Dovetail kündigt Flugsimulator-Nachfolger für Win10 an

Dovetail GamesNachtrag: Anscheinend wird es doch nicht für die XBox One entwickelt (Klick). Danke an Michael für den Hinweis

Wie Dovetail Games gestern in einer Pressemitteilung verkündete, wird es nächstes Jahr einen neuen Flugsimulator geben, welcher für Windows 10/ XBox One entwickelt und auf “Microsoft’s award-winning Flight technology” basieren wird. Ob damit ein Nachfolger des FSX oder eine neue Version von Flight gemeint ist, ist an dieser Stelle nicht bekannt. Was meint Ihr? Die vollständige Pressemitteilung findet Ihr unter

We are pleased to announce that we have formed a partnership with Microsoft to bring a number of our future releases to Windows 10 and Xbox One.
In addition to Dovetail Games Fishing, we plan to bring two of our next generation products to the platform; the next iteration in the Train Simulator series, which is due in 2016 and will be powered by Unreal Engine 4 and Dovetail Games Flight Simulator, built on the foundations of Microsoft’s award-winning Flight technology.

25 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Wie es ausschaut, ist Dovetail schon zurückgerudert

https://twitter.com/alphafoxsierra/status/629333554586091521

Aimee Sanjari ist die Produkleiterin Flugsimulation bei DTG.

Viele Grüße, Michael

Einen “Nachfolger für FSX”?
Ich glaube den gibt es bereits. Er heißt Prepar3D! Und wie ich meine ist er ein höchst-würdiger Nachfolger.

LM hat P3D wirklich nochmal aufgebohrt. Dennoch darf man nicht vergessen, dass die Technik dahinter noch vom FS5 stammt und nur stetig verbessert wurde. Erst Flight war mehr oder weniger ein wirklicher Neuanfang.
Wäre X-Plane nicht mit derartigen (für mich) Nachteilen belastet wäre dies ein Nachfolger. So bleibt einem nur abzuwarten ob Dovetail die Qualität des TrainSim in Flight bringen wird und wie vor allem deren DLC-Politik aussehen wird. Da es aber die Gefahr eines Flops besteht und auch seitens TrainSim auf die lautesten gehört wird (und bei no Addons würden alle laut schreien) denke ich wird das System offen sein wie im TrainSim.

Nope da P3D nicht für uns Hobby Piloten Gedacht ist ;). Und man den nicht auf Steam oder im Geschäft kaufen kann.

Es ist eher eine Anpassung / Weiterentwicklung für den Professionellen Bereich.

Na ja, bei P3D wimmelt es aber nur so von “Hobbypiloten” die sich mit den ganz grossen Addons der Szene vergnügen. Und ob der Vertriebsweg heutzutage noch eine ausschlaggebende Rolle spielt, wage ich zu bezweifeln. Bei meinen Kids jedenfalls nicht….
Dovetail wird auf Flight aufbauen (MS), was anderes kann man in der kurzen Zeit gar nicht serös entwickeln. Bin gespannt…

Das es da von Hobbypiloten nur so wimmelt ist unübersehbar, allerdings merkt man auch vielen Entwicklern die Nervosität bezüglich P3D an. Rechtlich ist die Sache schließlich eindeutig

“rechtlich” und “eindeutig” in einem Satz wäre juristisch gesehen eine Sensation…
Es ist nicht so eindeutig (weder in die eine, noch die andere Richtung) wie in den zahlreichen Diskussionen um die Lizenz etc. behauptet (Stichwort Definitionen).

Doch, das ist ziemlich klar. Die Anwälte von LM haben schlichtweg mit ihren Lizenzbedingungen geantwortet.

Dovetail wird es zwar mit Sicherheit nicht tun, weil sie zu viele 3D Party Entwickler und Hobbypiloten damit verärgern würden, doch eine Bemerkung gegenüber Microsoft und LM würde sich eine Anmerkung einfangen doch bitte genauer auf ihre Lizenzbedingungen zu achten. Schon würde LM bei seinen Academic Licences eine Kopie der Akademischen Einrichtung nachfordern.

LM ist nicht in dem Geschäft um eine kleine Nische von Hobbypiloten zu unterhalten. Etwas schlechte Presse oder Anmerkun gen der echten Kunden und sie würden sich aus dem Bereich zurück ziehen.

Mit ihren Erklärungen könnten sie vielleicht A2As begründen aber keine 747 oder 737, wenn sie keine entsprechenden Verträge mit Flugschulen oder Fluggesellschaften hätten. Doch dann wären diese Firmen und nicht die einzelnen Piloten LMs Kunden. Es hat schon seine Gründe warum PMDG mit P3D fremdelt. Bei Aerosoft fällt es nicht so auf, weil sie ein viel breiteres Angebot haben, aber eine Ausbildung für große Verkehrsmaschinen ist nicht so einfach zu rechtfertigen, wenn die Leute noch nicht einmal einen Instrumentenflugschein haben.

Die Flughäfen, Orbx, Wetter und kleinere Maschinen, dafür kannst du Begründungen finden, aber wenn sie rigoros Airliner streichen würden, würden wohl auch viele Firmen ihre Lust verlieren. Wenn sich das obere Management auch nur dazu äußern müsste ist klar, was passieren würde.

ich kann mich meinem Namensvetter hier nur anschließen: P3D 2.5 läuft ohne OOM, ich habe alle unzähligen Szenerien aus FSX und sogar auch sehr viele aus dem FS9 tadellos am Laufen, er läuft mit der OrbX-Linie, Mytraffic 6, FS Global Ultimate, Aerosoft Airbussen und Twin Otter, PMDG 737NG und T7, Majestic Dash8 400Q, QW Avros, Hawker x 850 zu meiner größten Zufriedenheit. Ich werde nicht noch einmal von vorn anfangen da ich davon ausgehe das keine dieser Add-Ons damit laufen würde.

Davon gehe ich auch aus. Dovetail wird vermutlich einen Ansatz basierend auf dem Flight System nutzen. Dieser hatte zwar immer noch viel vom alten FSX in seiner Genetik, war aber schon merklich erweitert.
Es sollte natürlich möglich sein bestehende Szenerien mit etwas Aufwand zu konvertieren, wie groß der Aufwand dafür ist, wird man sehen müssen.
Außerdem habe ich den starken Verdacht, dass dies wohl nicht kostenfrei sein wird.
Man wird sehen müssen was aus dem Ansatz wird. Dovetail versucht zwar offensichtlich den 3D Party Herstellern entgegen zu kommen, aber es wirkt nicht so als ob sie denen schon etwas zeigen konnten.
Das ist noch intensives beschnuppern, aber mehr nicht.

ich denke wenn LM von Anfang an nur eine volllizensierte Ausgabe herausgebracht hätte und sich dann den Entwicklern geöffnet hätte ohne wenn und aber wäre P3D schon weiter. So scheitert es schon beim Vorgeplänkel um Rechte.
Und nachträglich den Upgrade auf die Vollversion gegen Zahlung des Differenzbetrages zu fordern (wie auch immer) mit der verbindlichen Zusage der vollen Unterstützung an alle Entwickler und die permanente Weiterentwicklung des P3D (in Form von Updates) damit es richtig weiter geht wäre mir der Obulus wert. Schließlich zahlt man heute für Flugzeuge auch schon um die 60 bis 90 Euro. Das sehe ich kein Problem. Und für eine 64bit Version die Kompatibilität der bisherigen Add-Ons gegen ein kostenpflichtiges Upgrade zu ermöglichen ist meines Erachtens auch diskutabel sofern der Preis dann marktgerecht ist.
In der Bäckerei muss ich meine Schrippen auch bezahlen.
(Witzig übrigens: Bin um 13 Uhr aus Greifswald bei 22°C losgefahren und 2 Stunden später in Berlin bei 34°C aus dem Auto gestiegen) Fröhliches Weiterschwitzen Euch allen! 🙂

Nur würde es in dem Fall vermutlich niemals dazu kommen. Wenn eine Beschwerde nach oben dringen würde, würde LM vermutlich sofort Ausstiegsklauseln aus den Verträgen mit PMDG und Konsorten auslösen. Es wird niemand bei LM seinen Kopf dafür hinhalten.
Wenn jemand die DIenste von PMDG usw. nutzen will, soll er sich einfach direkt an PMDG wenden. Nur müßtest du dann auch leicht andere Verträge unterschreiben und und leicht andere Rechnungen zahlen.
Unter diesen Bedingungen würde sich das einfach nicht mehr rechnen

Ohne OOM? Fliege ich zwei “MegaAirports” an, ist OOM schon recht kritisch, einen Flug ohne abspeichern und Neustarten zwischen z.B. Flytampa Kopenhagen und Aerosofts München bekomme ich mit der PMDG 777 nicht ohne weiteres hin.

Habe ich bei P3D 2.5 noch nie erleben dürfen. Bin mit der PMDG T7 von Mega Airport Amsterdam nach London Heathrow geflogen, mit aktiviert Gatwick, City und Stansted bei 35% MyTraffic 6 und allgemein sehr hohen Einstellungen ein paar Runden über dem Gebiet gegönnt um eben das zu testen: kein OOM, nur das es etwas mehr ruckelte. Habe aber noch keine SSD.

Ich glaube eine SSD würde das Ruckeln auch nicht verhindern. Allenfalls schnellere Ladezeiten kann man erwarten. Ich betreibe den FSX weiter auf meiner Magnetscheibe.

Hi Chriskl, ganz Deiner Meinung. Aber verrätst Du mir kurz wie du FS9 Scenerys im P3D zum laufen bekommst?

Szenerien mit Installer über das Estonian Migration Tool in P3D schicken und anmelden in der Bibliothek. Wenn es mit dem Installer nicht klappt die entsprechende Szenerie aus dem FS9 Ordnermit Mausklick rechts kopieren und in den Addon-Ordner von P3D einfügen, anschließend in der Bibliothek anmelden . Szenerien ohne Installer downloaden, extrahieren, die entsprechenden Dateien entsprechend Readme mit Mausklick rechts kopieren, in den gewünschten Ordner einfügen. und ebenso in der Bibliothekanmelden. Anmelden in der Szenerie Bibliothek geht einfach über den Simstarter von Pedro (Freeware) den ich ohnehin nicht mehr missen möchte.

Nun, damals beim 1. Deal und heute heißt es immer Flight-Technologie…und wenn es Flight heißt, wird auch Flight drinstecken…
In nächster Zukunft wird es als Weiterentwicklung/Ganzweltflugsimulator nur P3D bzw. X-Plane geben und bevor aus dem Dovetail-Flight etwas Richtiges wird, traue ich das eher noch Flightgear zu…
Grüße Volker

Und wenn ich Flight und P3DV2.5 vergleiche, dann ist P3D auch da inzwischen vorne…Flight hat auch schon wieder paar Jährchen auf dem Buckel und soooviel besser als der FSX war Flight damals auch nicht, sodass ich vor Ehrfurcht mit den Knien im Staub gelandet wäre…
Grüße Volker

Wenn die Optik ausreicht hast Du Recht. Flight hatte aber eine deutlich realistischere Physik als der FSX. Aber darauf legen Hardcoresimmer ja keinen Wert. Es reicht, wenn der FMC realitistisch programmiert werden kann. 😉

Ansonsten kann ich den anderen Kommentaren nur zustimmen: Die Dampflokomotive fährt! Und solange sie das tut, besteht auch keine Notwendigkeit eine E-Lok zu entwickeln bzw. wird sich eine solche eh nicht durchsetzen. Hoffen wir zumindest. Denn an Kohle und Wasser haben wir uns gewöhnt. 😉

Sehr nette Metapher 🙂 Respekt!

schön wärs ja wenn FLIGHT wieder auferstehen würde, warum sollte so ein Gem in der mottenkiste verrotten? mit einer öffnung für 3rd party entwickler könnten dann OrbX et alii schnell schönen content für den kurzen VFR feierabendflug (Hawaii, Fidschi, Mallorca, Kreta and what have you) entwickeln, mit hoffentlich viel moderneren werkzeugen (3DS max) ohne die kryptischen, fehlerbehafteten BGL tools die man sich aus allen ecken der internet höhlen mühsam zusammensuchen mußte. Szenerie entwicklung muß endlich einfacher werden! jeder 3DS max kundige sollte szenerien endlich ohne BGL gefrickel einfach erstellen können. die grafikengine von FLIGHT könnte bei der gelegenheit schnell noch auf DX12 umgestellt werden, und fertich wäre der neue kleine simulator, für den kurzen Aus-Flug für zwischendurch. Gerne auch ohne PMDG, FMC etc. denn das haben wir ja alles schon. schön wärs ja wenn FLIGHT wieder auferstehen würde, allein mir fehlt der glaube, derzeit jedenfalls noch.

Kann Dir in vielem zustimmen. Wer sich mit aktuellen Engines beschäftigt rauft sich die Haare, mit was wir uns hier noch herumschlagen. Dass man als Konsument mit P3D zufrieden sein kann – und nach uns die Sintflut – verstehe ich. Wenn man aber ein wenig mehr Einblick hat und einem die Zukunft der zivilen Flugsimulation am Herzen liegt sieht man sehr schnell, dass wir einen “Neuen” brauchen. Das könnte auch X-Plane sein, aber dafür sind noch einige Punkte zu erledigen…

Sagen wir mal so… die Unreal Engine sieht megamäßig geil aus, die Grafik lässt sich vom Sound und der Physikberechnung abtrennen (modular programmierbar) und die Engine ist frei für jeden. Erst ab einem Umsatz X eines Produktes muss man Lizenzkosten zahlen. Dovetail setzt die Engine demnächst bei TrainSim ein weil sie besser und performanter läuft als die hauseigene und man damit weniger Programmierkräfte bindet. Zusätzlich zu DX12 und Mantle welches noch hardwarenähere Programmierung gestattet (und damit umständlicher und komplexer zu entwickeln ist) muss perspektivisch mehr Zeit in die Grafik gesteckt werden. Ich fände ein Dovetail_Flight mit Unreal Engine und guter Physik extrem gelungen muss ich sagen. Dass dann einige nichtmehr mit ihren 2 Jahre alten GeForces oder den günstigen 960’er Modellen auf “alles rechts” spielen können dürfte auch klar sein.

„und fertich wäre der neue kleine simulator, für den kurzen Aus-Flug für zwischendurch. “

Na den Sim gibt’s doch schon seit langem, nennt sich „aerofly FS“ und deckt die komplette Schweiz in einer super Grafikqualität ab. Dazu läuft das Ganze noch supergeschmeidig und ruckelfrei. Die pysikalische Modellierung und das „Flugverhalten“ sind ebenfalls vom Feinsten, viel besser als FSX und X-Plane 10. Wenn ich -just for fun- mal eine Runde in der Cessna fliegen will, dann kommt nur der aerofly FS zum Einsatz.
Da macht fliegen am PC einfach nur Spaß!