Für Eilige: „Universaltool“ Ideal Flight 10 released

Über den Release Candidate haben wir bereits berichtet, jetzt ist die Endversion von Ideal Flight 10 für FSX verfügbar. Wenn man liest, was dieses Programm alles können soll, denkt man unvermeidlich an die berüchtigte eierlegende Wollmilchsau. Aidata Ltd./codelegend.com, eine britische Softwarefirma, hat so etwas wie die „Einknopf-Bedienung“ für den Flusi geschaffen und ihr Produkt mit einer Menge Funktionen ausgestattet, die manchem Simmer im Flusi fehlen.

Zentrale Anwendung ist die Erstellung eines Flugplanes per Knopfdruck, inklusive Wetter, wobei eine Reihe von Parametern nach Wunsch vorgegeben werden kann. Darüber hinaus bietet das Programm erweiterte Speichermöglichkeiten für Flüge, simuliert geländeabhängige Thermik, zeichnet die Performance des Piloten auf und bewertet diese (auch in Konkurrenz zu „Robot-Piloten“), usw. Alle Features und die Möglichkeit zum Kauf gibt es hier auf simMarket. Wer das Tool zuerst ausprobieren möchte, findet hier eine eingeschränkt nutzbare Testversion.

16 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Höchstes Lob – eines der besten Tools für FSX. Ich benutze es seit den frühen Betas und fliege keinen einzigen Flug mehr ohne. Unbedingte Kaufempfehlung meinerseits!

Danke darem!

Man findet im Netz (noch) kaum Erfahrungsberichte. Bin schon neugierig, was da noch kommt. Frage mich nämlich, wie gut das Wettertool ist, ob die Thermikfunktion wirklich gutes Seglfliegen erlaubt, etc. Wir werden sehen :).

Grüße, Klaus

Das Wettertool ist das Einzige, zu dem ich keine Meinung abgeben kann, da ich ASE verwende, sorry :-).

Nebenbei, was weder im Bericht noch in der Beschreibung bei Simmarket erwähnt wird: Abgesehen davon, dass Ideal Flight einen wirklich guten Flugplaner hat, kann man auch ohne Probleme einen vorgefertigten PLan per drag und drop auf Ideal Flight ziehen und diesen dann verwenden. IF berechnet dann nur die Flughöhen neu, hält sich ansonsten aber sklavisch an den geladenen Plan.

@darem: D.h. die Verwendung eines FSC9 Planes in IF ist ohne jegliche Probleme möglich?

Ich werd mir das mal näher anschauen. Hört sich sehr interressant an, darem! Ich habe bis jetzt noch nicht ganz erfasst, was das Tool alles kann. Ich habe mir die Demo mal runter geladen und kurz angetestet. So richtig hat es sich mir auf den ersten Blick nicht erschlossen. Heute Abend sehe ich dann mehr…

Ich werde mir jetzt auch mal die Testversion näher ansehen. Eine Review hier bei simFlight wäre auch eine tolle Sache…? 😉

Könnt Ihr uns nicht eine PMDG- oder iFly 737 zum Testen geben? So etwas machen wir viel lieber! 🙂

Hmm, die Testversion läuft bei mir nicht. Das Bild hängt sich immer wieder auf. Nach 3 maliger Neuinstallation habe ich es aufgegeben. 🙁

Ok, Holger…macht lieber einen Vergleich der 737er (wenn sie mal in ferner Zukunft auch erscheinen…)! 😉

Den Vergleich bekommst Du, sofern beide irgendwie zeitgleich erscheinen. Sofern das irgendwann einmal überhaupt der Fall sein wird… Ich würde so gerne mal wieder einen neuen As-real-As-it-gets-Airliner kaufen – am besten mit FS2Crew-Support…!

Ich muß leider sagen, „Nicht so Ideal“ Flight. Das Tool hat scheinbar meine FSX.cfg total geschossen. Bei jedem FSX Start (ohne das tool) hat es mir sofort den Standardflug geladen, ohne ins Menu zu springen. Auch diverse Tasten haben im FSX nicht mehr funktioniert. Auch eine Deinstallation des Tools half nicht. Glücklicherweise hatte ich ein Backup meiner FSX.CFG, so dass nun wieder alles funktioniert. Das hat sich hiermit für mich erledigt. Programme die im FSX „rumspielen“ und alles verbiegen kommen mir nicht mehr auf die Platte! 🙁

Das ist die Veränderung einer einzigen(!) Variable in der fsx.cfg. Jedes neu installierte Flugzeug ändert mehr (Gauges registrieren). Ich seh das nicht so kritisch, zumal man FSX ohne Parameter aus IF heraus mit einem einzigen Klick starten kann.

Was meiner Meinung nach nicht dokumentiert ist, ist die Möglichkeit, in der Config.ini von IF Programme angeben zu können, die gemeinsam mit FSX gestartet werden können. Ich benutze das, um z.B. AISmooth und FDC Live Cockpit automatisch zu starten. Zudem kann man statt FSX auch den Frame-Limiter mit Parameter-starten, sodass es noch bequemer wird. Das Einzige, was ich noch händisch nachstarten muss, ist das tool für das MPanel von VRinsight, alles andere nimmt mir IF ab.

Bitte, gebt dem Tool eine Chance. Man braucht ein wenig, um den gesamten Umfang zu erleben (und das geht mit der Demo-Version leider nicht zur Gänze), aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man danach nicht mehr ohne will…

Eine Chance bekommt bei mir:

http://www.pfpx.com/

ad Idealflight)
Ich hoffe, die Person, welche für das Logo verantwortlich zeichnet, hat mittlerweile einen neuen Job!;-)

Ich hab mich mit der Demo-Version auch ein bisschen schwer getan. Der PFPX sieht jedenfalls auch sehr vielversprechend aus. Scheint mir irgendwie aus der näheren Verwandtschaft von Grill/Blaschegg aka TopCat zu kommen. Das wäre schon mal die halbe Miete 🙂

„Scheint mir irgendwie aus der näheren Verwandtschaft von Grill/Blaschegg aka TopCat zu kommen.“

Genau, ist von den TOPCAT Entwicklern.

Das klingt ja alles sehr vielversprechend. Muss das unbedingt auch ausprobieren, wenn ich ein wenig mehr Zeit habe.

Wie sieht es denn mit dem Faktor Zeit eigentlich aus? Wenn ich einen „vollen“ Flug mache, alle meine Zusatzprogramme (REX,FSC,RC4,FsP,UT2) zum Laufen bringe und dann noch einen FSC programmiere, geht locker eine halbe Stunde ins Land, bevor ich um die Freigabe ansuchen kann. Ist schon klar, dass IF10 das nicht alles erledigt, aber einen „Feierabendflug“ hat man wohl schneller vorbereitet?

Noch etwas reizt mich an Ideal Flight, wenn es denn funktioniert: die angeblich gut simulierte Thermik. Hin und wieder ein schöner Segelflug zu guter Musik ist unheimlich entspannend :), mit der FSX-Thermik aber nicht wirklich berauschend. Hat das jemand mit IF10 schon ausprobiert?

Zur Zeit: Du kannst bei IF einstellen, wie lange zwischen Laden der Sim (also erste 3D-Sicht und Beginn Taxi) vergehen soll. Weiters kannst Du einstellen, ob der Flug Cold & Dark losgeht oder ready for Taxi (mit so allen möglichen Abstufungen dazwischen, z.B. ob der Höhenmesser voreingestellt werden soll).

Feierabendflug kannst Du – meine Erfahrung – innerhalb von 2 Minuten beginnen.