Review: Mega-Airport Charles de Gaulle 2008

aerosoft-cdgx100x100n3aKurz vor Weihnachten hat uns Aerosoft mit der Veröffentlichung der Neuauflage von Paris Flughafen Charles de Gaulle erfreut. So wurde CDG dann auch endlich FSX kompatibel und auch der neuste Bauzustand des Flughafens für beide Flugsimulatoren umgesetzt. Für 18€ konnten Besitzer der Vorversion “upgraden” und Klaus Prichatz hat sich für uns in der neuen Szenerie mal umgeschaut.



Review Aerosoft – Mega Airport Paris CDG

Nach vielen Umsetzungen für europäische Flughäfen hat Aerosoft auch den größten Flughafen Frankreichs und das Drehkreuz für viele internationale Flüge – den Flughafen Paris Charles de Gaulle – sowohl für den FS 2004 als auch für den FSX aufbereitet. Nachdem die Mega-Airport-Reihe durchweg gute Kritiken erhalten hat, darf man gespannt sein, ob auch dieser Teil die Qualität seiner Vorgänger erreicht. Ich habe mich auf den virtuellen Weg nach CDG gemacht und möchte den Lesern meine Eindrücke nicht vorenthalten…

Besonderheiten des Produkts

Was darf der Käufer dieser Szenerie nun erwarten? Die Versprechungen der Werbung klingen schon sehr vielversprechend:
So wurde das Bodenlayout mit hochaufgelösten Luftbildern gestaltet, so dass es den aktuellen Daten des realen Vorbildes entspricht. Die Lage sämtlicher Flughafengebäude und der Gebäude in der unmittelbaren Nähe des Flughafens  wurden ebenso wie das Taxiwaylayout aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Auch die neuen Terminals und den A380-Hangar der Air France findet man in der Szenerie wieder. Die Parkpositionen der Flugzeuge sind den Airlines zugeordnet. Durch eine Reihe von Details und durch dynamischen Fahrzeugverkehr auf dem Flughafen wird eine lebendige Atmosphäre erzeugt, ohne die Framerate negativ zu beeinflussen. An Gebäuden und Fahrzeugen findet man photoreale Texturen

Allgemeines zum Flughafen

Wer sich für die Geschichte des Flughafens interessiert, Informationen über die Infrastruktur einholen möchte oder aber auch Fotos von Paris CDG betrachten möchte, dem empfehle ich einen Klick auf die höchst informative Seite bei Wikipedia. Außerdem erfährt man hier Wissenswertes über die verschiedenen Terminals, über die geplanten Ausbaustufen des Flughafens, die Verkehrsanbindung sowie auch etwas über Flugzeugunfälle, die sich hier ereignet haben.

Download und Installation

Der Mega Airport Paris Charles de Gaulle ist sowohl als Box als auch als Download im simMarket erhältlich. Während die Box-Version €25,99 kostet,  muss man für die Download-Version unwesentlich weniger, nämlich €24,94 hinblättern. Wer bereits Simwings France 2 oder Simwings Charles de Gaulle besitzt, wird mit nur €17,95 beim Download zur Kasse gebeten. Bedenkt man allerdings, dass die Downloadgröße für den FS 2004 immerhin 99 MB und für den FSX sogar 161 MB beträgt, und dass man neben einem gedruckten Handbuch in der Boxed-Version zusätzlich eine Sammlung von Airport-Charts erhält, müsste man der DVD-Version eigentlich den Vorrang geben.
Ich habe für dieses Review die Boxed-Version benutzt und CDG für den FS 2004 installieren lassen.

cdg1.jpg

Nach dem Start der DVD dauert es nicht lange, bis man sich für die Installation für FSX oder FS2004 entscheiden darf.

cdg1a.jpg

Störend empfand ich, dass ich die Szenerie nicht in einen anderen Ordner als den FS2004-Hauptordner installieren konnte. Beim Versuch teilte mir das Installationsprogramm mit, dass der Flugsimulator nicht gefunden werden konnte. Dieses mag vielleicht auch daran liegen, dass ich den Flugsimulator nicht auf der standardmäßigen Festplatte c: installiert habe.
Der eigentliche Installationsvorgang geht relativ schnell vonstatten. Nur noch der in der Box vorhandene Registrierungskey muss vor der Installation eingegeben werden. Am Ende sind nahezu 240 MB entpackt worden. Im Installationsordner befinden sich neben dem Szenerie- und Texturenordner auch noch die Pdf-Files des Handbuches und der Airport-Charts.
Ein kleines Zusatzprogramm in diesem Ordner, dessen Funktion allerdings im Handbuch nicht explizit beschrieben wird, steuert den dynamischen Verkehr in Teilen des Flughafens.

cdg29.jpg

Man kann also nach Bedarf im Nord- oder Südapron und in der Cargo-Area den Verkehr aus- und anschalten. Ebenso lassen sich der Terminalzug und der Verkehr auf der Terminalzufahrt hiermit regeln.
Selbstverständlich wird Paris CDG in der Szeneriebibliothek automatisch angemeldet, so dass  der Spaß an der neuen Szenerie sofort beginnen kann.

Handbuch und Charts

Das 43-seitige deutsch-englisch-französische Handbuch  beschreibt neben den Systemanforderungen die Installationsoptionen und die Nutzung von Paris CDG im FSX und im FS2004. Es werden für beide Flugsimulatoren Tipps gegeben, wie man bei Bedarf die Bildwiederholraten verbessern kann. Für den FSX gibt es Hinweise zur Bedienung der animierten Fluggastbrücken und zur Benutzung eines „Seasonal Tools“, um den Jahreszeitenwechsel bei Bäumen darstellen zu können.
Im FS2004 lassen sich die Fluggastbrücken übrigens nicht bewegen. Lt. Handbuch hat Aerosoft darauf verzichtet, die Brücken über den Aufruf einer Frequenz zu animieren, weil es inzwischen mit AES eine exaktere Steuerungsmöglichkeit für die Jetways gibt. In beiden Versionen von Paris CDG lassen sich allerdings die Hangartore im Air-France Maintainance-Bereich durch Eingabe einer bestimmten Frequenz im NAV2 öffnen. Der dynamische Bodenverkehr ist AES-gesteuert. Eine AESlite-Version ist in der Szenerie enthalten.

Sehr erfreulich ist die Beilage von sage und schreibe 55(!) verschiedenen Charts. Die Auswahl reicht von Flughafencharts über Parking Area Charts, Ground Movements, allen Instrument Approaches bis hin zu STARs und SIDs, Departure und Connecting Routing Charts, insgesamt also eine ansehnliche Sammlung  von nützlichen Karten ohne den Umstand, sich diese aus dem Internet herunterladen zu müssen.

Optik

Passend zu dieser Szenerie habe ich mir einem Airbus der Air France besorgt und bin nach einem kurzen Flug bei heiterem Wetter aus Düsseldorf kommend im Anflug auf Paris Charles de Gaulle:

cdg2.jpg

Unter mir erkenne ich die Bauten in der Umgebung des Flughafens. Die Straßen erscheinen klar, die Brücken geben durch den Schattenwurf einen 3D-mäßigen Eindruck, die Airport-Bodentexturen sind angenehm in die Umgebungstexturen eingebunden, ohne dass der Eindruck entsteht, der Flughafen sei quasi auf die FS-Texturen „aufgeklebt“.

cdg3.jpg

Sanft setzt mein Airbus auf der Rollbahn auf.

cdg4.jpg

Ich werfe einen Blick nach links. Was macht der Frameratezähler? Beim Landeanflug ging er zwar leicht zurück, aber an keiner Stelle wurde das Fliegen dadurch ruckelig. Auch beim Blick aus dem linken Seitenfenster auf die vorbeihuschenden Flughafengebäude entsteht keine Dia-Show auf meinem Bildschirm.
Ich rolle aus und drehe ab auf den mir zugewiesenen Taxiway:

cdg5.jpg

Alle Taxiwaymarkierungen sind vorhanden, was einen sehr realistischen Eindruck aufkommen lässt.
Ich nähere mich langsam der mir zugewiesenen Parkposition. Neben und vor mir rollt der Flughafenverkehr:

cdg7.jpg

Nun bin ich aber mal gespannt! Kommt es etwa dort vorn, wo die Fahrzeuge den Taxiway kreuzen, zu einer Kollision mit meinem Fluggerät?

cdg6.jpg

Nein! Die Fahrer der Flughafenfahrzeuge scheinen mich bemerkt zu haben und stoppen, bis ich die Querung passiert habe. Gut, ich muss zugeben, ich habe die Nerven der Fahrer sehr strapaziert, indem ich extrem langsam gerollt bin, um zu sehen, wie sich der Fahrzeugstau allmählich aufbaut. Ein sehr schönes Feature, dieser intelligente dynamische Flughafenverkehr!
An meinem Terminal angekommen, winkt mich ein animierter Einweiser ein, bis ich die endgültige Parkposition eingenommen habe:

cdg8.jpg

Wie bereits erwähnt, erfolgt beim in der FS2004-Version des Paris CDG leider kein Heranfahren der Jetways.

cdg9.jpg

Egal, steige ich halt durchs Fenster aus…
Unten am Terminal angekommen, schaue ich mich erst einmal um:

cdg11.jpg

Ich erkenne gut gemachte Spiegelungen an den Jetways, die Beleuchtung im Innern der Terminals ist gut zu erkennen und wirkt sehr realistisch.
Auch unter den Terminals gibt es eine Reihe von Details, die den Realismus der Szenerie erhöhen:

cdg13.jpg

Auch aus der Höhe macht CDG einen sehr schönen Eindruck:

cdg10.jpg

Neben gut erkennbaren Tarmac-Markierungen wirken auch die Schmutzflecken auf dem Boden durch ihre asymmetrische Anordnung wirklichkeitsgetreu.
Gut gelungen sind auch die Schattenwürfe der Jetways und des Terminals:

cdg12.jpg

Was auf den Screenshots nicht zu sehen ist, sind die vielfältigen Bewegungen an den Terminals. Überall fahren Fahrzeuge hin und her und gestalten die Szenerie äußerst lebendig.
Wenn sich nun auch noch die Passagiere in den Jetways bewegen würden…

cdg15.jpg

Dass sie es nicht machen, tut dem bisher sehr guten Eindruck von Paris CDG keinen Abbruch. Immerhin erkennt man, dass an unbesetzten Jetways auch keine Passagiere vorhanden sind.
Auch zwischen den Terminals herrscht Live-Feeling vor:

cdg14.jpg

Klar, dass mit Rücksicht auf eine vernünftige Framerate die Zufahrten zum Terminal nicht so chronisch verstopft sind wie oft in der Realität, aber es reichen hier auch einige hin- und herfahrende Autos und Busse, um Leben in die Szenerie zu bringen, ebenso wie die Flughafenbahn, deren Bewegung sich mit dem oben erwähnten LFPG-Traffic-Programm auch ausschalten lässt:

cdg17.jpg

Eine Reihe von anderen Details lassen den Flughafen im Flugsimulator leben: Die Air-France-Nadel, die jeder, der CDG schon einmal besucht hat, gesehen haben wird….

cdg16.jpg

… fehlt ebensowenig wie das Concorde-Denkmal:

cdg19.jpg

In der Umgebung sind die Hotels der gängigen Ketten vertreten:

cdg20.jpg

Doch nun zurück zum eigentlichen Flughafen. Auch Aktualitäten sind in die Szenerie mit eingeflossen, wie zum Beispiel hier die Sperrung des Taxiways W1:

cdg18.jpg

Alle Taxiway-Beschriftungen, Runway-Schilder und Beleuchtungseinrichtungen sind vorhanden:

cdg21.jpg

Vielen Reisenden eher unbekannt dürfte das Terminal 1 sein, hier vom Nord-Tower aus gesehen:

cdg22.jpg

In der Aufzählung der Flughafens-Features war zu lesen, dass sich die Hangartüren in der Air France Maintainance Area beim Einstellen einer bestimmten Frequenz öffnen. Natürlich habe ich auch dieses Feature ausprobiert:

cdg28.jpg

In der Tat und nicht anders erwartet: Bei Eingabe der Frequenz 112.00 im NAV2 öffnen sich die Schiebetore des Hangars realistisch langsam und man kann das Fluggerät in die Halle einfahren lassen.
Auch aus größerer Höhe macht Mega Airport Paris CDG einen passablen Eindruck. Viele eigentlich zweidimensionale Einzelheiten wirken von hier aus dreidimensional aufgrund der perfekt eingesetzten Schattenwürfe an Brücken und des benutzten  Luftbildes, das bei niedrigerem Sonnenstand aufgenommen wurde.

cdg23.jpg

Dieselbe Einstellung hier bei Nacht:

cdg24.jpg

Vielleicht ist die Ausleuchtung der Kreuzung im Vordergrund doch etwas hell geraten, der Flughafen selbst ist jedoch recht wirklichkeitsgetreu beleuchtet, wie die beiden nachfolgenden Screenshots zeigen:

cdg25.jpg

cdg26.jpg

Beeindruckend ist auch die Nachtdarstellung der Terminals:

cdg27.jpg

Was fehlt, ist eigentlich nur die Winterdarstellung der Szenerie. Nun gut, angesichts der Tatsache, dass es in Zeiten der Klimaerwärmung ohnehin in Paris weniger schneit, mag man darauf verzichten können… 😉

Updates

Natürlich möchte sim-wings mit so einer wirklichkeitsnahen Szenerie up-to-date bleiben. Daher hat man ein Update auf die Version 1.10 herausgebracht.
In diesem Update sind folgende Änderungen enthalten: Die Sperrung und der Teilabriss von Taxiway E2:
Alt:

taxie2.jpg

Neu:

taxie2up.jpg

Das Taxiway-Layout am E2 wurde den neuen Gegebenheiten angepasst:

taxie2up2.jpg

Daneben  zeigt das Update den neuen Vorfeld-Tower in der Nähe des Terminal 2G und es wurden die Gatebelegung und die Position des DME-Senders der ILS-Einrichtung korrigiert. Schließlich wurde die Kompatibilität des  AESlite-Programms zum Acceleration Pack hergestellt.

Fazit

Für Fans der Mega-Airport-Serie ist es sicherlich keine Frage, ob sie sich diesen Airport zulegen sollten oder nicht. Aber auch andere User werden wohl nicht an diesem Addon vorbeikommen, wenn sie häufig oder auch nur dann und wann einmal im virtuellen französichen Luftraum unterwegs sind. Mega Airport Paris CDG bringt ein hohes Maß an Realismus. Jeder, der wie ich diesen Flughafen schon einige Male besucht hat, wird vieles Bekannte wiedererkennen. Beeindruckend ist die Vielfalt an statischen und dynamischen Objekten, die den Flughafen zum Leben erwecken. Ganz besonders gefallen hat mir dabei der „intelligente“ Flughafenverkehr, der auf die Bewegung des eigenen Fluggeräts Rücksicht nimmt. Auch die Updatepolitik der Entwickler des Addons ist ein Pluspunkt für die Szenerie. Man bleibt nicht auf  dem Flughafen zum Zeitpunkt der Entwicklung der Szenerie sitzen, sondern aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt und an den User weitergegeben. Ein sehr schöner Zug, der auch den Preis von etwa 25 Euro gerechtfertigt erscheinen lässt. Großartige Neuerungen auf dem Gebiet der Szenerieentwicklung wird man nicht erwarten dürfen, dafür aber eine grundsolide Arbeit mit den bisherigen gängigen Schmankerln,  sowie eine hohe Anzahl von „Eye-Candies“.

Pro

  • Hochaufgelöste Luftbilder als Bodentexturen
  • Annehmbare Framerate
  • Aktuelle Darstellung incl. momentaner Baustellen
  • Dynamische (AESlite) und statische 3D-Objekte
  • Photoreale Texturen an Gebäuden und Fahrzeugen
  • Bewegliche Hangartore
  • Exakter Bahnenverlauf des AI-Verkehrs
  • Gute Updatepolitik
  • Umfangreiche gedruckte Charts (boxed version)
  • FSX und FS2004-Version in der DVD-Ausgabe

Contra

  • Kein Winterdesign
  • keine beweglichen Jetways in der FS2004-Version

Informationen

Testsystem

  • Athlon 64 X2 Dual-Core Prozessor 4800
  • 2048 MB
  • NVIDIA GeForce 7600 GS Grafikkarte
  • Windows XP Prof.

Klaus Prichatz

Comments are closed.