Ins Land aus Eis und Feuer: Keflavik International von Xometry

Vulkane und Gletscher, Wasserfälle und Geysire, Wikinger und Elfen – all das bietet Island, und wer per Flugzeug dorthin möchte, landet auf dem internationalen Flughafen von Keflavik (Icao: BIKF). Für X-Plane gibt es zwar schon Adaptionen. Entwickler Xometry Design versucht nun, mit seiner zu punkten.

Auf Isländisch heißt der Airport Keflavíkurflugvöllur (schlicht: Flughafen Keflavik), das einzige Terminal ist nach dem heimischen Entdecker Leif Eriksson benannt. 99 Prozent aller planmäßigen Flüge sind international. Inlandsflüge starten stattdessen vor allem vom Flughafen der ca. 40 Kilometer entfernten Hauptstadt Reykjavik. BIKF ist der Heimatflughafen von Icelandair, die ihn auch als Zwischenstopp für Flüge zwischen Nordamerika und Europa nutzt.

Xometry hat das 2022er-Layout des Airports nachgebildet. Zu den Features zählen HD-PBR-Texturen für Gebäude und Gelände sowie an die Umgebung angepasste Orthos. Das Hauptterminal wurde auch innen modelliert. Die Jetways sind SAM-kompatibel. Und wichtig für die nahe Zukunft: Das Addon soll auch mit dem kommenden X-Plane 12 funktionieren.

Erhältlich ist das Tor zu Island für rund 21 Euro im Store von iniBuilds.

Comments are closed.