Manager das Userverzeichnis, um dort Einstellungen (zB letzte FensterPosition) zu persistieren. Und er liest das vom Anwender eingestellte Download-Verzeichnis aus, um dort die heruntergeladenen Installer zu speichern. Das wars.

Ich finde, es sehr löblich. dass Du den Datenschutz ernst nimmst. Zum Download der Scenery Installer und der aktuellen Produktinformationen macht der Scenery Manager eine HTTP-Anfrage an den Flightport-Server und übermittelt dabei die beim HTTP-Protokoll notwendigen Daten. Das ist nicht mehr und nicht weniger, als auch beim manuellen Download der Installer über einen Webbrowser oder bei jeden Aufruf einer Website übermittelt wird oder das, was Dein Browser übermittelt hat, als Du Deinen Beitrag eingestellt hast. Flightport verwendet diese Daten in keinster Weise. Das garantiere ich zum Datenschutz.

Darüberhinaus hat der Freizeitprogrammierer den Scenery Manager so programmiert, dass im Gegensatz zu so manch anderer (professioneller) Software zum Herunterladen, Installieren und Betrieb des Scenery Managers weder der Virenscanner deaktiviert noch UAC-Einstellungen geändert werden müssen. Ja es ist sogar möglich und aus Sicherheitsgründen erwünscht den Scenery Manager im Windows Programmverzeichnis zu installieren, ohne dass dies zu irgendwelchen Einschränkungen führt.

Auf Grund Deines fachlich kompeteten Beitrags nehme ich an, dass Dir die diversen (frei verfügbaren aua) Tools bekannt sind, die notwendig wären, um obige Aussagen zu überprüfen.

Was die Produkthaftung betrifft, wünsche ich Dir viel Erfolg bei zum Beispiel amerikanischen Firmen, die zum Teil sogar öffentlich zugeben, auf dem Rechner des Anwenders rumzuschnüffeln. Ich nenne hier keine Namen und werde auch nicht in eine Diskussion einsteigen.

Ich hoffe, ich konnte Deine Bedenken etwas mildern aber Du musst die Software ja nicht nutzen.

Die von SnakeyIN geschilderten Probleme (s.o.) haben, wie es sich herausgestellt hat, auch nichts mit dem Scenery Manager oder den Flightport Installern zu tun, sondern lagen darin begründet, dass auf dem Rechner noch alte Szenerien installiert waren. Eine Systemwiederherstellung wäre deshalb nicht notwendig gewesen.

Trotzdem von meiner Seite @SnakeIn: Es tut mir leid, dass Du Probleme hattest, aber die sind ja mittlerweile aussortiert.

HenryPenny, bitte habe Verständnis, dass ich hier keine weiteren Kommentare abgeben werde. Mir fehlt einfach die Zeit um alle Flusi-Foren und Kommentarbereiche zu überwachen. Ich bitte daher alle weiteren Anfragen, Anregungen, Beschwerden ausschließlich im Flightport-Forum forum.flightport.de zu posten.

Es war von meiner Seite eigentlich angedacht, noch das eine oder andere kostenfreie “Schnüffeltool” bei Flightport der Community zur Verfügung zu stellen. Naja, schätze der Supportaufwand für diese miesen Schnüffel-Dinger wird mir einfach zu viel.

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit und Gruß vom Freizeitprogrammierer

Hallo Peter!

Zunächst erstmal Danke für die ausführliche Darstellung der genauen Absicht des von dir gebauten Tools, eigentlich zollt mir schon alleine der Umstand großen Respekt ab, das es Leute wie dich gibt, die durch ihre Programmierkenntnisse die Flugsimulatorwelt um einiges einfacher und bequemer gestalten.

Noch sehr viel größer ist aber mein Respekt vor dir, das du mir, aber auch allen anderen Lesern hier, so einen tiefen Einblick in dein Schaffen gewährst. Den “Freizeitprogrammierer” nehme ich sehr gerne zurück, denn wenn es so ist wie du schreibst, nämlich das es deine tägliche Arbeit ist zu programmieren, dann fließt in ein solches Tool natürlich die gesamte Berufserfahrung mit rein.

Ich habe nun aber auch keinen Grund mehr, dir und deinem Tool zu misstrauen, weil du ein gleiches Verständnis für mein eigentliche Anliegen zeigst, und den Datenschutz ebenso ernst nimmst wie ich es tue. Erfreulich habe ich daher deine Garantie, dass das Tool nicht auf der Rechner “rumschnüffelt”, zur Kenntnis genommen und akzeptiere das so. Es gibt nun auch einmal skeptische Leute, die sich aber gerne durch gute Erklärungen und Argumente überzeugen lassen. Dies ist dir sehr gut gelungen.

Die übrigen Kommentare die hier teilweise gemacht wurden verbuche ich unter “Sarkasmus und Ironie”, sind mir die zwei Eigenschaften doch sehr symphatisch und zeugen von einem guten Humor. Die Kommentare von Pidder und Günter sind wirklich gut und hätten auch sehr gut von mir sein können!

Horst habe ich nicht verstanden, warscheinlich war dein Kommentar als Unterstützung gedacht. Wobei Lob von der falschen Seite auch keinen Spaß macht 😉

Übrigens Danke Hennipenni, denn dank Leuten wie dir haben wir im Gegensatz zum Rest der Welt kein Streetview.
[Platzhalter für Red-Kommentar]

[Na, was sollen wir als Red dazu sagen? Jeder kann deinen Kommentar lesen und sich seine Meinung bilden.;) Die Red.]