Und täglich grüßt die Dimona X – jetzt ist sie da!

Wegen des bevorstehenden Release der H36 Dimona X von Aerosoft hatte in den letzten Tagen die Gerüchteküche heftigst gebrodelt, und täglich gab es neue Spekulationen. Rechtzeitig zur Flugsimulator Konferenz in Paderborn hat es Veranstalter und Hausherr Aerosoft nun aber geschafft, dort mit einem eigenen neuen Modell für den FSX glänzen zu können.

Bei der “Hoffmann H36 Dimona” handelt es sich um einen Reisemotorsegler, ein Flugzeug also, das die Eigenschaften eines Motorflugzeugs und eines Gleiters in sich vereint – und naturgemäß ein Mittelding in den Flugeigenschaften darstellt. Alle Features hier aufzulisten gelingt nicht, da Aerosoft und Entwickler Joachim Schweigler um eine äußerst detaillierte Umsetzung des Modelles bemüht waren. Einige Highlights seien aber angeführt: die Dimona kommt in drei Ausstattungsvarianten, mit dynamischen Flügeln, die auf G-Kräfte reagieren, präzise simuliertem Motormanagement, aufwändiger Avionik und selbst kleinen Gimmicks, wie den zerklatschten Insekten auf der Verglasung.

Abgerundet wird das Ganze durch freundliche Frameraten und eine ausführliche Dokumentation, wobei die Checklisten auch eine für Smartphones formatierte Version umfassen. Zu haben ist die Dimoma X als Download für € 24,95.- beim Erzeuger unter obigem Link, oder auch im simMarket zum gleichen Preis. Sich die Screenshots anzusehen lohnt auf alle Fälle, wie sie sich fliegt, werden Erstkäufer bald berichten …

2 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Schöne Flieger, aber die SuperDimona wäre vielleicht auch noch eine gute Alternative, da die Katana DA-20 von AS schon entwickelt ist und die Super Dimona in vielen Luftsportvereinen als Schleppflugzeug oder Reisemotorsegler eingesetzt wird. Die Super Dimona würde ich mir schon zulegen. Die Dimona wohl nicht! LG Jörg

Hey Joerg,

die Dimona ist ja letztlich nix anderes als der Vorgänger der Super Dimona im Detail sind nur Winglets, Rotax Motoren und das Dreibeinfahrwerk hinzugekommen. Da ich den Entwickler Joachim Schweigler persönlich kenn weiß ich auch warum die Dimona und nicht die Super Dimona. Letztlich spricht nix gegen eine Superdimona doch Joachim hat sehr viel Erfahrung auf der Dimona D-KGAF und somit auf kleinste Sachen achten konnte, dies wäre bei der Super Dimona nicht möglich da keine Erfahrung vorhanden ist. Am Ende würde dann ein Flugzeug dabei heraus kommen was nach Tabellen fliegt die man zu Verfügung hatte und das ist nicht das was Joachim im Sinn hat.

Ich selbst kann sie auch nur empfehlen da sie richtig Spaß macht und das GPS ist einfach Genial.

LG Marco