Lorby AxisAndOhs mit vielen neuen Features

Oliver Binder hat seinem bereits vielseitigen Tool  noch eine ganze Reihe an aufwändigen Instrumenten hinzugefügt.

AxisAndOhs (kurz AAO) ist im Grundsatz eine App, die der Zuweisung von individuellen Steuerungsprofilen zu jedem einzelnen Flugzeug dient. Die Controllerprofile werden automatisch geladen, wenn man das Flugzeug im Simulator lädt. Es ersetzt die interne Zuweisungslogik des Simulators vollständig, alle Steuerbefehle werden von außen über SimConnect an den Simulator übermittelt.

Mancher wird fragen, warum die Desktop FIPs (FIP = Flight Information Panels) gemacht wurden – die Antwort ist: Performance. “Undocking” von Simulator-Instrumenten führt in der Regel zu massiven FPS – Einbrüchen. Mit der AAO- Lösung übernimmt die App die Berechnung und Darstellung der (= eigener) Gauges, und der Simulator ist “frei”.

 

Ein mögliches Setup ist z.B. wie folgt:
1. An eine gute NVidia – Karte sind drei Monitoren angeschlossen. Auf diesen stelle ich im Surround-Modus den Blick aus dem Cockpitfenster dar. Die Refresh-Rate der Instrumente im Simulator ist auf den niedrigsten Wert gestellt.
2. Zusätzlich verwendet man einen 13″ TFT Monitor per HDMI mit der on-board Intel HD Grafik – und darauf stellt man die AAO Desktop-FIPs dar.

 

AAO ist im Grundsatz eine App, die der Zuweisung von individuellen Steuerungsprofilen zu jedem einzelnen Flugzeug dient. Die Controllerprofile werden automatisch geladen, wenn man das Flugzeug im Simulator lädt. Es ersetzt die interne Zuweisungslogik des Simulators vollständig, alle Steuerbefehle werden von außen über SimConnect an den Simulator übermittelt.

Hier die Featureliste:

  • Controllerzuordnungen auf Ebene des einzelnen Flugzeugs
  • Unterstützt Windows Game Controller und MIDI Geräte
  • Eigene Maussteuerung der Steuerflächen (insbesondere für MSFS, der das nativ noch nicht bietet)
  • Nutzung der Trigger-Buttons eines Xbox – Controllers als Querruder-Achse (ohne “Hüpfen”)
  • Eigenes Interface für Saitek Radio, Multi, Switch und FIP Panels
  • Desktop und Web FIPs (= eigene Darstellungslogik für mitgelieferte XML-Gauges auf dem lokalen Computer oder einem Tablet/Smartphone im WLAN)
  • Native Unterstützung der Events aus dem PMDG SDK
  • RPN Scripts, mit denen man komplexe Vorgänge auf Knopfdruck auslösen kann (können auch automatisiert ausgeführt werden)

Die Desktop/Web FIPs sowie die RPN Scripts bedienen sich der altbekannten Syntax für XML Gauges und Scripts, die es schon seit FSX gibt – allerdings in einer vereinfachten Form. Aber wenn sich jemand noch mit den alten Sachen auskennt, dann kann er sofort loslegen – auch im MSFS.

 

Oliver bietet eine Demo der Software an, damit jeder vor dem Kauf testen kann, inwiefern das individuelle Hardwaresetup damit funktioniert.

 

 

 

Comments are closed.