Digital Aviation CRJ: Wieder Bewegung im Projekt

Mathijs Kok von Aerosoft schreibt im Forum, dass Hans Hartmann, die treibende Kraft hinter dem ambitionierten Projekt bei Digital Aviation, nun ein anderes Nicht-FS-Projekt beendet hat und nun wieder in Vollzeit an der Fertigstellung des CRJ arbeiten kann. Das gibt Hoffnung für ein beinahe hoffnungsloses Projekt, dessen Veröffentlichung in der Vergangenheit mehrfach verschoben wurde – zuletzt war von einer Veröffentlichung vor Weihnachten letzten Jahres die Rede. Dennoch wird die CRJ-700/-900 von vielen Enthusiasten sehnlich erwartet, genauso wie das virtuelle Cockpit für die Fokker 70/100. Insofern sind das wirklich gute Nachrichten für alle, die sich gefragt haben, ob das Projekt noch weiter verfolgt wird.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Aha,

schön das es da doch noch mit dem VC für die Fokker weitergeht. Ich hatte schon nicht mehr daran geglaubt…

Wobei Hans Hartmann sicherlich nichts mit der Fertigstellung des Fokker VC´s zu tun hat.
Irgendwie scheint alles, was mit DA bzw. ex DA zu tun hat, eine “never ending Story” zu sein…

Mika

Hallo,
ich habe nicht gesagt, dass es mit dem Fokker VC weitergeht. Ich habe gesagt, dass es schön wäre, weil es ganz viele Stubenpiloten gibt, die darauf genauso warten wie auf die CRJ.

VG
Holger

Hoffe, Hans kann sich ein Päuschen gönnen, bevor er mit dem Fun-Projekt weitermacht. Auf ein weiteres Jahr kommt es jetzt nicht mehr an, eventuell ist es eh schon etwas spät für den FSX, wo der “Flight” am Horizont auftaucht und evtl. nur noch 6-8 Monate vom Release entfernt sein könnte (Vermutung). (Evtl. wissen wir nach der “E3” mehr.)

Cheers,
Siggy

So viel wie ich Florians Worte in Erinnerung habe, ist das ein Team oder Mann aus Brasilien. Der Hans hat nixx mit dem VC zu tun. Daher wird es da nicht weiter gehen.