15 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hallo
Danke für die Info:)
Für manche vielleicht etwas teuer die 59 ööre.AAber ich möchte hinzu setzen das dort die Turbine Sounds für jeweils einzeln an dieTriebwerkshersteller angepasst und mit drin enthalten sind.Siehe- (With custom Turbine Sound Studios GE, RR, PW sound packages).
Das dann schonmal auf den ersten Blick schonmal für die Lausche kein schlechtes Zeichen. Wie die Systeme und das Cockpit letztendlich funktionieren konnte ich noch nicht testen. Dachte mir nur das ich das kurz dem Peter sein Bericht nachtrage.

Mfg Jones

… und man bekommt dafür die doppelte Performance 😉 Gestern habe ich einen Stream verfolgt, da war der Streamer in 12 Minuten auf FL310 und das bei einem 14h Longhaul Flug nicht all zu weit vom MTOW und RR Engines …
Auch wenn das sicher Punkte sind, wo die noch nachbessern werden, so ist das doch ein Beispiel dafür, wo so die Unterschiede zu den PMDG Produkten liegen.

Wäre toll wenn ein FS9 User etwas zu den Frames im Vergleich zur PMDG 744 sagen könnte.

Ja… .bin auch stark an der Fs9 Version interessiert……

+1
Auch ich überlege, die in die Jahre gekommene PMDG-Version im FS9 gegen die von iFly abzulösen. Sie dürfte der PMDG 744 aus der damaligen Zeit in Sachen Systemtiefe nicht viel nachstehen.

Diese Frage stellt sich doch nur, wenn man den FS9 noch auf einem Pentium 4 betreibt 😉

Das Ding gefällt mir ausgesprochen gut! Vielleicht stimmen hier und da rein optisch einnpaar Proportionen im VC nicht, aber ansonsten kommt hier echtes Jumbo-Feeling auf.

Das Wichtigste: iFly hat’s tatsächlich hinbekommen, dem Flieger im FSX ein glaubwürdiges Handling im manual-flight zu verpassen ( was PMDG bei keinem seiner Flieger bisher fertig gebracht hat ). Wer mal einige Stunden auf verschiedenen Typen im Fullflightsimulator verbracht, weiß wovon ich spreche…

Performance ist grossartig: 30 FPS gelocked, mit ASN, UT2 bei 100%, komplexen Airports, i7 4770k@4,2GHz, 8GB RAM, WIN7 64bit, GTX760.

Alles in allem ein beeindrucker Start der B744. Sicher muss hier und da noch nachgearbeitet werden, aber wenn dass so vielversprechend weiter geht, dann gibt es keinen plausiblen Grund mehr für die 744 der Konkurrenz ( es sei denn, man legt besonderen Wert auf eye-/earcandy ).

Beste Grüsse

Hi,

kannst Du das glaubwürdige Handling mal ein wenig näher erläutern? Das größte was ich mal fliegen “durfte” war auf dem Co-Sitz eine Piper PA28, weswegen mir nur der direkte Vergleich zur A2A-Piper möglich war. Ich weiß aber, dass einige AirBerlin-Pilots die NGX für ihre Trainingsvorbereitung nutzten, um gerade non-standard procedures zu trainieren und diese alle vom Fluggefühl angetan waren.
Ähnliches liest man auch in den Avsimforen. Gerade mit dem letzten SP hat PMDG das FBW noch einmal ordentlich überarbeitet.

“Wer mal einige Stunden auf verschiedenen Typen im Fullflightsimulator verbracht, weiß wovon ich spreche…” Ja hab ich und auch etwas RL experience… 🙂 Ich möchte aber trotzdem noch etwas erläutert haben, warum du PMDG jegliche Realität im Handling absprichst (deren Beurteilung an einem Bildschirm ohnehin etwas zweifelhaft ist).

Da ich gestern in der Situation war: ich vermute ganz stark dass der Fehler auf OSI Layer 8 liegt.

Der Weg der Joysticks sowie (zumindest bei mir der Saitek Yoke) haben bei weitem nicht den Weg wie in der Realität. Aus diesem Grund sind viele Steuergeräte (glaube sogar FSX Standard) so eingestellt, dass der Ausschlag exponentiell erfolgt und nicht linear um auch kleinere Ruderausschläge trotz deadzones der Geräte zu ermöglichen. Gerade das Saitek-Teil braucht ne mächtige Deadzone von geschätzt 5% des Gesamtweges. Auf der (realen) 737 bedeuten 50% des Weges nach links am Yoke = 50% Flächenausschlag. Wie aber ist es beim Airbus bzw allgemein den FBW-Fliegern?

Wie sieht es mit P3Dv2aus? Gibt es da eine separate Version oder läßt sich der Vogel hier ggf. Über das EMT hier installieren?

Viele Grüße

Chris

Hi Chris,

es wird laut Aussagen des Support-Teams im Forum eine P3d-Version geben, die soll nachgeliefert werden.
“Our P3D educational users will need to wait a bit longer for their version. ”

iFly ist die mir einzig-bekannte Fliegerschmiede die ihre Produkte für alle 3 gängigen Sims (X-Plane außen vor, obwohl ich persönlich mich drüber freuen würde!) anbieten. So entfällt das Portieren über Dritt-Software. An deiner Stelle würde ich daher auf jeden Fall bis zur P3d-Version ausharren (auch in Anbetracht dessen, dass du den {exzellenten} Support für eine geportete Version vllt. nicht bekommst, da bin ich mir aber nicht sicher)!

@ Bodo:

Es würde mich gar nicht wundern, wenn die neue iFly B744-Simulation vom Realismusgrad her der in die Jahre gekommenen PMDG B744 überlegen ist. Das sollte aber nicht von Hobby-PC-Piloten sondern von richtigen, auf dem Typ eingesetzten Piloten, beurteilt werden. Denn seien wir doch mal ehrlich: Wir an unseren USB-Steuerknüppeln können das ganze praktisch nicht bewerten.

Hi, mal `ne blöde Frage: Die 747 ist natürlich MEGA, aber ich bin eugentlich ausschliesslich an der Frachterversion interessiert. KOmmt da auch noch was nach von iFly?

Hi Immanuel,

also offiziell angekündigt wurde da nichts und beworben wurde auch stets nur die B744 (Pax Version). Ob so etwas in der Entwicklung ist – darüber herrscht seitens des Entwicklerteams Schweigen. Finde ich eigentlich auch besser so, denn dann wissen wir, dass wenn sie einmal weitere Versionen ankündigen, die dann auch zeitnah kommen. 🙂

Also im Fs9 geht mein Pc in Blackscreen über,wenn ich nach ner.Zeit in die.Außenansicht geh… ..Anfangs kam die.Meldung,kein Arbeitsspeicher mehr… .mit der 737ng ging alles… .mmmhhh