Prepar3D Hotfix 2.5.12944

news_P3D25

Lockheed Martin hat einen erneuten Hotfix veröffentlicht, der alle bisherigen Versionen von 2.5 auf die Version 2.5.12944 bringt. Durchgesickert war der Fix die letzten Tage schonmal, nun ist er aber offiziell. Bedenkt dabei, dass einige Addons damit erstmal wieder nicht laufen, bis die Hersteller Patches liefern.

Die Liste der Änderungen:

  • Falsch angezeigte 3D Wellenschatten mit Bathymetry
  • Sonnenblendung unter HDR bearbeitet
  • SimDirector GamePad Eintrag
  • Trübes Nachtlicht im virtuellen Cockipit

 

26 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

“Sonnenblendung unter HDR bearbeitet” darauf bin ich sehr gespannt. Bisher war es ja nur überdrehtes Gamma – das war schon recht billig. Selbst wenn die Sonne hinter einer Wolke war…

Ich frage mich langsam, ob es überhaupt noch Sinn macht, sich weiterhin mit P3D zu befassen, wenn bereits jeder Hotfix zu Inkompatibilitäten führen kann (und gemäss P3D Forum tut es auch dieser). Das kann ja nun nicht die Idee hinter einer Weiterentwicklung sein. Ich werde jedenfalls mal für die nächsten Monate “von Aussen” zusehen, was sich in dieser Hinsicht tut. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn ich V2.5 bereits wieder mit Dutzenden, wenn nicht Hunderten von add-Ons ausgebaut hätte. Irgendwo hört der Spass auf – Fortschrittsglaube hin oder her!

Warte dann doch einfach immer bis zur nächsten Vollversion…die Hotfixes sind keine Pflicht. Bei mir läuft auch noch die 2.5 Grundversion ohne Probleme und ich denke ich werde erst zur 2.6 wieder upgraden. Vielleicht auch erst zu 2.7…sollte 2.7 überhaupt kommen, schließlich wird es irgendwann einen Cut geben müssen bei V2.X damit es mit V3 endlich weitergehen kann…

Das ist völlig übertrieben. Mit den Versionsänderungen funktionieren immer nur die Add-ons nicht mehr, die die Version checken (warum auch immer). Das sind im Normalfall immer ASN, alle Couatl Sachen und Orbx Objectflow. Da wartet man einfach in Ruhe bis die neue Versionen rausgeben und dann ist das Update eine Sache von 15 Minuten…

Oski, die beste Entscheidung. Aus Entwicklersicht läuft sich das Ding grad rund. Jedesmal werden grundsätzliche Dinge verändert, vergessen oder geändert. Quasi im Wochenrythmus soll man unzählige Add Ons patchen (für Releases + Hotfixes) und im Prinzip aber gibt es keine Fortschritte. In 2.5 sieht bei mir Nachts alles ziemlich dunkel aus, dafür kann (muss) ich HDR dann jetzt nutzen. Dann siehts aber wieder wie in der 2.3 ohne aus….
Nur was soll das bringen? Weiteres Beispiel: In 2.3 wurde die Z-separation schlicht vergessen. In 2.4 wieder eingeführt…. Als Addon Entwickler muss man immer die neuste Version “bedienen”, die alten Versionen verschwinden ja bei LM aus dem Kundenkonto.
Also immer zwei Schritte vor, einen zurück. Wenn der Patch fertig ist ist schon die nächste Version raus…
Das einzige was immer im P3D funzt sind default Afcads und simple 3D Modelle. Selbst bei den Landclass und Photoböden wird immer rumgemacht mit der Nachtbeleuchtung.
Sorry, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie “Professionelle” Kunden von LM damit Simulatoren betreiben wollen.

Ich seh einen großen Unterschied zwischen einer Weiterentwicklung (wie z.B. zur Zeit bei X-plane) oder so einem rumstochern im Nebel wie bei P3D. Warum hat man bei 2.5 nicht einfach nur die bugs von 2.4 gefixt ohne gleich wieder unzählige neue einzuführen? Und Hotfixes die auch nicht funzen.
Welches weltbewegende Feature ist denn als “Weiterentwicklung” nach dem Wolkenschatten eingeführt worden? Mehr fps, weniger Speicher? Nope.
LM sollte die 2.6 stabil kriegen und dann einfach nur noch an einer 3.0 64 bit Version arbeiten. Und das Kappen alter Techniken wie FS8 asm code ist auch keine Lösung wenn man NICHTS vergleichbares im neuen Code anbietet um z.B. mal einfach nur ein PAPI oder ein Safegate zu programmieren.

Im Moment ist es nach dem Motto:
Fliegst du schon oder installierst (patchst) Du noch?

Tut mir leid Günter, aber dieses Argument ist etwa so aussagekräftig wie der hinlänglich bekannte und dauernd missbrauchte Hinweis, dass jedes Missgeschick auch “eine Chance” sei …. Ich kann das schon nicht mehr hören. Zudem ist es eine etwas zweifelhafte Unterstellung… Es sind ja nicht alle rückständig, nur weil sie nicht jeden Furz von LM in den Himmel loben. Gesunder Menschenverstand wäre eine Alternative…. 😀

Wieso übers Wetter jammern? hier ist eitel Sonnenschein, schon den ganzen Tag… 😀 😀

Darum habe ich mir angewöhnt alle(!) Downloads auf der Externen zu speichern, zwecks Rolle Rückwärts…
Werde dies Vollversion aber auslassen und auf das Finale Produkt warten, wenn nicht etwas sehr außergewöhnliches präsentiert wird. Läuft soweit zu meiner Zufriedenheit.

maybe X-plane……..

“Das kann ja nun nicht die Idee hinter einer Weiterentwicklung sein.”

Du hast Recht, man hat fast das Gefühl LM entwickelt das Programm nach eigenen Präferenzen weiter oder richtet sich ggf. nach Wünschen einiger weniger industrieller Kunden. Sie scheinen ihre eigentliche Zielgruppe, den Heimanwender und Freizeitsimmer, aus dem Blick zu verlieren… 😉

HDR nutze ich aus verschiedenen Gründen nicht, aber wenn das flaue Cockpitbei Nacht mal verbessert wird ist es wirklich gut. Ich installiere allerdings immer erst , wenn die Addonpatches von FSDT und OrbX da sind.

Bei mir ging es ohne Probleme. (Backup der betroffenen Dateien/Verzeichnisse gemacht.) Rüber kopiert und gestartet. FS Global Real Weather funktioniert, WinchX funktioniert, FSUIPC sollte auch funktionieren. Hatte vorher schon den anderen Patch installiert. Meine Flugzeug-Addons und Szenerien (nichts komplexes) funktionieren.

Ich hatte diesen Patch schon eimal kurz drauf, als er noch Beta war. Da funktionierten zumindest die FSDT-produkte sowie ASN und Flight GTN nicht. Bin wieder zum ersten Hotfix zurück.

Ah, besten Dank für die Info!

Günter, dein Fortschrittsglaube in Ehren, aber alles hat seine Grenzen. Genauso wie man etwas Schlechtreden kann, kann man natürlich auch das Gegenteil tun, und das wird hier zum Teil wirklich übertrieben. Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen eine Weiterentwicklung, und wir sind ja froh, dass sich LM “unseres” FSX’ angenommen hat (pathetisch gesprochen…), aber trotz allen Fortschrittglaubens habe ich doch tatsächlich auch noch anderes zu tun, als dauernd wieder gepatchte Add-Ons herunterzuladen bzw. erst mal darauf zu warten und dann noch finden… Ich rede ja nicht von ein paar Dutzend Flugplätzen und Flugzeugen. Bei mir geht die Sammlung in die Hunderte, und zwar mehrere davon. Da darf man dann – wenn man endlich mal glaubt, eine stabile und nicht wieder kurzfristig neu gebastelte Version auf der Platte zu haben – einfach wieder mal das lustige Installationsspiel wiederholen. Man hat ja – selbst als Rentner – nicht anders zu tun. Bei P3D ist das nun halt schon das dritte Mal, dass ich neu aufsetzen darf (und ich rede nur von Vollversionen). Xplane wurde in diesem Zusammenhang schon genannt. Da funktioniert wenigstens das Aufdatieren problemlos. Natürlich gibt es auch hier Inkompatibilitäten, aber bei weitem nicht so gravierend wie momentan bei P3D. Die gegenwärtige Situation ist für mich definitiv ein Grund, P3D mal eine Zeitlang zu ignorieren und vermehrt auf meinen hervorragend laufenden FSX und Xplane zu setzen. Ob das nun übertrieben ist oder nicht, darf ich gottseidank immer noch selbst entscheiden…. 😀

Oh Mann…! So gut und richtig wie es ist, daß LM tapfer weiterentwickelt – die Updaterei macht mürbe. Mal lieber ein bisserl DCS fliegen 🙂

Was es da neu zu installieren gibt ist mir schleierhaft, bei mir jedenfalls nichts bei Hotfixes.

Dito. Einfach nen Backup von den zu ändernden Dateien machen und danach die neuen Dateien reinkopieren. Falls es Probleme gibt einfach die alten Dateien wieder rein und fertig. Einfacher kann es kaum sein. Wenn man natürlich ohne Backups einfach blind Dateien reinpackt bekommt man natürlich Probleme. Als kleinen Tip: Regelmäßige Backups sind sehr wichtig, ersparen eine Menge Arbeit und es gibt genug gute Programme die das automatisch für einen erledigen.