Drzewiecki Design bastelt an Tallinn


Auf seinem Instagram-Kanal hat Drzewiecki Design ein neues Projekt angekündigt. Die Architektur – und vor allem die Ortsmarke im Post – verraten: Es geht um den Lennart Meri Airport der estnischen Hauptstadt Tallinn.

Der Flughafen, benannt nach dem ersten nach 1991 demokratisch gewählten Präsidenten des Landes, liegt nur vier Kilometer vom Zentrum der schönen Stadt an der Ostsee entfernt. Er wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Er verfügt über eine Start- und Landebahn mit einer Länge von 3070 und einer Breite von 45 Metern, die somit groß genug für Großraumflugzeuge ist. Das Passagierterminal hat 14 Gates. Ziele im deutschsprachigen Raum sind u. a. Berlin, Bremen, Hannover, Frankfurt am Main, München Wien.

Für X-Plane sowie FSX/P3D gibt es die Szenerie bereits vom gleichen Entwickler. Eine einfache Portierung wird es aber wohl nicht werden, da DD vor einigen Monaten kurz verriet, dass Mitarbeiter mit tausenden Fotos im Gepäck aus Tallinn nach Hause gereist seien. Ob es wie bei der FSX/P3D-Version auch Gebäude der naheliegenden Innenstadt geben wird, ist unklar. Bleibt alles beim aktuellen Zeitplan ist im ersten Quartal 2023 mit den Addon zu rechnen.

Comments are closed.