Flughafen Genf von Redwing Sim auf dem MSFS gelandet

Der Aéroport International de Genève (ICAO: LSGG) ist der zweitgrößte Flughafen der Schweiz und wurde jetzt von Red Wing Simulations für den MSFS 2020 umgesetzt.

Er liegt nur 4 km nördlich vom Stadtzentrum Genfs entfernt und besitzt neben der Hauptstart- und Landebahn 04/22 (3900 m Länge) noch eine Grassbahn, die 04L/22R (823 m Länge).

Swiss und Easyjet bieten die meisten Flüge an, aber natürlich sieht man hier noch viele andere internationale Airlines sowie Businessjets und Kleinflugzeuge.

Die detaillierte Szenerie ist mit folgenden Features ausgestattet:

  • Airport modeled with PBR 2K& 4K materials
  • Main aprons, cargo and maintenances area .
  • Hand-placed vegetation, and 3D lighting
  • High Resolution Aerial Scenery with custom mesh
  • Dynamic lighting
  • Customised Animated Glass Jetways
  • Static Aircraft from Easy jet, Swiss air, British airways and Lufthansa on apron
  • 25 Buildings and hotels in the vicinity
  • 40 detailled Buildings in Airport
  • 3D animated characters
  • Customised ground services
  • Special details and vehicles during snow periods
  • Geneva Water jet modeled

Das Produkt ist für gute 22 Euro bei simMarket erhältlich. Der Download hat eine Größe von 1,2 GB (nach Installation belegt das Add-on 4 GB auf der Festplatte).

7 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Leider feht das markanteste Wahzeichen von Genf, der “Jet d’Rau” im Moment noch. Gemäss Hersteller soll dieser aber in einem zeitnahem Update nachgeliefert werden.

Wie siehts aus mit den Stromleitungen die bei der originalszenerie den Anflug massiv behindern? Wurden diese korrekt hingestellt?

Das kann ich dir im Moment noch nicht sagen. Ich bin erst EINMAL auf die 04 angeflogen. Ich schau mit das dann Morgen noch in aller Ruhe an. Also “massiv behindern” sollten sie den Anflug natürlich nicht, denn es handelt sich bei der ILS22 immerhin um eine CAT III ILS, wo die Hindernisfreiheit bis zum Touchdown gewährleistet sein muss. Aber im MSFS wird da gern ein bisschen mit übertrieben hohen Starkstrommasten gespielt… 🙂 Im richtigen Leben sind diese Freileitungen massiv abgesenkt, um den Anflug nicht zu behindern.

Last edited 1 Monat vor by Oski

Danke, dass das Original abgesenkt ist war mir bewusst. Im MSFS bin ich leider während einem ILS-Anflug reingeflogen, da sie eben nicht abgsehnkt sind. War sehr ärgerlich und ich der Nacht kaum zu sehen. Selbes Problem damals in X-Plane. Ohne Scenery war der Flugplatz immer mühsam anzufliegen.

Die gleichzeitige Verwendung der Freewarescenery der Stadt Genf (thalixte-geneve) führt zu einem CTD.

Ich hab ebenso beides installiert, bei mir gab es keinen CTD.

Danke für den Hinweis. Nach erneutem Download und einer Neuinstallation der Scenery gibt es nun keine CTD mehr.