Bischof informiert bei Aerosoft über Spendenprojekt in Äthiopien

In einer Presseerklärung informiert uns Aerosoft über das Spendenprojekt “Waisenhaus Guder” in Äthiopien. In den nächsten Tagen kommt Bischof Abune Markos Gebremedhin nach Paderborn und unterrichtet aus erster Hand über die Fortschritte im Projekt. Unter “weiterlesen” gibt es die komplette Pressemeldung.

Paderborn, 9. September 2010 – Im Rahmen des Spendenprojektes „Waisenhaus Guder“ freut sich Winfried Diekmann, Geschäftsführer der Aerosoft GmbH, den äthiopischen Bischof Abune Markos Gebremedhin als Gast in seinem Unternehmen begrüßen zu dürfen.
Am 20. September berichtet der Bischof aus erster Hand über die Lebensumstände und Fortschritte in Guder ca. 100 km von Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens entfernt.

„Als langjähriger Pate des Spendenprojektes ist es für mich wichtig zu hören, dass unsere Spenden genau dort ankommen, wo sie benötigt werden. Durch einen regelmäßigen Austausch mit den Verantwortlichen des Projektes stellen wir sicher, dass die finanzielle Hilfe für den Betrieb und Erhalt des Waisenhauses eingesetzt wird“, so Diekmann.

Das Projekt unterstützt das Waisenhaus in Guder, in dem derzeit 56 Mädchen wohnen und zur Schule gehen. Zweimal im Jahr für jeweils vier bis acht Wochen besucht die  Spendenorganisation „Patenschaft von Mensch zu Mensch“ mit Sitz in Peckelsheim die  Stätte und macht sich ein Bild von der aktuellen Situation.

Um langfristig die Zukunft der Betroffenen zu sichern, bittet der Software- und Simulationsexperte seine Kunden, bei jeder Online-Bestellung drei oder fünf Euro zu spenden. Jede einzelne Spende unterstützt das Waisenhaus und die wichtige Arbeit der Lehrer und Helfer vor Ort.

Comments are closed.