Interessantes Interview von Robert Randazzo/PMDG bei SkyBlueRadio

Hier in können wir nur in Kürze die Schlüsselmomente dieses zwei Stunden Interviews auf Deutsch wiedergeben.

Das Interview beginnt mit der Geschichte von Robert S. Randazzo, dem Gründer von PMDG. Es wird offenbart, dass sein Interesse an der Programmierung bereits in jungen Jahren entstand, als er lernen wollte, wie man auf einem Apple-Computer programmiert. Allerdings bekam er stattdessen einen Atari. 1986 und 1987 verbanden Robert und sein College-Zimmergenosse ihre Computer, um Falcon 3.0 zu spielen und legten damit unbewusst den Grundstein für PMDG. 1997 wurde PMDG offiziell gegründet, als Robert Produkte verkaufte, um seine Flugausbildung zu finanzieren. Das Unternehmen hatte mit Herausforderungen zu kämpfen, darunter auch, dass es von einem Marktplatz betrogen wurde. Seitdem verkauft PMDG seine Produkte hauptsächlich auf ihrer eigenen Website und hat eine Partnerschaft mit Aerosoft aufgebaut.

Robert’s Traum war es, Pilot zu werden, und er verfolgte eine Karriere bei United Airlines. Er begann als Toilettenreiniger und arbeitete sich bis zu einer Position im Betriebsmanagement hoch. Allerdings entschied er sich, ein Jahr Pause vom Fliegen einzulegen, um sich auf PMDG zu konzentrieren, nachdem seine Frau eine Karrierehürde beim Secret Service erreicht hatte. Robert hat verschiedene Pilotenlizenzen erworben und besaß sogar eine DC-3, wofür er von der Aircraft Owners and Pilots Association (AOPA) als Golden Age Ambassador anerkannt wurde.

Das Interview geht auch auf PMDG’s Erfahrungen mit dem MSFS Marketplace ein. Robert reflektiert über die Zeit, als PMDG den Markt mit P3D beherrschte, und diskutiert die Herausforderungen des Marketplaces in Bezug auf Qualitätskontrolle und Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Updates. PMDG schätzt, dass 50% ihrer MSFS-Verkäufe über den Marketplace generiert werden und dadurch eine neue Generation von Simulationsbegeisterten ihre Produkte entdeckt. Robert betont die Bedeutung der Aufrechterhaltung von Qualität, um das Ansehen ihrer Marke nicht zu beeinträchtigen.

Das Interview streift auch das Universal Flight Tablet (UFT), die kürzlich von PMDG veröffentlichte Neuerung. Robert erwähnt, dass die Entwicklung des UFTs eine Herausforderung war, aber nun geplante Funktionen in einem Drei-Wochen-Zyklus hinzugefügt werden. Die nächste Funktion, die veröffentlicht wird, ist die Integration der Navigationskartenanzeige über Sim Brief.

Abschließend spricht das Interview die Wahrnehmung von PMDG in der Flugsimulationsgemeinschaft an. Das Unternehmen erkennt an, dass es den Ruf hat, “antagonistisch” zu sein, und bekräftigt sein Bestreben, zugänglicher zu werden und sein Markenimage zu verbessern.

2 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
guy
guy
3 Monate zuvor

Wieso gar keine Kommentare mehr hier ?

Malte
Malte
3 Monate zuvor

Ich muss zugeben, dass ich manchmal Mitleid mit ihm habe, dass er zum Prügelknaben der Flightsim Community geworden ist.