Freeware de Havilland DH.80A als natives FSX-Modell!

Rob Cappers, Tim Scharnhop, Hans-Jörg Naegele und Tom Falley haben sich kürzlich die Mühe gemacht, um der Flight-Simulator-Community ein weiteres Freeware-Glanzlicht für den FSX zu präsentieren: Die de Havilland DH.80A Puss Moth. Zwar stammt das Modell im Original von Milton Shupe, der bereits zahlreiche, hochwertige Freeware-Flugzeuge wie die Dash 7, Howard 500 oder Spartan Executive für den FS2002 und FS2004 produziert hat, allerdings hat das multinationale Team die Maschine noch einmal komplett überarbeitet und als natives FSX-Modell veröffentlicht, das die meisten designtechnischen Möglichkeiten des Simulators, wie z.B. Bump- und Specular Mapping der Texturen, voll ausnutzt. Der etwa 35 MB schwere Download des historischen Hochdeckers sollte unter anderem über die Dateidatenbank von Avsim.com gelingen.

2 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hi,

danke für diese tolle VFR Flugzeug ganz nach dem Motto der Weg ist das Ziel! Geniale Freeware inkl VC hab noch einwenig an der Lights config in der aircraft cfg gebastelt weil das VC light für meinen Geschmack etwas weit hinten im Cockpit war.
Das einzige was ich leider etwas vermisse ist ein Paintkit oder hab ich das übersehen?
Nochmal danke für den Artikel hab jetzt erstmal ein neues Spielzeug 🙂

Hallo Andreas,

gern geschehen. Es ist wirklich selten, dass man hier als Autor auch mal ein Lob für eine News-Mitteilung bekommt ;).

Vielleicht könntest du ja deine veränderte Sektion aus der Aircraft.CFG des Fliegers hier reinstellen? Dann können bestimmt auch andere Menschen von deiner Verbesserung profitieren.

Viele Grüße,

Jan
Redaktion simFlight.de