Neues von BlackSquare: Beechcraft Starship kommt

Mit diesem auffälligen Aussehen und mit nur 53 produzierten Modellen ist die Beechcraft Starship definitiv ein Exot. Dennoch befindet sich dieses Flugzueg gerade bei JustFlight in der Entwicklung. Durch einen neuen Blogpost erfahren wir durch Nick Cyganski mehr über diesen Flieger.

Die Starship sei schon immer sein Lieblingsflugzeug gewesen, weshalb er dieses unbedingt auch für den Flugsimulator umsetzen wollte. Das hat er auch schon vor zwei jahren angekündigt. In diesem Zeitraum hat er aber zwischenzeitlich 7 (!) weitere Flugzeuge released. Nun aber wurde die Arbeit am Starship fortgesetzt.

Für diejenigen, die mit diesem Exot der Lüfte nicht vertraut sind, sei gesagt, dass sein Design mehr technologische Neuerungen in einem allgemeinen Luftfahrzeug vereinte als wahrscheinlich jedes andere Flugzeug zuvor oder seitdem. Es war das erste zertifizierte Flugzeug mit Canard-wings (Vorflügel), das erste Geschäftsflugzeug mit einer vollständig aus Verbundwerkstoffen bestehenden Struktur, das erste zertifizierte Twin-Pusher-Turboprop-Flugzeug, das erste allgemeine Luftfahrzeug mit einem vollständigen Glas-Cockpit und es bleibt eines von nur drei zivilen Turboprops mit einer Dienstgipfelhöhe von 41.000 Fuß.

Es mag rückblickend schwer zu glauben sein, aber die Starship verließ das Werk ohne GPS-Empfänger, da der Prototyp im selben Jahr flog, in dem GPS erstmals öffentlich für zivile Nutzer verfügbar gemacht wurde. Stattdessen stellte sich die Avionik des Starship automatisch auf nahegelegene Navigationshilfen ein, um eine Positionsabschätzung zu generieren, deren Genauigkeit durch Benutzereingaben verbessert werden konnte. Die Beechcraft Starship trug auch Empfänger für Very Low Frequency (VLF) Radiostationen wie Omega, die aus neun Sendern auf der ganzen Welt bestanden.

Der Flieger wird auch die gesamten Features, welche momentan schon in den BlackSquare Dukes (wie z.B. das Tablet mit der Visualisierung der Engine) enthalten. Ein Releasedatum gibt es bisher noch nicht. Falls ihr weiteres zu diesem Projekt erfahren wollt, könnt ihr Nick Cyganski direkt auf der FSExpo fragen, wo das Just Flight Team vertreten sein wird.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Michael S
Michael S
1 Monat zuvor

Mein Gott! Ich glaube, die Starship gab’s zu Zeiten des FS2k oder noch früher schon mal als Freeware. War irre schwer zu handhaben, wohl weil das Canard-Höhenruder vom Flusi damals eher schlecht als recht umzusetzen gewesen sein dürfte. Aber alleine aufgrund des Aussehens war sie einfach unwiderstehlich!

Freu mich schon auf die Blacksquare-Version!

Stefan EDDF
Stefan EDDF
1 Monat zuvor

Sehr cool , die gab es auch für den FS9 & FS10 glaube ich als Freeware. Aber sehr schön, darauf freue ich mich schon. Insgesamt gibt es nur noch fünf privatbesitzte flugfähige Beechcraft Starship-Flugzeuge. Und eins hat glaube ich die NASA in Besitz. Die meisten wurden von Beechcraft zurückgekauft (warum auch immer?). Wohl zu modern für diese Zeit??? 2 habe ich in Museen selber gesehen, eins im Future of Flight Museum in Seattle und das Evergreen Aviation & Space Museum in McMinnville, Oregon die zweite. In den ersten drei Jahren auf dem Markt wurden nur drei Starships verkauft. Das letzte davon wurde 1995 gebaut. Beechcraft zerstörte 2003 tatsächlich mehrere Starships mit der Begründung, dass die Wartung unerschwinglich sei. Diese Flugzeuge wurden verschrottet und im Pinal Airpark in Arizona verbrannt. 

Last edited 1 Monat zuvor by Stefan EDDF
Michael S
Michael S
Beantworten  Stefan EDDF
1 Monat zuvor

Kaum zu glauben.

Stefan EDDF
Stefan EDDF
Beantworten  Pascal
1 Monat zuvor

Gerne 😉