Sim Update 7 (January Build 1.21.18.0) veröffentlicht

Im November letzten Jahres kam die GOTY-Edition des Microsoft Flight Simulators mit einem umfassenden Update heraus. Leider brachte dieses, wie so oft, auch neue Probleme mit sich, wie zum Beispiel ein besonders unangenehmes für TrackIR-Benutzer, die mit ständigen Verbindungsabbrüchen zwischen dem Head-Tracker und dem Simulator zu kämpfen hatten.

Das MSFS-Team hat gestern einen dringend benötigten Patch (January Build 1.21.18.0) veröffentlicht, der diese Probleme beheben soll. Desweiteren soll es zu weniger Game-Abstürzen kommen, die Wetterübergänge wurden verbessert und Nebel soll ab sofort korrekt am Boden dargestellt werden.

Diejenigen, die in VR fliegen, sollten auch ein deutlich verbessertes Erlebnis haben, insbesondere in Bezug auf die Interaktion mit der Symbolleiste oder die Verwendung von VR-Controllern.

Das Reno Expansion Pack und der Working Title G1000 NXi wurden ebenfalls aktualisiert. Wie bei jedem Update zum MSFS achtet auf den Inhalt des Community-Ordners. Einige Pakete müssen möglicherweise aktualisiert werden, um mit dieser neuen Version von MSFS kompatibel zu sein. Andernfalls kann es zu Stabilitätsproblemen kommen. Darüber hinaus müssen einige Datein im Inhaltsmanager geupdated werden.

Im Update-Modus kann man dann gleich verweilen, denn das Australia World Update landet noch in diesem Monat.

 

Release Notes Sim Update VII (January Build 1.21.18.0)

  • Stabilität
    Mehrere Abstürze wurden im gesamten Titel behoben
  • Wetter
    Verbesserte Verwaltung von METARs in großer Nähe, um harte Wetterübergänge zu vermeiden
    Abnormale Temperaturen oberhalb von FL450 behoben
    Speicherung von benutzerdefinierten Wettervoreinstellungen wurde korrigiert
    Live-Wetter-Wolken am Boden sollten nun als Nebel angezeigt werden
    Regen und Nebel erhalten nun korrekt Schatten von darüber liegenden Wolken
    Sichtbarkeit des Metars „10SM“ behoben
    Behoben Live-Wetter bezieht sich nun auf AMSL statt AGL
  • VR
    Das Problem, das Interaktionen mit der Symbolleiste in VR verhinderte, wurde behoben
    Einige der VR-Controller-spezifischen Steuerelemente (z.B. Wechsel zwischen Proxi- und Raycast-Modus), die im Bindungsmenü nicht verfügbar waren, wurden hinzugefügt
    Die Schaltflächen zum Drehen und Ziehen, die mit WMR-VR-Controllern nicht richtig reagierten, wurden korrigiert
    VR-Controller funktionieren jetzt auch bei Verwendung des Legacy-Cockpit-Interaktionssystems
  • Peripheriegeräte
    TrackIR-Unterstützung wurde behoben
    Es wurde behoben, dass die WorldMap mit einem benutzerdefinierten Mausprofil nicht geschwenkt/gezogen werden konnte. Hinzufügen eines Slots im Kontrollmenü
  • Flugzeuge
    HUD-Shader-Unterstützung für 3rd-Party-Flugzeuge behoben
    Reverse Throttle behoben
    Mechanismus zum Überschreiben der Bemalung für WASM-Module behoben
    Behoben: Das Glascockpit bleibt beim Start aus dem kalten und dunklen Zustand der Volocity ausgeschaltet
    Weißes Rendering des Copilot-HUDs in der Boeing 787-10 Dreamliner behoben
  • Welt
    Ein Problem wurde behoben, bei dem Straßen blinken konnten
    Behebung der mit Sim-Update 5 eingeführten Farbverläufe
  • Reno
    Leistungsoptimierung für Reno-Multiplayer-Rennen
    Reno-Stände werden während RTC nicht mehr falsch platziert
    Benachrichtigung „Zu hoch“ beim Start eines Zeitfahrens behoben
  • Benutzeröberfläche
    Die Assistenzeinstellungen sollten nicht mehr ohne Benutzereingabe auf „Leicht“ gesetzt werden
    Aktualisierung der Lokalisierung für alle unterstützten Sprachen
  • SDK
    Absturz beim Laden eines Projekts behoben
    Behoben Flugzeug kompiliert nicht mehr aufgrund von glTF-Fehlern
    Behobener Absturz des Spiels beim Versuch, eine PaintedHatchedArea im Scenery-Editor hinzuzufügen
    Ändern von „Parken nicht mit dem Hauptgraphen verbunden“ in eine Warnung
    Behobene Interaktionen mit der Simulation, wenn der Aircraft Editor geöffnet ist
    Ignoriere nullgroße Flags-Datei (vermeidet ungültige Materialien)
    Neu erstellter Projekt-XML-Dateipfad im PackageBuilder korrigiert
  • Navigation
    Der neue AIRAC-Zyklus 2113 ist jetzt verfügbar
30 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Moin
Nach dem Update erfolgte im Inhaltsmanager ein weiteres, ca. 1 GB großes Update bei der der Ju 52.
Weiß jemand, was da geändert wurde?

Moin- habe das update um 6 Uhr heute morgen geladen, und habe jetzt fast alle Folgeschäden behoben-ein Test steht noch aus. Ich möchte andere warnen:
1. Meinen Communityordner benenne ich immer um vor Updates, der umbenannte Ordner samt sämtlicher Käufe und Freeware wurde vom Update entsorgt! Absolut nichts übrig…
2.Updategröße für mich insgesamt 103GB exkl. der entsorgten Software…
3.Sämtliche Weltupdates waren ebenso verschwunden!-und mußten neu geladen werden.

Hatte vorher einen richtig gut funktionierenden Flusi(mit den bekannten Einschränkungen),richtig guten Einstellungen(nach dieser empfehlenswerten Seite:https://www.flightsimulator.blog/2021/11/18/best-graphics-settings-guide/)-
auch diese waren auf Standard gestellt.

So gut ich den MSFS 2020 ansonsten finde, die zu investierende Zeit, um das Ding am Laufen zu halten, tut oft weh…

Keine Probleme bei mir. 😉

Ich habe im Comminity-Ordner ausnahmslos Symlinks, d.h., meine AddOns liegen alle in anderen Ordnern. Vor dem Update hatte ich nichts umbenannt oder verschoben – alles i.O. danach.

Als Info:
Die Beta war bei mir nicht im Einsatz.

„2.Updategröße für mich insgesamt 103GB exkl. der entsorgten Software…
3.Sämtliche Weltupdates waren ebenso verschwunden!-und mußten neu geladen werden“

„So gut ich den MSFS 2020 ansonsten finde, die zu investierende Zeit, um das Ding am Laufen zu halten, tut oft weh…“

das war aber vermutlich selbst verschuldet, auch das evt. Löschen des Community Ordners.
die „recommended best practice“ ist seit langem: den Inhalt des Community Ordner vorübergehend, also temporarily wie wir in Österreich sagen, woanders hin, also z.B. einfach eine Ebene höher, heraus aus dem MSFS zu verschieben und dort evtl. in einen Community-backup umzubenennen. Damit ist er vor dem Zugriff durch ein MSFS-Update geschützt. Damit findet das UpdateProgramm dann immer einen leeren Community Ordner vor und gut ists. Findet das Update-Programm jedoch keinen Community Ordner vor, geht es von einer fehlerhaften/unvollständigen Installation aus und installiert die gesamten ca. 100 GigaByte neu. Liegt also nicht mal wieder am „pöhsen“ MSFS sondern am falschen Vorgehen durch den User. Ich stimme jedoch zu daß das keine besonders anwenderfreundliche Prozedur ist. Hier könnte eine vorherige Abfrage/Hinweis VOR dem Update Prozeß schlimmeres verhindern.

Ein weiterer Fehler beim Updaten wird häufig begangen der eine 100GB Neuinstallation zur Folge hat: wenn man den MSFS im Default-Verzeichnis der bei der Erstinstallation vorgeschlagen wird, ahnungslos einfach immer übernimmt. Besser ist es, den MSFS statt dessen in ein eigenes Verzeichnis, und auch nicht auf dem Windows C: Laufwerk sondern einer anderen Partition zu installieren.

das und noch viel mehr erfährt man nicht hier, sondern hier:

flightsimulator.zendesk.com/hc/en-us

Ich z.B. hatte alles im Community Ordner belassen, nix wurde gelöscht und das mini- 512 KByte Update war schneller installiert als ich sehen konnte. Das lag aber daran, daß ich schon seit einigen Wochen das größere SU7-Beta Hotfix installiert hatte, was jetzt letztlich seit gestern als Finalversion und Zwangsupdate bei allen, auch den Nicht-Betatestern, installiert wird.

aus dem Zendesk.FAQ:
MOVING THE PACKAGES INSTALLATION FOLDER TO A NEW DRIVEIf you move the packages installation folder to a new drive, you will need to update the UserCfg.opt file to tell the launcher where to find the new packages installation folder. 

Failure to do so will result in having to redownload the packages every time you launch the simulation.

For more details, see: All versions – Why am I redownloading all the packages after each update?

  • Copy your new Package installation path (for example D:\Microsoft Flight Simulator)
  • Navigate to the UserCfg file. By default, you’ll find the UserCfg.opt at the following location:

hier werden Sie geholfen:

flightsimulator.zendesk.com/hc/en-us/articles/360015910560-All-versions-Can-I-choose-or-change-the-installation-path-Install-on-the-D-drive-instead-of-the-C-drive-for-instance-

Moin-und danke für die gutgemeinten Tips. So wie von dir beschrieben, habe ich das auch anfangs gemacht,bis ich zu dieser einfacheren Methode gewechselt bin-was auch Monate problemlos funktioniert hat.Und natürlich hatte ich auch einen leeren community Ordner dort belassen.Mir ist es ein Rätsel, warum quasi mein kompletter Flusi entsorgt wurde. Für böse halte ich niemanden bei Asobo- und bin seit dem FS98 dabei, aber die Installationsroutinen im MSFS2020 bleiben unberechenbar, und man kann jedes Mal gespannt sein, was passieren wird.


hattest Du den MSFS denn auch, wie allseits empfohlen, in ein anderes als das Default-directory (yxz….FlightSimulator_8wekyb3d8bbwe) installiert? Macht man dies nicht und editiert nicht, wie angegeben, im Usercfg.opt den neuen eigenen Pfad, und drückt dann beim Update leichtfertig nur die ENTER taste, dann nimmt das Unheil seinen Lauf 😊

Nein, das hatte ich nicht, insofern bin ich froh das hier gepostet zu haben. Offenbar lässt sich das Problem mit einem anderen Installationspfad umgehen, so wie du schreibst-das könnte doch viele vor ähnlichen Erlebnissen bewahren! Also vielen Dank dafür. Ich bin es nur müde, mir auf allen möglichen Kanälen die neuesten Problemlösungen für Flusi-Software zu suchen-ich bin Anwender, und der Zeitaufwand ist mir heute zu hoch.
Mein Standpunkt ist: das Ganze hat ohne solchen Aufwand zu funktionieren!
Würde es jemand akzeptieren, dass er sämtliche privaten Dinge aus seinem Fahrzeug entfernen müßte, bevor er es zur Inspektion gibt? Weil der Händler sonst alles entsorgt, was auch immer drin ist,inkl. Fahrradträger und Anhängerkupplung?
Will heißen, da muß es einen Bereich geben, von dem Asobo/Microsoft in jedem Fall die Finger läßt! Das wäre eine kundenfreundliche Lösung, die für alle funktionieren würde.Nicht nur für Menschen, die ständig über die neuesten Informationen verfügen, weil sie mit hohem Zeitaufwand Foren durchforsten.

„Mein Standpunkt ist: das Ganze hat ohne solchen Aufwand zu funktionieren!“

Du hast hier 100% Recht, Viele haben sich über die etlichen Update-Install-Fallstricke auch schon beschwert, spaßeshalber auch gesagt daß man am besten Laufwerk C: neuformatieren und Windows jedesmal neu installieren soll 😊

„Ich bin es nur müde, mir auf allen möglichen Kanälen die neuesten Problemlösungen für Flusi-Software zu suchen“

verständlich. hier ist auch nicht das geeignete MSFS support Forum, sondern bei avsim oder auch beim zendesk, da wurde bereits alles beschrieben. die 3 links dazu hatte ich ja bereits oben angegeben.

wie gesagt, ich kann mir das ganze nur damit erklären, daß man eine weitgehend einheitliche Installationsprozedur wie auf der X-Box verwenden wollte, und wenn dort festgestellt wird, daß etwas fehlt oder verändert wurde, macht die Installation eben alles neu, damit auch totale PC-Laien (xbox Anwender) hinterher zumindest immer eine einheitliche, funktionierende Platform vorfinden. Der Supportaufwand bei über 1 Million x-boxen wäre für Microsoft sonst viel zu hoch. Ähnlich machen das ja auch die meisten PC Hersteller. Die beigelegte Installsoftware macht den PC dort auch platt und stellt den Original-Auslieferungszustand wieder her. Ein weiterer Grund, warum ich auch dort immer empfehle, alles außer Windows immer auf einer separaten Partition zu installieren, jedenfalls nie auf dem gleichen Laufwerk wie Windows selbst. auch wenn die meisten Installprogramme der Einfachheit immer Laufwerk C: vorschlagen.

Und jetzt guten Fluch! haste Dir verdient 😊

Danke ebenso!

„aber die Installationsroutinen im MSFS2020 bleiben unberechenbar“

finde ich nicht, ist ja hier (siehe unten den Auszug vom Zendesk FAQ) detalliert beschrieben was genau dann passiert wenn man sich nicht an diese Vorgaben hält. Vermute das ist der Tatsache geschuldet, daß man größtenteils das gleiche Install-Update Procedere wie auf der Xbox Version verwendet, wo der User keinen beliebigen Zugriff auf die Festplatte hat und aus Sicherheits/Vereinheitlichungs-gründen alles vom Installprogramm vorgegeben ist:

MOVING THE PACKAGES INSTALLATION FOLDER TO A NEW DRIVE

If you move the packages installation folder to a new drive, you will need to update the UserCfg.opt file to tell the launcher where to find the new packages installation folder.

Failure to do so will result in having to redownload the packages every time you launch the simulation. For more details, see: All versions – Why am I redownloading all the packages after each update?

   Copy your new Package installation path (for example D:\Microsoft Flight Simulator)
   Navigate to the UserCfg file. By default, you’ll find the UserCfg.opt at the following location:

Microsoft store version

C:\Users\Username\AppData\Local\Packages\Microsoft.FlightSimulator_8wekyb3d8bbwe\LocalCache

Den Community Ordner einfach lassen wie er ist! Der wird von Updates nicht angefaßt, da dort automatisch NICHTS reingeschrieben wird und somit komplett irrelevant für Updates ist!
Das einzige was passieren kann ist das die dort hinterlegten Airports oder Addons nach einem Update nicht funktionieren, da kann aber der MSFS nix dafür und muß seitens der Drittanbieter gefixt werden.

„Den Community Ordner einfach lassen wie er ist! Der wird von Updates nicht angefaßt, da dort automatisch NICHTS reingeschrieben wird und somit komplett irrelevant für Updates ist!“

stimmt meistens, aber eben nicht immer. es wird nichts reingeschrieben, sondern er wird unter Umständen neu angelegt, was einem Löschen der Inhalte entspricht. Microsoft selbst warnte ja bereits davor daß unter Umständen der Community entfernt werden könnte. ist mir früher auch schon mal bei einer beta passiert. Auch bei avsim klagen mehrere Anwender daß ihnen genau das gleiche passiert ist wie Heiko. Stichwort: „Opting out of beta caused a fresh start“.

Viele verwenden deshalb den Addon-Linker, Damit ist man zumindest sicher daß die Community Inhalte nicht verloren gehen können.

Genau so!

oder noch Genauer so:

hier die ungekürzte Originalversion, mit englischem Untertitel:

„If you have MSFS content installed completely on a custom path, you will have a much lower chance that a full re-install will be necessary when the update is officially released. However, if your sim content is installed in the default path selected by the in game content manager, you may have to reinstall the whole sim when moving from the test build to the public build. We recommend that those who wish to test with us ensure your sim content is located in a custom path before joining the flight to avoid full reinstallations in the future ….. The best set up would be for your store app to live on the default C: drive and sim content on a custom drive.

If the content is in the ‘default’ location and MSFS is ever uninstalled then all the downloaded content and community folder will get wiped. Similarly, if using the Windows Store advance app setting “Reset” or the Steam version of “verify files” this content, stored in the default location will get wiped.

The Microsoft Flight Simulator Team“

Kann ich bestätigen.Ich habe beim letzten Patch auch nichts verschoben und es läuft alles ohne Probleme. Wie ich meine hat sich auch das Wetter enorm gebessert. Was meint Ihr dazu? Erfahrungen?

Ich weiß ja nicht was ich übersehen habe, aber in dem verlinken Blog best graphic Guide steht nur: setze preset ultra und alles läuft flüssig. Ist klar, erst Recht auf einer 2060 6GB. Genauso sinnfrei ist die Aussage „bloß nicht die CPU übertakten,das führt zu CTDs“ weder mit meinem 6600K noch mit meinem jetzigen 11700K hatte ich CTD Probleme. Wenn es an OC liegt dann ist das System nicht stabil und klar der Fehler des Anwender. Ich behaupte sogar das ein richtiges OC was stabil läuft, 100x stabiler ist als ein Stock System. Stock hat mein i7 2 Cores mit 5,0 GHz/ 4,6Ghz All Core. Prime 95 läuft Stunden auf 5,1Ghz All Core, aber Cinebench schafft nicht Mal die spezifizierten 5Ghz für einen Kern, selbst wenn alle anderen auf Basistakt laufen. Sicher mit 1,47V, aber dann brennt die CPU, also All Core OC auf 4,9Ghz und alles ist stabil.

Lasst euch nicht von jedem Hanz Franz erzählen wie die Welt funktioniert. Hinterfragt es vorher. Testet selbst. Vorallem reagiert jedes System anders.

Dann solltest du gründlicher lesen, wenn du nur „preset ultra“ siehst. Ansonsten geht es immer darum, das Einstellungen einer Software zu den Einstellungen der Grafikkarte und des Computers passen. Hier liegen zumeist die Probleme, und dafür bekommt man eine gute Anleitung- die funktioniert. Ob die Schieber dann auf „ultra“ oder „mittel“ stehen, ist eine Frage der Hardware.Nach oberflächlichem Lesen der ersten Zeilen, könnte man aber zu deinem Schluss kommen-ausprobiert hast du das sicher nicht…

Ich habe selbst die Links gelesen. Spiele Modus aus, GPU schaduling aus, FPS begrenzen, viel mehr wesentliche Sachen standen dort nicht. Meine es ja nur gut weil hunderte von den ich weiß wie’s geht Guides zu finden sind. Das einzig richtig brauchbare was ich gefunden habe war aus dem MSFS Forum ein Guide wo aufgeschlüsselt ist welche Einstellung welche FPS Kosten, im CPU, sowie GPU Limit.

Hat noch jemand seit dem Update Probleme mit dem FBW A320?
Der Flugsimulator läuft mit Standardflugzeugen ganz normal.
Sobald ich aber den A320 von FBW laden will, dauert es unendlich lange.

Habe das gleiche Problem FBW A320 läuft nicht seit dem Update? Das nervt!!

Könnt Ihr den Entwicklern auch mal ein wenig Zeit lassen, ihre Anwendungen nach den Updates anzupassen?

Last edited 9 Tage vor by Patric

Die Entwickler können da meiner Meinung nach eh nichts dafür und denen geb ich auch gerne Zeit. Übrigens hab ich gerade rausgefunden wie es doch funktioniert.
FBW empfiehlt derzeit entweder die development oder experimental Version zu nutzen. Bei mir funktioniert es so wieder.

„FBW empfiehlt derzeit entweder die development oder experimental Version zu nutzen“

same procedure as every year, James!

Asobo has just released an update to SU7 for MSFS – 1.21.18.0.
Please use our Development or Experimental branch to continue flying the A32NX. We will release a patch to the Stable version at a later time.
As a reminder the use of DX11 is still recommended for best performance and compatibility.
 
Download via our installer or via direct download at https://flybywiresim.com/
Known Issues: https://docs.flybywiresim.com/reported-issues

Asobo has just released an update to SU7 for MSFS – 1.21.18.0.

Please use our Development or Experimental branch to continue flying the A32NX. We will release a patch to the Stable version at a later time.
As a reminder the use of DX11 is still recommended for best performance and compatibility.
 
Download via our installer or via direct download at
flybywiresim.com
Known Issues: docs.flybywiresim.com/reported-issues

Heute ist v0.7.4 erschienen.

@alle FBW Nutzer – Bitte versteht folgendes:

Nutzt bitte die Developer Version als eure Standardversion (oder wenn verfügbar auch gerne die Experimental, wenn ihr neugierig auf neue Features seid und auch mal neue Bugs oder nicht komplett funktionierende Neuerungen bis zum nächsten Build hinnehmen könnt oder im Optimalfall sogar mit Bugreports bei Github einen Teil zur Weiterentwicklung beitragen wollt) – Aber nutzt nicht bevorzugt die Stable Version.

Die Assoziation ist auf Deutsch etwas inkorrekt: „Stable“ bedeutet nicht ’stabil‘, sondern bedeutet „gleich bleibend/dauerhaft“. Ergo wird die Stable sehr selten im Jahr um Features erweitert, ist also nie auf dem aktuellen Stand, den ihr in Streams oder Videos seht wenn es um Funktionen und Abläufe im Neo geht.
Die Stable ist eher eine Schmalspur Version und ursprünglich nur für den Marktplatz (und damit auch für die XBox User) vorgesehen gewesen.

Anm.: Das kommt von einem Entwickler des Stamm-Teams von FlybyWire und deshalb möchte ich euch das ans Herz legen zu befolgen.

Die Stable wird auch wieder gefixed nach dem Update gestern – aber das Custom FMS, die neue Betankung übers EFB, auch die neuen Gewichte, die für das kommende eigene 3D Modell bereits ausgelegt sind etc. ist alles da noch nicht enthalten.

Ich habe auch dieses mal den Community-Ordner auf den Desktop verschoben, nach dem Update dann wieder zurück und den PC neu gestartet. Bislang keine Probleme.

Die haben tatsächlich an den Bäumen vor verschiedenen Landebahnen gearbeitet (25R EDDF). Die B’ume sind aber nur kleiner nun. Was machen die da.