Dash-8 Q400 V1.12 für X-Plane

Es tut sich so einiges in der X-Plane-Szene. Für eine Rezension von X-Plane 8 habe ich ja bereits vor längerer Zeit in die Szene hineingeschnuppert. Durch Javier Rollons CRJ wurde dieses Interesse wieder geweckt und ich schnupper wieder etwas in die Szene hinein – so stelle ich erstaunt fest, dass es immer mehr durchaus interessante Add-Ons für X-Plane gibt. Gerade gestern wurde die Veröffentlichung einer Dash-8 Q400 für X-Plane 9 und 10 angekündigt – für 40USD (ca. 28 EUR) kann man über x-plane.org oder die FlyJSim-Seite das Dash-8 Paket erwerben. Man bekommt ein Paket mit detailliertem Außenmodell, akkuraten Flugdynamiken, 3d Cockpit, Soundpaket und angepassten EFIS Panels versprochen.
Nach einem Blick auf die Seite von FlyJSim stellt man dann fest, dass Version 1.1 und gleich folgend die 1.12 in der letzten Woche  released wurde – ganz brandaktuell ist die Dash also nicht mehr, aber der Blick in die Gallerie zeigt, dass sie dennoch einen genaueren Blick wert ist.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hätte ich nicht so viel Geld in den Fsx und Fs9 gesteckt, würde ich zu Xplane wechseln. HEUL 🙂 Sollte Xplane 10 kommen denke ich darüber mal nach.

“Sollte”??? Daß XP10 kommt ist doch sicher. Und auch wenn ich seit dem Jahr 2005 jeden Monat ca. 100 EUR in mein Hobby Flugsimulation investiert habe so werde ich mir GERADE DESWEGEN X-Plane 10 anschauen.

Nun ja, das Cockpit ist so ungefähr “lower to medium FSX” Standard mit vielen nicht aktivierten Schaltern. Zu fliegen ist sie ganz angenehm. Leider sind aber keinerlei Panel oder Screens vergrösserbar (wie z.B. bei Rollon’s CRJ 200). HatTarck-inkompatible Simmer wie ich haben damit grösste Mühe, auf den EFIS alles zu erkennen. Da ja alle neueren X-Plane Add-Ons X-Plane 10 kompatibel sind, wird sich in dieser Hinsicht nichts ändern. Ich bin nun halt mal Fan von Multi-Screen Setups – aber damit ist bei X-Plane definitiv kein Staat zu machen, weil keinerlei Pop-Ups auf einen zweiten Schirm ausgelagert werden können.

Hi Oski,

benutzt FlyJSim nicht die selbe Technologie wie Javier Rollon? Zumindest technisch sollte es dann möglich sein, die Panels einzeln aufzurufen?!?
Für mich ist das bisher aber auch unwichtig gewesen – ich bin noch in dem Modus mich über alles Neue zu freuen, was da so released wird und sehe das deutlich euphorischer.
Deswegen ist nicht alles toll, aber der Fortschritt im Vergleich zu vor 2 oder 3 Jahren ist m.E. immens.
Mit dem was ich so gesehen habe, werde ich mir X-Plane 10 auf jeden Fall anschauen und dann gucken wir mal.

Gegen einen gepimpten FSX mit OrbX Szenerien und anderen Goodies stinkt er halt immer noch ab was den Gesamteindruck angeht.

Derzeit überlege ich mir öfters, ob nicht eine Zweck-gebundene Nutzung des jeweiligen Flusis Sinn macht – einfach mal aus der Luft gegriffen: VFR Fliegen in kleinen bis mittelgroßen Regionen mit dem FSX und dann IFR und Airliner mit FS9 oder X-Plane.

Als ich von Ko Samui nach Phuket und wieder zurück geflogen bin mit X-Plane habe ich schon über die Darstellung gestaunt – der Gesamteindruck hat mir deutlich besser gefallen als das was ein FS9 oder FSX aus der Box mitbringt …

… aber wie gesagt, bin ich da derzeit auch etwas euphorisch 🙂

Viele Grüße,
Ingo

Nö, macht er eben nicht. Kein einziges Panel zu klicken. Da muss die Lupe ran 🙂 oder eben unverhältnismässig nahe ans Panel. Dann sieht man halt nicht mehr nach draussen. Und dann nochmal rasch aufs Center Pedestal schwenken … nervig !
Zu deiner zweck-gebundenen Nutzung: mhh, lieber nicht! mir muss EIN Simulator reichen. Für VFR bestimmt X-Plane mit Fototapete. Da ist er praktisch unschlagbar. Aber eben RICHTIG IFR mit X-Plane: da haperts noch gewaltig. Ohne komplette ARINC Database mit SIDs und STARs ist da nichts zu machen. Bisher benutzen die nur Rollon und Javier Cortéz mit seinem Universal FMC – letzterer aber nur als humoristische Einlage gedacht. Oder gibt’s da noch den VasFMC for X-Plane? Och Gott, ich verliere langsam der Überblick 🙂