31 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Also ich verstehe beim allerbesten Willen nicht, wieso man sich auf FS9 und FSX beschränkt hat. Die 9er Version läuft mit P3DV4.1 ohne Probleme, aber OHNE Support. Das muss man sich mal “reintun” – da geht man auf die nächste Vollversion 10.0 und watt is… P3DV4.1? Oder gar XPlane? Nope. Warum auch? Ich freue mich jedenfalls für alle FS9 User, die jetzt die neuen Flight-Plan Formate der CRJ700/-900 exportieren können… das wurde jetzt aber auch mal Zeit, oder?!!1elf? Nun dann. Ich erwäge jedenfalls von P3DV4.1 wieder auf FSX oder FS9 zu wechseln, damit ich FSC nutzen kann – in der schönen neuen Version 10. Meh!

Vielleicht gibt des ja für Prepar3d in den nächsten Tagen den FlightSim Commander 10 Professional als Update für 6,99 €? Wahrscheinlich wollen sie nur noch das Release der 4.2 abwarten.

Ich habe mich von dem etwas archaischen FSC schon lange verabschiedet, gebe aber zu, dass ich als reiner Sichtflieger nicht zu der Zielgruppe gehöre. Selbst für die Airliner gibt es aber meines Wissens inzwischen zeitgemäße Nachfolger, die auch mit modernen Simulatoren laufen. FS-FlightControl, das ich nutze, unterstützt alle Prepar3d-Versionen, X-Plane 10 und 11 und sogar FSW. Ist teurer, wird dafür aber aktiv weiterentwickelt. Auch Aivlasoft EFB unterstützt Prepar3d4.1 und FSX.

FS-FlightControl hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm! Sieht ja sehr interessant aus. Ich habe FSC nur noch als Tool für die Erstellung von Flugplänen und als basic TCAS verwendet. Mit EFASS bin ich nicht ganz so glücklich, auf wenn das mit P3DV4 sehr gut läuft. Aber ich stimme zu… es wird wohl langsam Zeit sich umzuorientieren. Und wenn man bei FSC lieber entspannt auf das Abklingen des lästigen Innovationsdruckes wartet, dann kann der Kunde sein Geld ja jmd anderen in den Rachen werfen… da fehlen einem manchmal wirklich die Worte.

Auch ich kann FS-FlightControl nur empfehlen, wer das noch nicht kennt!

Gibt auch eine kostenlose Testversion auf deren Webseite:
https://www.fs-flightcontrol.com/de/

Wer braucht da noch den FSC, wenn wir jetzt FSFC haben. 😉

Es gibt ja wirklich eine reichliche Anzahl an Alternativen. Der FSC ist ein Relikt der alten FS9/FSX Zeit. Es gibt modernes. eFASSNG, FS Flightcontrol (die einen exzellenten Support haben), Aivlasoft EFB (alt, aber gut) usw. Wenn man ein wenig googelt findet man die ein oder andere Perle.

Ohne Frage! Ich arbeite noch ein bisschen mit eFASS NG. Das habe ich damals im einem Stream gesehen und fand es ganz gut 😉 Ab und an nimmt es einige Waypoints nicht, aber das habe ich bei FSC auch gehabt. FS-Flight Control sieht wirklich extrem edel aus. Sehr professionell. Mal schauen, was man in 14 Tage Probezeit so herausfindet!

“….für den Microsoft FS2004/FSX..” – LoL, totgesagte leben länger !

Nimm an der Diskussion teil (bitte die Netiquette beachten: https://www.simflight.de/netiquette)

Nach dem FS9/FSX haben wir für den P3D V3.4 einiges an Geld und jetzt beim P3D 4.1 noch mehr da viele Addons umgebaut werden müssen daher wieder Kosten verursachen. Dafür haben wir jetzt einen excellenten Sim.

Deshalb muss der FSX jetzt wirklich weichen (in der CH heisst das (ghüddere). Wenn nun der FSC nicht mehr für den V4.1 zu gebrauchen ist, wird der FSC halt auch ghüddered. Ich jedenfalls kann den FSC immer noch für die P3D Versionen einsetzen. Dafür nehmen einfach die Daten aus dem P3D V3.4 wo der FSC absolut kein Probleme hat. (Flugpläne nur)

Ach sooooo, jetzt verstehe ich, musste zuerst lange nachgrübel wie dieser Kommentar gemeint war.
Du liegst falsch Roger: ich habe “…totgesagte leben länger…” auf den FS9/FSX bezogen, da für diese Simulatoren weiterhin entwickelt wird, und NICHT auf die Software FlightSim Commander.

Kann mich noch gut erinnern als einige Developer letztes Jahr im Mai, als P3D4 64-bit herauskam, unisono meinten, dass weitere Entwicklungen für den FSX in knapp einem Jahr tot/gestorben sein werden.

Die Praxis der Flugsimulations-Software-Entwicklung zeigt aber über all die Jahre, dass sich diese immer wieder herrlich anachronistisch zeigt zum üblichen Zeitgeist, welcher offenbar das Rad stets neu erfinden und Altbewährtes gerne neu ausmustern möchte, sobald dieses das erste “graue Haar” zeigt.

Ich persönlich finde das sehr spannend, zeigen sich hier doch zwischen der Flusi-Simulatioinswelt und der realen Aviation-Welt eindeutigen Parallelen. Wozu ein sehr teuer entwickeltes Muster zum Alteisen werfen, wenn es sich als äusserst zuverlässig und stabil im laufe der Jahrzehnte erwiesen hat?

Die 747 hatte ihren Erstflug 1969, ihre “Weiterentwicklung/Upgrade”, die 747-8 fliegt heute noch und gilt in der Airliner Branche als eine der Besten. Der Prototyp der Antonov An-2 flog im Jahre 1947 und soll aktuell neu aufgelegt werden und ebenfalls ein Upgrade erhalten; Beispiele derer gibt es in der Luftfahrt genug….ja, und Beispiele derer gibt es auch in der Flusi-Welt genug.

Warum die ESP basierten Simulatoren einfach ausmustern wenn sie sich bisher als so beständig erwiesen haben? Einer meiner Hauptsimulatoren, Falcon BMS, hat als Basis eine Ausgangssoftware die 1998 !!!! aud den Markt kam (lol, dagegen ist der FSX mit 2006 noch gut im Rennen), und trotztdem schaffen es seine Entwickler (von Falcon BMS) aus diesem in ihrer Freizeit immer noch was Neues herauszuholen, hinzuzufügen, zu verbessern, erstaunlich wenn man die sonstigen Ablaufzeiten in der Softwar-Branche bedenkt.

Einen neuen Flugsimulator von Grund auf neu zu entwickeln erfordert sehr viele Resourcen, sehr viel Man-Power und ordentliche Erstfinanzierung, zumal der Erfolg des Endproduktes ja nicht garantiert ist. Firmen gehen heute allgemein nicht gerne finanzielle Risiken ein, welche sie nich voraus berechnen können.

Mir gefällt das ungemein, weil es auch was rebellisches hat und sich hier deutlich Gemeinsamkeiten zur realen Flugwelt zeigen.

Deshalb: Ich begrüsse eine Weiterentwicklung von FSC sehr, denn schliesslich ist dies Software auch Kult und war eine der ersten mit solchen Features der Flugvorbereitung; auch wenn ich sie mir persönlich nie zugelegt habe, da sie nichts für meinen Flusi-Alltag ist, bin eindeutig in der Bushpiloten/Militärflieger Fraktion zuhause :).

Die Autoindustrie könnte sich von der Produktions-/Upgrade Mentalität der Luftfahrt wirklich einiges abschauen:
dann würden die Menschen allgemein besser auf ihre Autos achtgeben und wir hätten deutlich weniger Auto-Schrott welcher nur Resourcen erschöpft und die Umwelt belastet (obendrein den Geldbeutel).

Wenn man die näheren Umstände nicht kennt, sollte man nicht urteilen.
Volker Heine hat im Forum dargelegt dass rechtliche Gründe einer Vermarktung des FSC für P3DV4.1 entgegenstehen. Wohl aufgrund geänderter Dateistrukturen. Dies sollte man respektieren.

In welchem Forum?

… und im FS Magazin wird auch darüber berichtet 😉

auch wenn berichtet wird/wurde.
Wer setzt denn auf “veralterte nicht mehr weiter entwickelte” Simulatoren? Ist dies zeitgemäß? Absteigen heißt Verzicht und damit ist man out!!!

Verzicht kann auch positiv sein und ich hatte auch nie ein Problem damit, “out” zu sein.

Es gibt gute Gründe nicht für alle Simulatoren zu entwickeln. Veraltet sind unsere Simulatoren technisch übrigens fast alle. 😀

es geht bei meinem Einwand nicht darum unbedingt an ein Produkt festhalten zu wollen. Dennoch sollte der Entwickler bedenken, das die Zukunft nicht in den älteren Simulatoren liegt. Schade das der FSC nicht an dem anknüpft was bisher gegeben war.
Das Können ist ja wohl kein Problem , das Dürfen wohl ein Politikum und das Wollen ist ja wohl ein Ausdruck dessen was der User bisher gut gefunden hat und weitergeführt sehen möchte.
Unglücklich finde ich das Niemand muss.
Stillstand ist Rückgang.

Naja, ich denke mal, dass man, auch wenn es da einen guten Grund für gibt, ruhig seine Meinung zu haben darf und isch ein Urteil darüber bilden kann. Im Übrigen sollte die Kommunikation dieser Dinge auch transparenter sein. Auf der AS Seite gab es da gestern keinen Hinweis. Und in dem besagten Forum steht es auch nicht eben so, dass man es als User mal “eben” findet. Es ist natürlich Schade, wenn Dinge mit der Entwicklung nicht Schritt halten können.

Hier ist das keine Frage des Könnens, sondern des Dürfens… Und des Wollens, denn nur wer will, nutzt den FSC. Niemand muss.

Es ist eine Frage des DÜRFENS? Ich DARF nicht der Meinung sein, dass ich mit den stagnierenden Innovationen einiger Anbieter nicht einverstanden bin? Interessante Sichtweise. Und ja, man MUSS nichts nutzen, keine Frage. Wenn ich es aber nutzen wollen würde, erlaube ich mir auch das Entfallen eben dieser Nutzungsmöglichkeit wunderbar subjektiv zu bewerten, ganz ohne Moderation ex post. Danke.

Jedenfalls vielen Dank für den Hinweis zu FS-FlightControl hier aus dem Thread. Die Antwort auf all mein WOLLEN, DÜRFEN und MÜSSEN! Tolles Tool! Genau was ich gesucht habe!

#ModalverbenFTW

Das Dürfen von Bert dürfte sich auf die fehlenden Voraussetzungen für die Kompabilität zu P3Dv4 beziehen, siehe Heiner´s Hinweis.

Ansonsten keep cool, Pete! Du kannst doch gern ein anderes Flugplanungstool nehmen, z.B. Little Navmap, ist sogar kostenlos. Oder selbst eines entwickeln…

Man, über solche Erwartungshaltungen kann ich nur den Kopf schütteln…

Ich habe ja schon ein Tool gefunden. Und ich bin auch ganz cool. Meinethalben kannst du auch den Kopfschütteln. Aber du irrst dich, wenn du mir eine “Erwartungshaltung” unterstellst. Ich warte nicht auf kostenlose Updates oder Freeware. Ich will auch nichts geschenkt. Transparenz – das find ich gut. Innovation auch. Das war alles, was ich als ersten Kommentar geschrieben habe. Und eine der Antworten hat sogar die perfekte Lösung gebracht. Wieso belassen wir es nicht dabei?

Na, wenn du keine Erwartungshaltung hast, dann ist ja alles gut. Nur warum dann einen zynischen Kommentar? Aber wir belassen es wirklich lieber dabei. Und viel Spaß beim Umsteigen 😉

“Man, über solche Erwartungshaltungen kann ich nur den Kopf schütteln…”

Ja! Gefühlt ist es so, dass wir ein Add-on zwar gar nicht nutzen wollen, es muss aber bitte trotzdem mit meinem Simulator kompatibel sein. Ansonsten muss der Entwickler mit meinem vernichtenden, öffentlichen Urteil rechnen. In der FS Szene gibt es nicht nur einen Sheldon Cooper. 😉

Hehe… also ich habe FSC bis gestern noch für jeden Flug genutzt (seit Jahren mittlerweile) – und habe ihn noch auf der Platte. Ich hatte die Hoffnung, dass bald (“bald” – seit FSX “damals”) eine neue Version kommt, die performanter, nutzerfreundlicher und… tjoa… eben neuer ist. Ist ja nicht so, dass ich das für den FS5.1 wollte. Der P3DV4 ist ja kein Nischenprodukt. Eben sowenig wie XP11. Da ist man dann schon enttäuscht, wenn die Einsicht langsam durchsickert, dass da wohl nix mehr von wird. Über den Begriff “vernichtend” müssen wir wohl noch mal in Ruhe reden. Man bekommt ja langsam das Gefühl, als hätte ich hier Ketzerei begangen 😉

“…als hätte ich hier Ketzerei begangen”

Mit Ketzerei hat das wenig zu tun.
Eher wohl mit fehlendem Feingefühl und auch ein
Stück Dankbarkeit für ein Produkt welches uns
jahrelang bei unserem Hobby begleitet hat und bis P3DV3 auch kompatibel gehalten wurde, obwohl 2012 einer der Entwickler verstorben ist.
Hinter jedem Produkt stehen Menschen mit ihrer
eigenen Lebensplanung. Diese Lebensplanung muss nicht zwangläufig unendlich darauf ausgerichtet sein uns glücklich zu machen.
Vielleicht solltest Du etwas mehr DARÜBER nachdenken,anstatt nur Deine Erwartungshaltung zu reflektieren.

gut gesagt, Marcel

Ich habe den FSC bisher immer gerne und ständig genutzt, in FSX und auch P3d v3. Nun sieht es leider nach Abschiednehmen davon aus.. na ja, Flugpläne kann ich auch mit ProAtc oder PFPX und sogar PlanG erstellen– aber die fast wichtigste Funktion für mich “Küchenpiloten” war das Autoheading, das es mir ermöglicht hat, mit Flugzeugen wie der Stratocruiser und der Connie von A2A Langstreckenflüge durchzuführen, ohne ständig den Autopiloten von Hand nachführen zu müssen u somit ständig vorm Bildschirm zu sitzen. Kennt Ihr eine Alternative, die das auch bietet? bei FS-Flightcontrol hab ich das nicht gefunden, oder täusche ich mich da?

Als Buschpilot brauche ich das nicht, wenn nicht, würde ich aber den Autor einmal darauf ansprechen – gut möglich, dass er das einbaut, er ist sehr agil.

werd ich. Diese Funktion war ja im FSC sehr gut ausgebaut, mit “GoTo” hab ich z.B. (auch wenn’s vielleicht nicht allzu realistisch war) gerne das Flugzeug auf nen geeigneten Punkt vor die Runway gebracht, je nach Höhe u Wind (da wäre für mich sicher das Approach Trainig im FS-Flightcontrol interessant), auch das Fsdenkreuz für jede Runway oder auch die rasche Anzeige von Emergency Airports mit Distanzen war ne feine Sache, auch wenn ich das selbst weniger genutzt habe.

Das sollte eigentlich alles im FSC noch funktionieren. Zumindest mit der letzten 9er-Version. Einfach testen. Es gab m.W. bei P3D4.1 nur Probleme bei der DB-Erstellung von Airports, da LM undokumentiert Dateistrukturen geändert hat. Dies kann aber die restlichen Funktionen des FSC nicht beeinflussen.

Über XPUIPC lässt sich FSC auch mit XP11 verbinden. Nur das Tool zum Auslesen der Szenerie fehlt. Es wäre toll, wenn FSC10 eine XP-Kompatibilität spendiert bekäme. Ich benutze das Tool seit Ewigkeitej, und finde es sehr praktisch!