Zeitreise in die Zukunft: Der Flughafen Zürich…

…wird den Worten von Mathijs Kok bereits dem geplanten Ausbaustand von 2012 entsprechen. Dementsprechend wird der Produktname auch „Zürich 2012“ lauten. Mathijs verspricht eine originalgetreue Umsetzung des Flughafens bis in kleinste Details – sowohl für den FS2004 und den FSX. Die Arbeiten an der Szenerie wurden bereits finalisiert, das Handbuch ist auch bereits geschrieben und sobald ein paar wichtige Leute aus ihrem Urlaub zurück kommen, kann das Produkt veröffentlicht werden. Mathijs hat hier eine Produktbeschreibung und vielversprechende Previewbilder veröffentlicht.

11 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Die Previewbilder sind meiner Meinung nach völlig etwas anderes als vielversprechend. Eventuell liegt es am Bilderupload, allerdings sind doch einige Texturen relativ stark verpixelt und das gesamte Aussehen der Gebäude überzeugt mich auch gar nicht!
Ausser gezeigten Landebahnbefeuerung kann ich der Szenerie anhand der Bilder nichts gutes abgewinnen.
Gruss
Lukas

Die Previewbilder sind in der Tat ein wenig „unglücklich“. Ich habe mir die Szenerie auf der FS-Konferenz in LIVE angesehen und war sehr angetan von der Qualität. Im Vergleich zur FSDT-Szenerie die ich aktuell im Einsatz habe, sollte die neue Version ein „echtes“ Update darstellen. Der Airport ist übringens vom selben Designer erstellt wie das neue Nizza – und das rockt mal wirklich!

Wenn der Zürich-Desinger derselbe ist wie Nizza, dann ist es derselbe, der die fps-hungrige Antalya-Scenery gemacht hat. Auf Diashows verzichte ich gerne. 🙂 (die weder Freez noch FSDT haben)

„Wenn der Zürich-Desinger derselbe ist wie Nizza, dann ist es derselbe, der die fps-hungrige Antalya-Scenery gemacht hat.“

Nein, dass stimmt nicht! Nizza und Zürich kommen von Peter Werlitz; Antalya dagegen von Martin Schmieschek.

Theo schreibt: Kommentar muss noch moderiert werden.

Warum müssen meine Kommentare moderiert werden? Habe ich hier irgendwas falsches geschrieben? Über eine Antwort, gerne auch per Mail, würde ich mich freuen.

@ Theo: keine Ahnung, ist wohl ein technisches Gebrechen gewesen. Habe den Beitrag gleich wieder freigeschaltet und sollte künftig wieder funktionieren. Nicht persönlich nehmen ;).

Zur Information: gewöhnlich müssen nur erstmalige Kommentare, also von neuen Nutzern, von der Redaktion freigegeben werden. Danach gehen die Kommentare direkt weiter, das System merkt sich bekannte Mail-Adressen. Der Grund ist simpel und hat rein gar nichts mit „Zensur“ zu tun: nur so können wir die realen Nutzer identifizieren und vom stets hereinkommenden automatisierten Spam trennen.

Der Spam wandert in den Papierkorb, ernsthafte Beiträge landen auf der simFlight.de Seite. Also: die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen ;).

Grüße, Klaus

Nizza und Paris Orly sind Top-Szenerien (meine Meinung), also wird Zürich wahrscheinlich qualitativ ähnlich werden.

Die Frage ist, ob FSDT vielleicht mal ein Update nachschiebt…

Danke für die Erklärung Klaus! Da bin ich ja beruhigt 🙂

@Theo: Danke für Info. Sorry, dann bin ich einer falschen Info aufgesessen. 🙁

„Die Frage ist, ob FSDT vielleicht mal ein Update nachschiebt…“

Antwort: Nicht in diesem Jahrtausend zumindest. Damals nach dem Release hat sich FSDT überhaupt nicht interessiert gezeigt die groben Fehler der Szenerie zu korrigieren. So von wegen Autogen welches für mehrere Kilometer wegradiert wird und so…
Oder das Mesh-Problem bei Las Vegas? Oder die Tatsache, dass die Approach-Lights in New York JFK auch am Tag funktionieren müssen um den Visual auf 13/31 fliegen zu dürfen?
Das alles interessiert FSDT nicht, Updates gibt es für diese Firma nicht, die Kunden werden brav ignoriert.

FSDT wird entsprechend niemals ein Update von Zürich machen, sie werfen lieber weiterhin Szenerien ohne Beta-Test auf den Markt…

Markus

@ Markus:Bin mir nicht sicher, aber ich glaube ich hatte das Mesh Problem in Vegas auch schon mit der Mega Scenery Las Vegas; hat vielleicht nichts mit FSDT zu tun. Probleme bei FSDT gibt es, habe z.B. bei den AI Fliegern keine Scheinwerferkegel am Boden mit FSDT Dallas.