Neue Hardware für Zuhause: VR Insights V1000 Pit!

Hardware scheint in der Flusi-Szene immer beliebter zu werden, denn um sich ein gesteigertes Cockpit-Feeling in die heimischen vier Wände holen zu können, sind immer mehr Simmer bereit, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Um der Nachfrage gerecht zu werden, hat der koreanische Hardware-Hersteller VR Insight sein neuestes Projekt vorgestellt: Das V1000 Pit.

Nach dem Jet Pit und dem Pro Pit, welche entsprechend auf Piloten von modernen Passagier- bzw. Kleinflugzeugen der allgemeinen Luftfahrt abzielen, fußt das V1000 Pit, das ein Cockpit mit Garmin-G1000-Avionik simuliert, technisch auf demselben Prinzip: Einem mitgelieferten Flachbildschirm wird eine dünne Metallplatte mit den Knöpfen und Aussparungen für Instrumente aufgesetzt, durch die nach dem Anschluss des Monitors an einen freien VGA- oder DVI-Port  des PCs und dem Verschieben der Anzeigen im Flugsimulator das Cockpit sicht- und kontrollierbar sein soll.

Das V1000 Pit ist mit allen Standardflugzeugen der FSX-Professional- bzw. Gold-Edition sowie einigen Add-On-Maschinen, darunter die Cessna Citation Mustang von Flight1, kompatibel. Es kann zum Preis von € 1.490,01 inkl. dt. MwSt. im simMarket vorbestellt werden.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

…optisch leider zu nix kompatibel…

🙁

Und in der Preisklasse kann man sich allmählich schon fragen, ob man sich den Realismus nicht lieber über einen Pilotenschein und die Mitgliedschaft in einem Fliegerclub holen sollte?

…einfach nur häßlich und unrealistisch.

…einfach nur häßlich und unrealistisch!

wow, 1490 Euronen für nen TFT mit Mütze drüber ist schon etwas heftig!
Da kann ich mir gleich ProjectMagenta holen und noch n bisschen Hardware drumrum basteln!!!