GSX Update 3.0: Einführung von Sitzenden Passagieren, Bunte Uniformen, Neue Stimmen, plus plus plus

Das neueste Update 3.0.0 für GSX (Ground Services X) wurde am 6. Juni 2024 veröffentlicht und bringt eine Vielzahl von bedeutenden Neuerungen und Verbesserungen für alle Versionen von GSX, einschließlich GSX Pro. Diese Version markiert einen großen Fortschritt, insbesondere durch die Einführung von sitzenden Passagieren und einem neuen Crew-System. In diesem Artikel beleuchten wir die wichtigsten Änderungen und neuen Funktionen, die in dieser Version enthalten sind.

Hauptneuerungen in GSX Pro

Sitzende Passagiere

Eine der auffälligsten Neuerungen in GSX Pro ist die Einführung von sitzenden Passagieren. Diese Funktion wird zunächst für den Fenix A320 unterstützt und bietet eine realistischere Darstellung des Boarding-Prozesses, indem Passagiere nun sichtbar in den Flugzeugen sitzen.

Neues Crew-System

GSX Pro hat ein komplett neues Crew-System eingeführt, das 16 verschiedene Charaktere und 227 Variationen von Airline-Uniformen umfasst. Dies trägt zu einer verbesserten Immersion und Vielfalt bei den Bodenabfertigungsprozessen bei.

Verbesserungen für alle Versionen von GSX

Neue Boarding/Deboarding Stimmen

Es wurden neue Stimmen für das Boarding und Deboarding hinzugefügt, die in verschiedenen Akzenten und Begrüßungsvariationen je nach Tageszeit verfügbar sind. Diese Ergänzungen sollen die Authentizität und das Erlebnis der Benutzer weiter steigern.

Anzeige von Parkpositionen ohne Pushback

Parkpositionen, bei denen der Pushback deaktiviert wurde, werden nun im Menü mit einem „No Push“-Zeichen angezeigt. Dies erleichtert die Navigation und Planung für die Benutzer.

Speicherung des letzten GSX Flughafenprofils

Der Name des zuletzt geladenen GSX Flughafenprofils wird jetzt gespeichert, was eine mögliche Integration mit Drittanbieter-ATC-Produkten unterstützt. Diese Funktion soll die Benutzerfreundlichkeit und Kompatibilität verbessern.

Konsistenz der Pilotenobjekte

Die Namen der Pilotenobjekte werden jetzt gespeichert, um sicherzustellen, dass die Piloten, die beim Abflug an Bord gegangen sind, auch bei der Ankunft wieder aussteigen. Dies trägt zu einer realistischeren Darstellung der Flugzeugbesatzung bei.

Fehlerbehebungen und Optimierungen

In dieser Version wurden auch zahlreiche Fehler behoben und Optimierungen vorgenommen, darunter:

  • Wiederkompilierung der Couatl Engine und WASM-Module: Diese wurden mit dem neuesten SU15 SDK neu kompiliert.
  • Erkennung von Flugzeugvariationen: Ein Problem wurde behoben, bei dem Flugzeugvariationen nicht erkannt wurden, wenn man zwischen dem Hauptmenü hin- und herging.
  • Fehler bei der Treibstoffanforderung: Ein Fehler beim Anfordern von Treibstoff wurde behoben, der bei Problemen mit der EIA-Website auftrat.
  • Passagierboarding zu Fuß: Ein Problem wurde behoben, bei dem das Passagierboarding zu Fuß an Positionen, an denen der Pax-Bus nur für das Deboarding verwendet wird, nicht korrekt funktionierte.

Hinzufügung neuer Handling- und Catering-Operatoren

Neue Handling-Operatoren wurden hinzugefügt, darunter Total Airport Services, Trego-Dugan (USA), Istanbul Handling (Türkei) und viele andere. Auch neue Catering-Operatoren wie Viggo (Niederlande) und Newrest/Transavia (Frankreich) wurden integriert.

Fazit

Das GSX Update 3.0 bringt zahlreiche bedeutende Verbesserungen und neue Funktionen, die das Erlebnis der Bodenabfertigung in Flugsimulatoren erheblich verbessern. Mit den neuen sitzenden Passagieren, einem erweiterten Crew-System und vielen weiteren Optimierungen setzt GSX neue Maßstäbe in der Simulation von Bodenservices.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

8 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Bodo
Bodo
12 Tage zuvor

Ist ja ganz nett….aber das Push-In-Verfahren, wie es in Dortmund benötigt wird, wurde immer noch nicht umgesetzt. Sowas wäre mir wichtiger, als sitzende Passagiere.

Markus
Markus
Beantworten  Bodo
12 Tage zuvor

Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich finde die Passagiere super, auch weil meine kleine Tochter sich immer beschwert, dass ja niemand im Flugzeug säße.

Denni
Denni
Beantworten  Bodo
12 Tage zuvor

Sehe ich anders. Wäre ein nettes Gimmick, da sind wir uns sicher einig, allerdings halte ich ein Update, das die gesamte Sim Welt betrifft, für wichtiger

Last edited 12 Tage zuvor by Denni
Bodo
Bodo
Beantworten  Denni
12 Tage zuvor

Ich habe nichts gegen zusätzliche Gimmicks, die die “ganze” Simwelt betreffen. Verstehe aber nicht, warum das bereits 2022 im Forum von Bert Groner gewünschte Feature bis heute nicht berücksichtigt wurde, zumal ein Push-in vielfältig einzusetzen wäre.

Da lobe ich mir O. Pabst sein damaliges AES, er hat es originalgetreu umgesetzt. Anscheinend arbeitet Umberto eh an nichts anderem mehr als dem GSX, weil an Szenerien von denen nichts mehr kommt. Insofern sollte es für ihn kein großes Problem darstellen.

Christian Bahr
Christian Bahr
Beantworten  Bodo
7 Tage zuvor

Da musst du vielleicht gar nicht mehr so lange warten. Im Aerosoft Forum zeigt ein Entwickler gerade, das er am Dortmund Airport arbeitet. Diese News hat leider bis heute die Redaktion von Simflight.de nicht erreicht.

Im Beschreibungstext von Pavel steht, dass unter anderem ein PushIn, in Kombination mit Pushback Pro (Aerosoft), möglich sein wird. Zitat:”With Aerosoft Pushback Pro, you will be able to properly push the plane into the parking lot and push the plane out.”
Quelle Aerosoft Forum: https://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/177609-dortmund-2024-msfs-my-presentation-of-a-new-project/

Dirk
Dirk
11 Tage zuvor

Immer nur Meckern machts besser, ich finde es toll.

Bodo
Bodo
Beantworten  Dirk
9 Tage zuvor

Kritik ist also Meckern? Es muss also alles hoch gejubelt werden um postive Klicks zu bekommen? Wie kleingeistig.

Nebenbei bemerkt: Dieses Feature ist so toll, dass sich die Passierre bei mir hinsetzen und dann direkt unsichbar werden. Wurde im Forum auch schon von anderen Userm beklagt.Scheint also nur in den von Fenix veröffentlichten Bemalungen zu funktionieren.

Hans
Hans
10 Tage zuvor

GSXPro ist doch genau das, was versprochen wurde. Es bringt Leben in und um den Flieger und die Immersion erheblich zu steigern. Genau dafür ist es da. Das hat Asobo bis heute nicht geschafft. Für mich ist es (genau wie FSRealistic) mittlerweile zum unverzichtbaren Addon geworden. Ich habe sehr lange auf dieses Feature gewartet. Endlich ist mein Fenix nicht mehr Leer und es ist etwas Leben in der Bude! Auch wenn es für den eigentlichen Flug eher uninteressant ist, da die Tür eh zu ist. Ich finde es super! Ich bin mal gespannt, was sich da im MSFS 2024 tun wird. Da soll ja ohnehin mehr Wert auf eine lebendige Welt gelegt werden. Passagiere etc. wird es da vermutlich von Haus aus geben. Bis dahin zumindest ist GSX-Pro eine sehr gute Ergänzung im MSFS. In meinen Augen jeden Cent wert.

8
0
Würden uns über deine Meinung freuen!x