Diverse Previews und Patches bei Orbx

FTX_Sumburgh_Intl

In den vergangenen Tagen wurden bei Orbx diverse Previews veröffentlicht. Den Anfang hat der Sumburgh International Airport gemacht. Dieser liegt auf den Shetlands, was den potentiell unangenehmen Moment des “wo soll das sein?” erklärt. Es sind Bilder der Alpha Version, weswegen noch keine Flughafen-Gebäude zu finden sind.
Gestern folgten dann Bilder vom Sekiu Airport (11S) vom “Olympic peninsula” im Nordwesten der USA. Der Beschriftung auf der Homepage nach ist hier auch bad mit einem Release zu rechnen.

Kommen wir zu den Patches:
Juneau  (PAJN) wurde auf Version 1.1 ge-updated: klick.
Ferner wurde Launceston (YMLT) P3D V2-kompatibel gemacht, wie hier nachzulesen ist.
Die Orbx Bibliotheken wurden ebenfalls aktualisiert auf Version 140201 und werden nun für den FSX / P3D V1 und den P3D V2 getrennt angeboten: klick. Die P3D V2 Version muss noch warten.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Sumburgh ist klasse! Vagar – Sumburgh – London City und zurück war schon seinerzeit im FS2004 eine meiner “Rennstrecken”. Freu mich auf schöne Anflüge mit der QW Avro und die sloped runway. 🙂

Fachfrage: Nach FTXGlobal möchte ich mir FTX Vectors zulegen. Müsste ich aber UTX Europe von der Platte verbannen. Korrekt? Lohnt sich der Umstieg?

@Chriskl
Warte auf die Version 1.1, soll nicht mehr ewig lange gehen. Die V1 hat zu viele Fehler drin.
Die Antwort auf deine Frage ist ganz einfach: Wenn du praktisch nur in Europa fliegst, dann bleib bei UTX Europe. Falls du aber genau so oft auch im Rest der Welt fliegst, dann lohnt sich FTX Global auf jeden Fall.

Ich glaube nicht, dass man UTX Europe löschen muss, das sollte eigentlich gehen, wenn die Priorität von UTX höher ist. Im ORBX-Forum gäbe es bestimmt viele Tipps und Tricks diesbezüglich.

Grüsse,
Markus

Lieben Dank!

Danke für die Zusammenfassung der Updates. Finde es insgesamt sehr mühsam, aufwändig und unübersichtlich zig Portale abgrasen zu müssen, ob für meine Addons inzwischen Updates/Patches erhältlich sind. Dieser Beitrag hat es zumindest etwas gelindert 🙂