Idaho Falls, John Wayne County Airport und die Just Flight Turbo Arrow IV für X-Plane 11 erschienen

Turbulent Designs hat  Idaho Falls für X-Plane zu einem Preis von 19 britischen Pfund (Später werden es 23 Pfund werden) veröffentlicht. +++

Skyline Simulations hat den John Wayne County Airport für $21.90 (später $24.95) auf den Markt gebracht, wieder eine Konvertierung von LatinVFR. +++ Von Just Flight ist in Zusammenarbeit mit Thranda  die Piper Turbo Arrow IV erschienen. Besitzer der JustFlight Turbo Arrow III zahlen etwas weniger als 16€, im Bundle mit der Arrow III kostet das Flugzeug 25€, wer zahlt unter diesen Umständen 35€ für die Turbo Arrow IV alleine? (Korrektur: Wie ich darauf hingewiesen wurde gilt der Bundle Preis pro Maschine, das heißt beide Maschinen zusammen kosten 50€ und damit etwas weniger als, wenn man zunächst die III und später die Turbo Arrow IV kaufte).

Wir werden später noch einmal im Detail darauf zurück kommen, aber hier erste Bilder von Idaho Falls mit der neuen Thranda Quest Kodiak 1.5, die erstmals auch das neueG1000 von Laminar nutzt:

Und hier ein paar Eindrücke der neuen Turbo Arrow und KSNA:

Beim Flughafen John Wayne zeigt sich auch eindeutig der Grund für die Abtrennung vom Scenery Team von Project Icarus und der Flugzeugentwicklung: Skyline Simulations verkauft seine Scenery nicht mehr über X-Aviation.

Zeitgleich veröffentlicht JustFlight ein Update für die JustFlight Arrow III, das dieses Flugzeug an X-Plane 11.10 anpasst.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Danke für die News! Soweit ich die SimMarket-Seite verstehe sind es 25 € JE Arrow III und nochmal für die Turbo Arrow III/IV.
Auch stellt sich die Frage: Wer kauft sich ein Turbo Arrow-Paket mit zwei Modellen (35 €), um dann noch eine Nicht-Turbo-Version desselben Modells dazu in den Hangar zu stellen (alles zusammen 50 €)?

Genau, das neue Produkt ist die Turbo Arrow III und IV, das andere ist die normale Arrow III. Kann mir aber schon vorstellen, dass man zusätzlich auch eine Nicht-Turbo-Version haben will, ist ja doch ein kleiner Unterschied. Und drei sehr gute Modelle für insgesamt 50 EUR ist ziemlich günstig.

Nunja, der größte Gag an der Sache ist, dass in der Realität die nicht Turbo Version die gesuchte Maschine ist. Sie bietet in geringeren Höhen schlichtweg die gleiche Leistung, mit deutlich geringeren Wartungskosten.
Und die Turbo Arrow IV gilt mi tihrem T förmingen Höhenleitwerk erst recht als Schnappsidee, da es bei höheren Luftwiderstand eher eine geringere Leistung hat, weil es außerhalb des Propwash liegt.
Was man aber schon an den Bildern sieht: die PBR Effekte sind noch einmal verbessert worden. Der Soundtrack ist jedoch nicht unbedingt realistisch, weil man den Turbo eigentlich nicht hört.

Aloha!
Die Turbo hat eine blaue Innenverkleidung und ein hellgraues Panel…ich brauche mal Abwechslung 🙂

Das hängt leider von der Version ab. Bei dieser Maschine sind alle Turbo Arrow III, also mit klassischen Höhenleitwerk mit einer blauen Innenverkleidung versehen, alle Turbo Arrow IV, mit dem T Höhenleitwerk mit einer bräunlichen Innenverkleidung.
Was ich bei diesen Flugzeug recht interessant finde: Die Maschinen verhalten sich je nach Leitwerk tatsächlich unterschiedlich. Da die Airfoils jedoch an das Flugzeug und nicht die Liveries gebunden sind, wäre auf normale Art und Weise so ein Verhaltenswechsel nicht möglich, denn die Flugzeuge unterscheiden sich je nach Livery. Da muss man ein wenig getrickst haben.