Release: Mit iniBuilds in die Stadt der Engel

Ein Kreis aus Säulen, ein Restaurant in Ufo-Form und drei große Buchstaben: L A X. Ikonische Merkmale haben nicht viele Flughäfen – der Los Angeles International Airport schon. Einen berühmten Namensgeber gibt es nicht, doch der IATA-Code ist zur berühmten Abkürzung geworden. LAX ist einer der größten Airports der Welt. Und dank Entwickler iniBuilds ist ein detailreiches Abbild davon nun im MSFS gelandet.

Der weltweit drittgrößte Flughafen – gemessen am Passagieraufkommen – verbindet die kalifornische Metropole Los Angeles mit dem Rest der Welt. Der Airport verfügt über 4 Runways in grober Ost-West-Ausrichtung. Er ist Hub für zahlreiche Airlines wie Delta, American Airlines, United oder Southwest. Insgesamt sind 63 Airlines am (K)LAX vertreten.

Die Briten von iniBuilds haben offenbar viel Mühe und Aufwand in das Addon gesteckt. Der Flughafen wird in der aktuellen Ausbauform in den Flightsimulator gebracht. iniBuilds verspricht Updates, die die aktuell laufenden Bauarbeiten und die in Zukunft dadurch entstehenden Änderungen berücksichtigen.

Die Features im Einzelnen:

Features:

  • Hand-made ground textures with crisp, bespoke texture sets (Runways, aprons, paths, roads)
  • True-to-life airport land side recreation with custom ground decals, signposts, vegetation, parking barriers and more
  • Accurately modelled and positioned dynamic airport lighting
  • Hand-placed, high-definition vegetation, signage, ground clutter, vehicles, handling objects
  • Bespoke taxi signage as it is in the real world
  • Highly detailed models of all airport buildings, objects and surroundings
  • Detailed yet optimised, custom interior model for the Tom Bradley International Terminal with parallax effect at other terminals
  • Use of the latest MSFS SDK features to allow for the best optimisation and performance possible
  • Custom built jetways with realistic variations using PBR texturing and animations, including gate number toppers
  • Accurate logos, real-world decals and advertisements scattered throughout the airport to promote a true to life feeling
  • Hand-placed, airline-specific, bespoke ground service equipment placed accurately at each gate/terminal featuring hundreds of containers and dollies
  • Level of Detail (LOD) optimisation for every model to encourage the best performance possible
  • Visual Docking Guidance System by Nool.aero

Erhältlich ist das Airport-Addon für knapp 29 Euro, unter anderem im Simmarket.

 

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Finde es schade das man nur zum Teil in die Terminals schauen kann und diese dann auch noch so völlig leergefegt sind. Absolute Geisterstimmung wie ich finde.

Ich verstehe einerseits, dass man es toll findet, wenn sogar Wechselgeld in Getränkeautomaten gerendert wird.
Ich frage mich aber andererseits auch immer: Wer nutzt einen >Flugsimulator< um “zu Fuß” (mit Dronenkamera) durch die Gegend und in Gebäuden rum zu schlawinern?

Mal im Ernst: Das wichtigste an Aiportszenerien sind doch neben dem optischen Gesamteindruck die Texturen von Boden und Gebäuden, die Beschilderung und die Korrektheit der Wege (zu den Charts). Nachtbeleuchtung ebenfalls und auch die Umsetzung bei unterschiedlichem/n Wetter/Jahreszeiten.

Aber ob da jetzt Innen ganze Apotheken, Duty Free Shops, Rolltreppen/-bänder etc. modelliert sind, ist mir doch egal – ich sitze am Gate im Flugzeug und bereite meinen Flug vor oder komme gerade an und bin bei der Nachbereitung.

Wie gesagt: Ja, es ist “nett”, wenn man mal eine Runde drehen kann und übers Gelände hovert – aber es ist doch letztlich nur Speicherplatz- und Resourcenfraß wo man ihn nicht braucht. Da sind doch wenige FPS-Einschränkungen, sparsamer Festplattenplatz und gute Kompatibilität zu GSX u.a. entscheidender für die “Qualität der Umsetzung” als die Innendekoration oder Autos im Airport-Parkhaus.

Oder nicht?

Ich denke du hast nicht ganz verstanden was ich mit meiner Nachricht meine. Aber gern etwas genauer:

Ich fliege nicht mit der Drohne umher sondern stehe bzw sitze im Cockpit direkt vor dem Gebäude. So wie es eben üblich ist am Gate. Also habe ich zum teil Sicht in das Innere des Terminals, ganz ohne Drohne. Wahnsinn oder?

Aber was sehe ich nun? Richtig, nix als leere. So hätte man sich auch das Innen Design komplett sparen können und wie beim Rest des Airports eben kein echten Blick ins Innere gewähren sollen.

Anmerken möchte ich da PAD/CGN, dort herrscht reges Leben vor dem Cockpit Fenster. Es trübt eben unweigerlich die Immersion.

Last edited 1 Monat vor by Dominik

Kann jemand ein Feedback geben, inwieweit diese Version eine bessere Umsetzzung gegenüber der Feelthere Variante darstellt?

Ein Vergleichsvideo zwischend er Stock Version und Feelthere gibt es hier:
https://www.youtube.com/watch?v=OAVnR2YnffA&t=34s

Schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=UJgQuUQ6xEs

Am Ende zeigt er etwas den Airport. Dort kannst du dir ganz gut eine Meinung bilden.