Flugsimulation.com schließt die Tore!

“Jedes Projekt hat ein Ende, und auch Flugsimulation.com hat seinen Zenit überschritten”, schreibt das Team der gleichnamigen Seite auf dem eigenen Internetauftritt. Die Schließung der Website für deutschsprachige News und Reviews rund um das Thema Flugsimulation begründet die Truppe mit Veränderungen im Privatleben der einzelnen Mitglieder und dem daraus resultierendem Mangel an Freizeit zum Betreiben der Seite. Deshalb habe man sich entschieden, zum 1. Juli 2011 alle aktiven Elemente (Kommentare, Forum) auf Flugsimulation.com zu deaktivieren, die Seite an sich jedoch mithilfe eines neuen Serverbetreibers weiterhin online zu stellen. Die komplette Nachricht findet sich hier.

Wir von simFlight.de können die genannten Gründe nur zu gut nachvollziehen und sagen Danke! für 13 Jahre Flugsimulation.com. Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft!

14 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Ohje … aber ich habs kommen sehen.
Die letzten Monate wurde das alles merklich dürftiger.

Wirklich schade nach so langer Zeit.
Danke für Euren Service und Eure News!

Sehr sehr schade !!

Ich finde es auch schade. Bin mal gespannt, wie viele Beileidsbekundungen zu lesen sein werden. Ich darf daran erinnern, daß flightsim.com schon lange händeringend nach Unterstützern gesucht hat. Offenbar fanden sich nicht genug “Ehrenamtliche”, um das Projekt fortzuführen. Meine Hochachtung vor dem Team, daß sie sich jetzt erhobenen Hauptes verabschieden und nicht im Selbstmitleid versinken.

Alles Gute Euch, und Danke für Eure Arbeit!

Stefan

Da muß ich mich anschliessen. Es ist wirklich jammerschade.
Ich hab da gerne regelmäßig vorbeigeschaut. Alles Gute euch und danke für alles!!

Ich schließe mich den Vorrednern an: Gute Arbeit über eine lange Zeit verdient unser aller Respekt – das konsequente Ende eingeschlossen.

Die “Angelegenheit” ist leider ein (weiterer) Beleg dafür, dass zu viel Angebote im Netz existieren, deren “Lebenserhaltung” zu viel sozialunverträgliche Zeit kosten und die für mögliche Leser nicht mehr überschaubar und (auch) wegen allgemeiner wie spezieller Reizüberflutung nicht mehr nutzbar sind.

Ich bin daher gespannt, wie weit in Zukunft eine mögliche “Konsolidierung des Martkes” reichen wird.

Danke Flugsimulation.com!

Bert

Ja, das ist schade… Aber es zeigt leider einen deutlichen Trend, der in unserer Szene gegenläufig zum Mitmach-Charakter des Web 2.0 ist: Anstatt sich zu engagieren und Dinge noch besser zu machen, steht Vielen immer mehr der Sinn zu passivem Konsum. Es gibt weniger Designer, die Freeware erstellen oder User, die ehrenamtlich in Projekten mitarbeiten möchten. Stattdessen wundern sich aber Viele, wieso World of AI bspw. nicht mehr so viele Installer veröffentlicht wie früher. Oder wieso es nach fünf Jahren FSX immer noch keine Düsseldorf-Szenerie gibt. Oder wieso es zu ganz vielen Flughäfen, die bereits viele Jahre am Markt sind, keine vernünftigen AFCADs gibt. Die Liste kann wahrscheinlich endlos weiter geführt werden. Und das war früher definitiv anders!

Genau diesen Trend spüren wir leider auch auf simFlight.de. Ich bin als Chefredakteur wirklich heilfroh, im vergangenen Herbst drei neue talentierte Redakteure gefunden zu haben, um dieses Projekt hier aufrecht erhalten zu können. Es war aber verdammt schwierig. Um so schmerzt es dann sehr, wenn manche Kommentare zu News und Reviews im Verlauf in unleidige Diskussionen ausarten, die bis hin zu Beleidigungen führen. 

Also, schade um Flugsimulation.com. Schade für die gesamte Szene. 

Viele Grüße
Holger

Ach, Webseiten kommen und gehen! Und wieviele sogenannte News Seiten und Zeitschriften braucht man zur Flugsimulation überhaupt? Wie Bert schon sagt, wir haben da zur Zeit definitiv ein Überangebot.

“Oder wieso es zu ganz vielen Flughäfen, die bereits viele Jahre am Markt sind, keine vernünftigen AFCADs gibt. Die Liste kann wahrscheinlich endlos weiter geführt werden.”

Stimmt leider – obwohl: Nicht ganz…

Ich schicke euch gleich mal noch eine “gute Nachricht” zu einem AFCAD-Projekt für einen von Aerosoft veröffentlichten Flughafen. Release des außergewöhnlich umfangreichen Freeware-Zusatzes innerhalb der nächsten Tage. 😉

Ich könnte mich bequemer Weise auch allen Vorrednern anschließen.

Werde ich hier aber nicht, weil sich darunter leider auch Statements befinden, welche selbst einen Moment der Kondolenz dem Selbstzweck unterordnen.

Somit schließe ich mich nur der Mehrheit an, die sich nicht angesprochen fühlen soll und wünsche allen Personen hinter Flugsimulation.com nur das Beste für die neu gesteckten Ziele bzw. die gewonnene Freizeit.

🙂

Die Meldung ist ja jetzt nicht wirklich neu, darum sind zumindest bei mir auch die ersten Emotionen zu dem Thema auch wieder beruhigt und ich kann das nüchtern betrachten.

bei FScom war es so, dass sich gute Freunde zusammen gesetzt haben und ein Portal auf die Beine stellten, nun hat sich das Leben der damaligen Teenager jedoch kräftig verändert, so mancher sitzt jetzt im realen Cockpit. Da bleibt für eine Website der Art einfach keine Zeit mehr.

Hinter jedem Portal steckt A) eine kommerzielle Idee oder B) ein Team aus Freunden das aus purer Lust eine solches Angebot online stellt.

Bei FScom mochte ich immer, dass sie aus der Kategorie B stammten, das Portal hatte als einzigen Zweck, Spaß und Information. Das ist sehr ehrenhaft und leider verschwinden immer mehr die FS Portale der Art.

Es gab auch einen Boom in den Foren rund um die Flugsimulation, auch dieser scheint sich aktuell wieder zu verflüchtigen und viele zieht es eher auf Facebook, wo die täglichen Meldungen und Kommentare zu finden sind.

Die Welt wandelt sich, das Web 2.0 wandelt sich und die Flugsimulation ist mitten drin und wird sich auch wandeln.

Für mich persönlich, ist es sehr schade dass FScom verschwinden wird. Es ist die Vielfalt an Information die unsere FS Szene ausgemacht hat. Wenn man irgendwann die täglichen deutschsprachigen Meldungen nur noch hier auf Simflight und bei uns auf Flightm.com findet, wird es doch recht langweilig und eintönig.

(Aerosoft.de betrachte ich nicht als Nachrichtenportal, eher als Werbeportal für die eigenen Neuerscheinungen)

Tja , eines geht nur,. entweder alles for Free,also auch keine kommerziellen Hintergrund, oder eben mit kommerziellen Hintergrund und dann sollten auch die Leute die dafür in Ihrer Freizeit schaffen, dafür bzahlt werden. Wir leben nun mal in einer Zeit, wo das immer mehr eine Rolle spielen wird. Nothing is for Free in thisWorld. Und da sollten sich einige mal langsam ein Kopf drum machen. Für mich jedenfalls völlig nach vollziebar das einige Leute dort jedenfalls wichtigeres zu tun haben um Ihre Familien zu oder sich zu ernähren. Wann wacht die Menscheit endlich mal auf,..
Ich habe früher auch for Just aus Fun viel gemacht, doch irgendwann war mir die Zeit dafür zu teuer! Wollt Ihr Qualität, dann zahlt auch dafür. ist es nicht so? Sehe ich jeden Tag im normalen Leben. Also ist das für mich dort völlig nach vollziehbar.Wonaders wird man für solche Arbeit schwer bezahlt,…:)Meine Meinung..!

schönen Tag noch,..

@Jones

das stimmt, die kostenlose Welt schrumpft immer weiter und darum ist es inzwischen auch normal dass in der Flugsimulation ein Honorar fließt für gute Newsmeldungen. Da kommen wir dann in den Teufelskreis mit den kostenlosen, freundschaftlichen Portale, die auf Dauer Motivationsprobleme kriegen.

News aus purer Faszination und kostenlos anbieten ist halt nicht einfach und es werden leider immer weniger solcher Portale.

Und wie schaut es bei den VAs aus? Wann kommen die uns verlangen für den guten Service ein paar Cent?

Hi zusammen,

ja, es ist schade zu sehen, dass wieder ein paar engagierte Enthuiasten weniger sich in der Szene engagieren.

Zu den Theorien bzgl. Kommerzialisierung halte ich besser meine Klappe; ich habe eben den dritten Ansatz gelöscht, weil das garantiert wieder Wogen schlägt, viel Zeit kostet und keinem was bringt.

Danke an das fs.com Team für das Engagement und alles Gute!

Viele Grüße,
Ingo

Hallo alle zusammen,

ich danke euch für die netten Worte. Uns haben so viele Dutzend Emails erreicht, dass ich beim Lesen und sortieren schon einige Emotionen runter schlucken musste. Wir haben im Laufe der Jahre einfach so viel mehr zurück bekommen als manch kommerzielles Projekt. Die lieben Kollegen von Simflight können bestimmt bestätigen, dass gerade für junge Menschen die Erfahrungen, die Diskussionen, die netten Worte, das Teamgefühl, die Verantwortung etc pp viel wertvoller sind als 98 Cent Gewinn pro Ausgabe. (ist nur ein Beispiel – es soll sich bitte niemand auf die Füße getreten fühlen!)

Da ich nicht weiß, wie viele junge, energiereiche Flusianer dies lesen, möchte ich es mit einem kleinen Appell versuchen: Engagiert euch! Wenn ihr zögert – versucht es einfach! Es gibt euch so viel mehr als ihr euch bisher vorstellen könnt, und es bringt euch unglaublich viel für die Zukunft!
Ich habe gut reden? Stellt euch einmal vor: Einer der beiden größten Flugzeughersteller der Welt nimmt Leute quasi ohne Gespräch mit Kusshand, weil sie durch jahrelange Flugsimulation.com Arbeit gezeigt haben, wie ihnen Flugzeuge am Herzen liegen. Die Welt da draußen ist nicht blind. Und Projekte, bei denen ihr nicht gleich Cash seht, werden euch später vom Stuhl blasen!

Danke,
Sabine von FS.com