AES 2.40 veröffentlicht

Aes232Nein, auch Version 2.4 ist kein Update mit neuen Funktionen oder neuen Fahrzeugen. Das von Aerosoft vertriebene Programm wurde  jedoch, wie üblich, um eine Reihe neuer Airports erweitert. Auch einige Freeware Airports wurden berücksichtigt. Besonders FS9-Nutzer werden sich vermutlich über die Unterstützung von Greg Putz´ Regina Canada oder Alby Sim´s Santorini freuen. Die neue AES Version könnt ihr hier downloaden, eine Liste mit neu-unterstützten Szenerien gibts unter AES-240-E.thumb.jpg.647a762c0213d586338d6ba91dc081f6

Credits gibt es auch für 2.4 wie üblich direkt bei Aerosoft oder auf simMarket.com.

14 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

“Nein, auch Version 2.4 ist kein Update mit neuen Funktionen oder neuen Fahrzeugen. Das von Aerosoft vertriebene Programm wurde jedoch, wie üblich, um eine Reihe neuer Airports erweitert”

Genau wie Version 2.39, 2.38, 2.37, 2.36, 2.35, 2.34, 2.33, 2,32, 2.31, 2.30, 2.29, 2.28, 2.27 ……………
Genau wie 2014, 2013, 2012, 2011 ……

Ach Janne,

was wäre die Flugsimulation heute, wenn Du all deine Energie die Du in deine Kommentare investiert hast, in – natürlich Freeware- investiert hättest?

Auch Deine Statements haben sich seit Menschengedenken nicht weiter entwickelt.

Ich fand die AES-Erweiterung für den FSX damals als eine wahre Bereicherung und habe sie sehr, sehr lange für meine Airbus-Flüge genutzt. Seit einiger Zeit fliege ich fast nur noch unter P3D, meisten unter VFR. Da würde ich mich über eine Umsetzung für den letztgenannten Simulator sehr freuen, zumal ich demnächst wieder Airbus fliegen möchte. Könnte man nicht die Funktionen von SimConnect für eine P3D-AES-Version nutzen? GSX ist keine Alternative für mich.

Hi Christian,
ja in diese Richtung wird es laufen. Leider sind die Simconnect Schnittstellen vom FSX recht limitiert was Steuerungsvariablen angeht, die man nutzen kann, um dann Objekte zu Animieren. Man muss dann wieder mit Tricks die Limits umschiffen. P3D ist da mit seinen neuen Techniken und Erweiterungen deutlich besser und flexibler, nur ist damit der Code dann nicht mehr kompatible zum FSX. Welche Schnittstellen ein Davetail Sim dann bietet, ist derzeit nicht absehbar.
Es wird somit immer schwerer, eine Lösung zu haben, die möglichst überall genutzt werden kann, ausser man orientiert sich wieder am ältesten Code, nur dann verbaut man sich Möglichkeiten die halt nur im Neusten laufen.
Aber für alle Sims eine eigene Variante zu schreiben und zu pflegen, dass schafft man dann auch nicht mehr. Weiterentwicklung der Sims ist gut, nur nicht wenn sie in 3 Richtungen gleichzeitig sich voneinander entfernen und somit der sich auch die Anwender verteilen, ohne das eine Plattform alleine wirklich effizient bespielbar wäre.

Aber gut, irgendwie wird man es hinbekommen, geht halt nicht von heute auf morgen.

Hallo Oliver,
ich kann Deine Überlegungen absolut nachvollziehen. Drei Varianten weiterzuentwickeln, ist für einen Einzelkämpfer oder ein kleines Team nicht machbar.

Meine persönliche Meinung ist dabei: immer nach vorne schauen! Neue Techniken adaptieren, nicht auf dem Alten festhängen! Also absolut kein FS9 mehr, FSX bedingt, eher P3D oder die Steam Variante. Aber auch da würde ich mich fragen, welche Entwicklung wird da wohl stattfinden.

Über kurz oder lang wird LM eine 64-bit Variante von P3D anbieten, natürlich zum Neukauf, aber glaubt noch irgendwer daran, dass es etwas umsonst gibt im Leben? Ich hoffe aber darauf, dass diese Version wirklich kommen wird, denn für das Militär wird weltweit jede Menge Geld ausgegeben. Wir Flugsimulanten sind da doch nur ein winziges Zubrot. Wir sollten unsere Bedeutung nicht überschätzen, sondern froh sein, dass wir partizipieren können. Sorry Guys, dies ist die Realität!

Also, anstatt andauernd rumzumeckern, sollten wir ihn lieber unterstützen und ermutigen, dass er weitermacht. Wenn er irgendwann mal aus Frust sagt, “Ihr könnt mich alle mal…”, dann habt Ihr wirklich NICHTS mit Eurer Meckerei gewonnen.

Cheers,
san1980

AES kommt mir inzwischen vor, wie ein angestaubtes Relikt aus MS-DOS Zeiten…..

Erklär das bitte mal! Falls diese Aussage tatsächlich mehr sein sollte, als sehr schlechtes, angestaubtes und unmotiviertes AES- oder Opabst-Bashing, würde ich das gerne nachvollziehen können. Ich verstehe den Vergleich nicht…

Hey Leute,
wenn ich manche Kommentare hier lese, sträuben sich mir die Nackenhaare! Was erwartet Ihr eigentlich? Oliver hat bisher einen tollen Job gemacht, viele haben sein Add-On extensiv genutzt. Seinen Posts nach zu urteilen, arbeitet er schon länger an einer neuen Version. Neue Versionen von P3D mit neuem Filesystem macht seine Arbeit bestimmt nicht leichter.
Hier steht keine große Company dahinter, hier werden nicht Millionen von Copies verkauft, also sollten wir Verständnis dafür haben, daß es noch ein wenig dauert, bis wir in P3D die uns gewohnte Funktionalität haben. Ich glaube kaum, daß er ein Team von Entwicklern beschäftigen kann, die ihm Arbeit abnehmen. Nicht bei den Umsätzen.

Und mal ehrlich: wir beschäftigen uns mit Spielzeug, da sollte das eigentlich kein Problem sein!

Den Post von Christian B. fand ich Klasse, sachlich und konstruktiv. Und wie man sieht, reagiert Oliver auch sofort auf solche Posts, also steht er hinter seinem Produkt. Also, warum verschonen wir ihn nicht mit unnötigem Gemecker?

Davon ab, jeder mag das Produkt kaufen, das ihm am besten gefällt. Wenn Ihr AES nicht mehr wollt, dann nehmt was anderes…

Cheers,
Herb

PS: ich kenne Oliver nicht persönlich, noch habe ich ihn jemals getroffen, noch habe ich in der Vergangenheit jemals mit ihm zu tun gehabt. Aber ich arbeite in der IT und weiß von der Komplexität solcher Produkte… Also ein wirklich unabhängiger Kommentar… 😉

Ich denke (hoffe) schon, dass OPabst unlängst verstanden hat, dass diese chronisch unzufriedenen Nörgler eine bemitleidenswerte Minderheit sind. Leider liegt es in ihrer Natur, dass sie ihren Unmut bei jeder Gelegenheit zum Ausdruck bringen müssen, was den Eindruck erwecken mag, dass ihre Zahl höher ist, als sie tatsächlich ist. Gerne treten Individuen dieser Spezies auch immer wieder unter neuen Namen auf 😉
Es ist quasi genetisch verankert, dass sie ständig von anderen erwarten, dass ihre innere Leere und Unzufriedenheit imer wieder durch neue Spielsachen ein bisschen ertagbarer gemacht wird und das bitte auch sofort!

Die Zeit wird alles regeln. Ich darf mal auf diese Umfrage verweisen:
http://forum.aerosoft.com/index.php?/topic/99711-what-simulator-will-you-be-using-end-of-this-year/
(Eine ähnliche Umfrage gibt es hier: http://flightx.net/board11-smalltalk/board14-meinungen-tratsch-sonstiges/86409-umfrage-setzt-sich-prepar3d-gegen-den-fsx-durch/ wobei ich im Publisher-Forum eher die aktiven Käufer vermute)
Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann kann es P3D wirklich schaffen, den alten FSX abzulösen. Was mich überrascht hat: Das X-Plane bei beiden Umfragen inzwischen auf dem dritten (bzw. vierten) Platz liegt. Und das im Aerosoft-Forum, wo die den XP doch seit ein paar Jahren richtig pushen. Egal, für dieses Thema: Ich denke auch Oliver wird sich überlegen müssen, was nach dem FSX kommt (und tut er ja auch). Ich denke, irgendwann wird die Waage kippen, wenn der Aufwand für Flugplatzinklusionen in neue AES Versionen nicht mehr lohnen und ein Umstieg auf einen aktuelleren Sim gegeben ist. Spätestens an dem Punkt muss man sich entscheiden: Tue ich mir die Neuentwicklung an oder lasse ich es ganz sein. Ein Produkt parallel zu pflegen macht immer nur dann Sinn, wenn die Code-Base ohne all zu großen Änderungen funktioniert.
Gefühlsmäßig würde ich an seiner Stelle so vorgehen – wenn der Punkt gekommen ist: Neue Fahrzeuge, Objekte und Feature in die Entwicklung auf eine neue P3D Version stecken, die alte Version solange ab und an mit kleineren Airport-Erweiterungen am Leben erhalten, bis die neue Version fertig ist. (Dadurch bleibt man im Gespräch und das Addon wird nicht vergessen.)
Aber ich hab ja leicht reden. 🙂 Vielleicht – wenn er überhaupt noch Lust hat – hat Oliver ja noch ganz andere Ideen im Hinterkopf und da kommt was, mit dem niemand rechnet. Vermisse ich ja schon lange in der Flusi-Addon-Branche. Wird langsam mal Zeit.

Äh, wo pusht Aerosoft deiner Meinung nach den X-Plane in seinen Forum. Heinz ist der einzige Angestellte der wirklich so etweas wie abgeordnet ist, allerdings auch deshalb, weil er sich für X-Plane interessierte.
Es hatte weniger mit dem großen Push von Aerosoft zu tun, sondern vor allem weil in zahlreichen spezialisierten Foren einige Leute mit Kleinkriegen untereinander beschäftigt waren (X-Aviation gegen X-Plane.org).
Zusammen mit der Tatsache das dies eines der ganz wenigen Foren war, wo0 X-Plane Neueinsteiger sich sammelten und eben darüber diiskuttierten was fehlte und was man dagen tun könnte. Es war weniger ein aktives Pushen von Aerosoft, sondern sie das Forum wurde mehr oder minder von der deutschen X-Plane Community übernommen. Wir liessen uns da mehr oder minder nieder und Aerosoft war intelligent genug sich nicht groß einzumischen und auch nicht zu protestieren, wenn ein neues Aerosoft Produkt dort buchstäblich in der Luft zerrissen wurde.

Inzwischen hat sich das ganze deutluich normalisiert, weil X-Aviation zwar einige der wichtigsten Produkte liefert, aber wo sie nicht der Exklussivvertrieb sind spielen sie überhaupt keine Rolle.

P3D ist leider, wie auch von Marcel dargestellt nicht wirklich ein Weg in die Zukunft und das wissen zahlreiche Entwickler sehr genau. P3D ist ein kleines Nischenprodukt innerhalb eines Riesenkonzerns und rein rechtlich dürften sie gar nicht im Massenmarkt mitmischen. Das haben sie auch nicht wirklich vor.

Man kann leider noch so häufig auf die Einstellungen Entwickler verweisen, im Zweifelsfall haben sie für LMs Entscheidungen keine Bedeutung.

P3D und FSX spielen vor allem dort eine Rolle, wo Leute vor Jahren sehr viel Geld in die Plattform gesteckt haben. Ansonsten muß man erst mal kräftig Geld hinein stecken bis es passabel aussieht.

Bei PilotEdge sieht es bei der Einbindung von Flugschulen so aus, das X-Plane der Pfad der Wahl ist. Ein 20 $ Joystick, das X-Plane Programm und eine bi9llige Carenado, der ganze Rest ist kostenlos im Netz zu finden.

Wirklich neue Nutzer kommen immer wenigerdirekt zum FSX und den kriegst du auch nicht auif allen Plattformen zum laufen. Da ist es wirklich die Steam-Edition, doch es dürfte schwierig sein viele dieser Nutzer von Steamheraus zu bekommen.

DCS darf nicht unterschätzt aber auch nicht überschätzt werden.

DIe Handy Flugsimulatoren dürften beim anfüttern wichtig sein, da ist X-Plane auch vertreten und das wird man wohl X-Plane 11 auch anmerken.

Und dann kommt natürlich Dovetail, wobei ich mir nicht wirklich klar bin, wie sie ihren Simulator sinnvoll umsetzen wollen.

Das wirkliche große Probolem für Entwickler: Wo soll man hin gehen? Die Community vergrößert sich nicht sondern sie teilt sich eher auf verschiedene Bereiche auf. Egal auf welchses PÜferd du setzt du hast eine kleinere Zielgruppe.

Daher dürften die Entwicklungskosten noch eine gewaltige Rolle spielen.

Wenn ich richtig informiert bin – weit mehr als 250.000 neue Nutzer zum FSX seit Steam nennst Du “immer weniger”? Ansonsten möchte ich Dir in vielen Punkten zustimmen. 🙂

Ich finde AES richtig genial und werde mir auch weiterhin neue Credits kauf. Habe auch GSX, was ich aber nie benutzte, da ich nur Airports anfliege, die AES haben, da ich AES besser finde. Da ich kein P3D oder FS2004 oder FSXSE benutzte, freue ich mich auf viele neue Sachen die noch kommen werden. Vielen dank Oliver, für AES ! !
Lass Dich bitte nicht von den ewigen Nörglern runterziehen, man muss sich ja nur mal das Forum von Flightexpress anschauen.

@ Mika: Das Problem bei den Leuten ist leider, dass es immer wieder Menschen gibt, die sie ernst nehmen und dann solche Meinungen weitertragen. Sicher gibt es nicht viele, die gleicher Meinung sind. Aber leider melden sich die Vernünftigen selten zu Wort und so bleiben seltsame Gedanken hier unkommentiert. Meist haben sie ja dann noch nicht mal den Mut oder geben sich nicht die Mühe, ihre Aussagen zu erklären oder zu belegen. Siehe oben. Was mir aber an dem Kommentar von Janne sehr gut gefällt: Er hat dafür gesorgt, dass sich zufriedene AES Nutzer auch mal zu Wort melden und das Produkt und seinen Entwickler verteidigen und positiv kommentieren. Ich weiß nicht, ob er das erreichen wollte, aber: Danke für den Anstoss! 🙂

@fXt: Der P3D kann niemals ein Nachfolger zum FSX werden. Nur eine schöne Sackgasse für bisherige FSX Anwender und ganz wenige neue Nutzer, die bei P3D einsteigen. SimFlight und Aerosoft erreichen bei der Umfrage ein Publikum, dass hauptsächlich den FSX und viele dann eben auch P3D verwenden. Deshalb wird die Umfrage etwas einseitig ausfallen. Es gibt Wege, dringend notwendigen Nachwuchs in die Community zu bekommen. Da wir aber uns gegen diese neuen Wege sträuben, ist das aktuell noch eine “Parallelgesellschaft” und die wird auch weder hier noch bei Aerosoft Rückmeldungen zu der Umfrage geben.

Dazu kommt – wenn man sich als Entwickler entscheidet, den P3D zu bedienen – er könnte morgen schon vom Markt sein. Hier bleibt also immer ein Risiko.