Biss zum Horizont: De Havilland Vampire von Swissmilsim erhältlich

Eine Ikone der frühen Düsenjäger-Ära lässt sich nun auch im MSFS pilotieren: Die De Havilland DH.100 Vampire. Ins Spiel gebracht hat sie das Schweizer Entwicklerstudio Swissmilsim, die bevorzugt Flugzeuge und Szenieren mit Bezug zum Staat der Eidgenossen erstellen.

Dier de Havilland Vampire war das zweite militärische Düsenflugzeug, das von Großbritannien zusammen mit der Firma de Havilland gebaut wurde. Das Flugzeug wurde kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in Dienst gestellt und hatte als Besonderheit zwei Trägern am hinteren Rumpf. Sie war das erste Düsenflugzeug, das den Atlantik überquerte und das erste Düsenflugzeug, das von einem Flugzeugträger aus operieren konnte. Mehr als 4.500 Exemplare wurden gebaut, einige davon in Lizenz, und von etwa 25 verschiedenen Ländern eingesetzt.

Die Schweiz testete die Maschine bereits 1946. 1949 folgte eine Bestellung von 75 Flugzeugen und die Lizenzfertigung von 100 Flugzeugen. Ursprünglich als Jagdflugzeug angeschafft, wurde sie bis 1970 als Jagd- und Bodenangriffsflugzeug eingesetzt. Danach wurde sie als Schulflugzeug und Zielflugzeug für die Flak eingesetzt. Die letzten militärischen Flüge fanden Ende 1990 statt.

Zu den Features des Addons gibt Swissmilsim bei Verkaufsstart keine Angaben, wird diese aber eventuell in Kürze auf der eigenen Homepage nachreichen. Im dortigen Freewarebereich gibt es bereits den Flugplatz Zweisimmen im Zustand kurz nach dem Zweiten Weltkrieg; demnächst soll der Platz in Payerne, westlich von Bern, noch dazukommen.

Für gut 28 Euro ist die DH.100 Vampire unter anderem im Simmarket seit dem 7. August 2022 erhätlich.

Comments are closed.