Eine rasante Turboprop: RealAirs Beech Turbine Duke!

Auf ihrer Website kündigen RealAir Simulations nach über einjähriger Entwicklung eine Weiterentwicklung ihrer Beechcraft B60 Duke an: Die Beech Turbine Duke. Die Nachfolgerin der kolbenmotorgetriebenen B60 Duke, die auch als Royal Turbine Duke bezeichnet wird, ist mit zwei Propellerturbinen vom Typ Pratt&Whitney PT6A-35 ausgestattet, die ihr sagenhafte Flugleistungen bescheren: Zum Abheben genügt der Turboprop eine 1000 Fuß (ft, ca. 300 m) kurze Piste, der rasante Steigflug findet mit bis zu 4000 ft/min statt und eine Resieflughöhe von 25.000 ft, auf der die Duke mit bis zu 300 Knots Indicated Airspeed (KIAS) unterwechs ist, kann schon neun Minuten nach dem Abheben erreicht werden.

RealAir verspricht dem Kunden des ausschließlich für den FSX gedachten Add-Ons überarbeitete Flugdynamiken und ein realistisches Turboprop-Modell, das die Eigenschaften der echten Maschine so realistisch wie möglich simulieren können soll. Darüber hinaus wurden natürlich auch das Soundset und das Cockpit dem Turbinenantrieb angepasst – Letzteres verfügt über neue Moritz-Digitalanzeigen für die Triebwerksparameter und soll durch neuartige Alterungseffekte viel „gebrauchter“ wirken, als das bei früheren RealAir-Modellen der Fall war.

Wer an weiteren Informationen und Bildern zu der rasanten Turboprop interessiert ist, wird auf der Seit von RealAir fündig. Die Wartezeit bis zum Erscheinen der Turbine Duke lässt sich übrigens  etwas gemächlicher mit der bereits erhältlichen, kolbenmotorgetriebenen Beechcraft B60 Duke von RealAir überbrücken, die es unter anderem zum Preis von € 38,08 im simMarket zu Kaufen gibt.

7 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Geil, seit ich den Bericht im Aerokurier über die Royal Turbine Duke gelesen habe fand ich das Flugzeug geil. Die normale Duke von RealAir ist ja auch nicht grade schlecht…

Wird sicherlich ein schickes Ding, hoffentlich etwas weniger framelastig wie die normale Version

Sehr schön! Passt genau ins Beuteschema 🙂

Eine Turbine von RealAir, das sind ja mal super Neuigkeiten!

Nun ja, wie Mark schon schreibt: hoffentlich haben sich die Entwickler etwas zur Frameverbesserung einfallen lassen und ebenso hoffentlich gehen sie mit ihrer Triebwerksteuerung von der Default-FSX Turbine weg zu einem richtigen Turbinenverhalten. Das war schon bei der „normalen“ Duke eine entscheidende Schwachstelle.

Hm. Frames waren bei mir bei der Dukes nie ein Problem?

Nun ja, sie ist einfach im Vergleich zu andern etwas framelastiger. Das lässt sich halt je nach System mehr oder weniger gut feststellen. Ich habe bei meinem „Normalsystem“ auch keine Probleme 🙂 hingegen macht sich eben bei meinem „Minimalsystem“, das ich zum Austesten der Framelastigkeit benütze, ein Einbruch schneller bemerkbar. So schlimm wie die EagleSofts sind die RealAirs allerdings schon nicht 🙂