X-Plane Verschiedenes

 

title

Aufgrund der langen Zeit seit den letzten Kurzmeldungen und der Tatsache das am Samstag für X-Plane ein wichtiger Tag werden dürfte, ausnahmsweise einmal als ungeordneter Artikel.

Zunächst einmal: Warum war es hier so still über X-Plane geworden?

Nach den Vorbereitungen eines Artikels über LOWI stürzte mal wieder mein alter Rechner ab und ich holte mir ein Angebot für einen neuen Rechner ein, das deutlich günstiger war als erwartet.  Die nächste Zeit wurde damit verbracht den neuen Rechner einzurichten. Doch als es darum ging X-Plane in einen Arbeitszustand zu versetzen zeigten sich merkwürdige Probleme auf der Grafikkarte. Weniger mit OpenGL sondern auch unter normalen Windows-Spielen. Mal lief alles glatt und dann brach die ganze GPU zusammen. Dieses Problem wird den neuen Rechner auch noch in der nächsten Woche beschäftigen.


Jetzt zu X-Plane selbst.

Es war kaum zu übersehen wie eilig so mancher Flughafenentwickler es hatte seine Flughäfen auf X-Plane 10.50 upzudaten.

Die meisten aktualisierten ihre Flugzeuge noch mit Beta oder bestenfalls Release-Kandidaten von WED 1.5. Das wichtige daran ist eine sehr umfangreiche Validierung die auf zahlreiche Fehler der Flughäfen aufmerksam macht, die im Moment vielleicht noch zulässig sind aber Performance Kosten oder langfristig in X-Plane überhaupt nicht mehr zulässig sind.

Vor allem JustSim war ein dankbarer Kandidat, wobei man häufig genug auf das eigene Custom Mesh verzichtete und auf die Bodeneinebnung von X-Plane vertraute. Außerdem wurden häufig gnug die Positionen von ILS Sendern korrigiert. Auch Drzewiecki Design nutzte die Möglichkeit um die eigenen Szenerien von New York und Moskau zu überarbeiten.

Für Südamerika gibt es auch noch eine neue Szenerie: Pisco .


Wie oben schon zu sehen war arbeitet TonyWob an einer Neuseeland VFR Szenerie mit handverlesenen und platzierten Gebäuden und Pflanzern. Eventuell wird die Szenerie auch gleich Fototexturen mitbringen.


Nimbus hat mit der Aero Commander 500S ihr erstes Flugzeug erstellt, was allerdings auch als Warnung verstanden werden kann. Nicht zuletzt dürfte auch bei Carenado eine Shrike 500S Aero Commander in absehbarer Zeit kommen.


hawker4000-03

RWDesign hat eine Hawker 4000 angekündigt die wohl das FMC der Embraer 175  mitbringen wird.


Auch Aerobask besitzt inzwischen in seinen Skyviews SIDs und Stars.


Doch über all dem steht die große Ankündigung von Laminar am 8. Oktober auf der Flight Sim Con 2016 in Cosford. Sie haben an diesen Tag merkwürdigerweise jeweils am Vor- und Nachmittag eine Vorführung mit QA-Runde.

Gerüchten zufolge könnte dort6 wohl X-Plane 11 angekündigt werden, das innerhalb der nächsten 6 Monate erscheinen sollte. Als Entwickler würde ich es mal so ausdrücken: Damit dürften wir nächsten Oktober die erste endgültige Fassung von X-Plane 11 bekommen.

Diesen Vortrag werde ich versuchen entsprechend der letzten Konferenz umzusetzen.

 

27 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Das Problem mit den einbrechenden Frames liegt an dem Windows-Update KB3176938 und tritt m. W. nur in Spielen auf, die Open-GL nutzen. Nach der De-Installation des Updates war bei mir alles wieder ok. Seit kurzem gibt es ein Update des nVidia-Treibers auf die Version 373.06, der nach ersten Berichten das Problem beheben soll. Ich werde das am Wochenende testen.

Der neue nVidia-Treiber hat bei mir das Problem tatsächlich gelöst.

Vielen Dank für die X-Plane-News – ich hatte die Neuigkeiten schon vermisst. Abstürze und Grafikprobleme können, bei Verwendung einer GTX1070, auch dies zur Ursache haben https://www.computerbase.de/2016-09/geforce-gtx-1070-speicher-micron-oc-vbios/

Danke, das hatte ich auch schon gefunden. Allerdings hat meine Karte Samsung Speicher. Doch sie hat massive Probleme. Gelegentlich stürzt sie ab und ist dann auch nicht mehr durch das Motherboard zu finden. Doch jetzt steht sie sowieso bei meinem Händler und sie haben bis nächsten Freitag Zeit das ganze in Ordnung zu bringen. Da ich diesmal auf die Idee kam über die interne GPU dem System auf den Zahn zu fühlen ist die externe GPU als Übeltäter eindeutig identifiziert. Selbst falls sie wieder eine teilweise Wunderheilung schafft wird sie diesmal dort gefoltert.

Zwei News, die eher Eigenwerbung sind 😀

Unsere vFlyteAir Cherokee 140 auf v2.0 sowie die Arrow III sind auf v4.0 aktualisiert worden. Bei den Cherokees merkt man das v.a. daran, dass jetzt das Scrollrad-Feature von XP 10.50 unterstützt wird; die Arrow wurde insgesamt auf den technischen Stand der Cherokee gebracht. In Kürze kriegen auch Cirrus SR20 und Ryan Navion B entsprechende Updates.

Unter flying-xp.net veröffentliche ich seit einer Weile englischsprachige Berichte über X-Plane, weil ich finde, dass es zu wenig “neutrale” englischsprachige Blogs in dieser Hinsicht gibt.

Gute Neuigkeiten. Schade aber, dass der Arrow III noch ein zweiter Altimeter sowie ein unabhängiges DME fehlen; damit hätte sie eine realistische IFR-Konfiguration für Deutschland.

Ein zweiter Altimeter? Hast du ein Beispiel für ein X-Plane-GA-Flugzeug, bei dem das so ist? (Muss aber ehrlich sagen, dass wir nicht an Deutschland gedacht haben…)

Nein, habe kein Beispiel. Wäre aber ja schön, wenn Ihr mit gutem Beispiel vorangehen würdet und die ersten wärt, die so ein Flugzeug abliefern 🙂

Ich weise auch nur darauf hin, weil die Arrow ein guter IFR-Trainer in XP wäre und real auch von einigen Flugschulen in Deutschland für diesen Zweck verwendet wird. Wäre doch schön, wenn man mit X-Plane auch auf möglichst realistischem Niveau üben könnte.

Hallo Mario, bei der Gelegenheit eine Frage. Wäre es möglich die Animation des Propellers der Cirrus SR 20 zu verändern. Ich bin ja kein Pilot und weiß auch nicht wie das in der Realität ausschaut wenn der Propeller sich dreht, aber mir kommt das momentan ziemlich “verpixelt” vor. Weiß leider nicht wie ich das besser beschreiben könnte.

Wenn nicht, geht die Welt auch nicht unter.

Gruß Thomas

Laminar hat X-Plane 11 für November angekündigt. Die Website x-plane.com wurde neu gestaltet, folgende Features werden genannt:

A completely redesigned, intuitive user interface that makes setting up and editing your flight a breeze.
Consistently usable 3-D cockpits and stunningly high-resolution exterior models for all included aircraft.
A new effects engine for lighting, sounds, and explosions.
Realistic avionics: all planes are IFR-ready right out of the gate.
Busy, “living” airports with pushback tugs and roaming fuel trucks, able to service both your aircraft and the simulator’s AI planes.
New buildings & roads to better simulate European cities
…and more!

und was wurde aus dem erst kürzlich so vollmundig von Ben Supnik auf der letzten FlightSimCon 2016 – FSDeveloper konferenz zelebrierten PBR physically based rendering, incl. diverser screenshots? kein wort mehr heute davon auf der x-11 ankündigung, alles wieder nur hype und dampfplauderei damals?

Steht da doch. “A new effects engine for lighting”. Und im neuen Vorschauvideo sieht man die auch. Auch schön: Das GNS kann dann SIDs und STARs.

“„A new effects engine for lighting“” ist mir, um bei PBR zu bleiben, doch etwas zu “diffuse”, das kann alles und nix bedeuten, von PBR kein einziges wort. aber dein wort in Sputniks – äh Supniks ohren. fantastisch wär es ja. und angeblich kostet PBR rendering ja kaum performance. fast zu schön um wahr zu sein. Crytek und Unity unterstützen es ja auch schon. jetzt ist P3D dran.

Warte doch ab und schau einfach was da kommt…?!

Immer brav im Vorfeld meckern, einfach genial diese Einstellung.

Hier das Demo-Video der Beleuchtungsengine – alles, was dahingehend vorher ankündigt wurde, ist darin zu sehen: http://www.x-plane.com/2016/10/x-plane-11-coming-holiday-season/

Hier die neue Cessna C172: http://www.x-plane.com/aircraft/cessna-172sp/

Hier Teil 1 der Präsentation: https://www.youtube.com/watch?v=AaGDkVhZPfU (Teil 2 wird vmtl. noch hochgeladen, von dem Besucher der Tagung)

Die wirkliche Enttäuschungen unter den bisherigen Kommentaren sind, dass die Wetter-Engine nicht verbessert wird, und dass es weiter kein gutes ATC und keine gute KI geben wird. Der Fokus auf UI, PBR und europäisches Autogen wird von einigen eher schon als Zeichen dafür gesehen, dass nur noch Eye Candy wichtig ist.

Wenn man den Markt für X-Plane vergrößern möchte, sind UI und Landschaftsdarstellung (außerhalb der USA) zwei wichtige Punkte.

Und hätte man den Fokus auf Wetter, ATC und AI gelegt hätten wir uns über die UI und das Rendering beschwert. 😀

Um etwas zu provozieren: Flugphysik und realistisches Wetter spielen für die meisten Flugsimulanten (FSX/P3D) bisher eher eine untergeordnete Rolle. 😉

Wichtig beim Release von XP11 sind grundlegende Veränderungen in der Engine. Vielleicht können andere, auch interessante Punkte dann bis 11.5 eingepflegt werden.

Zumindest in den ganzen “Vom FSX zu XP”-Wechsel-Diskussionen, die es seit Jahren auf avsim gibt, ist Wetter DAS Problemthema neben UI.

Ich finde man sollte nicht versuchen zu missionieren in dem man das Produkt ändert, denn potenzielle Wechsler werden immer ein Haar in der Suppe finden. Leute die das Potenzial sehen werden auch mit Version 10.50 bereits mehr als happy sein.

XPlane ist einfach auf einem super Weg und wer FS9/FSX/P3D bevorzugt soll das gerne tun.

Die Lizenz Gebühr für XPlane 11 zahle ich mehr als gerne und freue mich schon jetzt auf die zahlreichen Updates in den kommenden Jahren. Alleine dieser Support ist das Geld mehr als Wert und wenn zusätzlich neue Features implementiert werden ist das einfach die Kirsche auf der Sahne-Torte.

Aber nur die Darstellung, Mario, oder?

Ein Manko bei beiden FS ist der Wind. Die Realität dürfte zwischen den beiden Extremen liegen.

Nils: Die neue UI und PBR schaden auch den bisherigen X-Plane Nutzern nicht. 🙂 Und es gibt sehr viele ehemalige FSX/P3D’ler, die mittlerweile (auch) mit X-Plane gerne fliegen. Die IXEG 737 dürfte daran nicht unschuldig sein. 😀

Marcel:

Natürlich, ich freue mich absolut riesig auf PBR, die neue UI und die ganze kleinen Details, dass wird super!

Ich denke nur dass man sich nicht allzu sehr drum scheren sollte was auf AvSim oder sonstigen Foren die sich hauptsächlich um FSX/P3D drehen geschrieben, gefordert und geschlussfolgert wird. Denn viele dort haben a) ohne hin nicht wirklich vor in absehbarer Zeit zu wechseln und b) wird dort oftmals der eigene Sim absolut hochgehimmelt und dabei vergessen das FSX/P3D alles andere als Fehlerfrei sind.

Da hast Du Recht Nils. Wir leben schon so lange mit den Unzulänglichkeiten des MSFS, dass wir sie kaum noch wahrnehmen, sehen aber um so deutlicher die Schwachstellen von X-Plane. Trotzdem war der FSX ein “rundes” Produkt, stimmig und gut bedienbar. Da musste X-Plane die letzten Jahre aufholen. Sie sind auf einem sehr guten Weg…

Es geht bei weitem nicht nur um die Nutzer auf Avsim und ähnlichen Plattformen. Die aktuelle UI macht es jedem schwer, sich mit X-Plane auseinander zu setzen. Viele geben sogar auf.

Ein weiterer wichtiger Punkt, mit dem ich LR schon lange nerve, ist, dass jedes Default-Flugzeug voll nutzbar sein muss. Bisher waren die Flugzeuge qualitativ und von der Ausstattung sehr unterschiedlich. Einige noch nicht mal fertiggestellt. Man gewinnt neue Nutzer nur, wenn das Programm ohne Add-ons schon Freude macht und nutzbar ist.

Nun,
Es kann durchaus sein das ich eine andere Sichtweise habe als du, eventuell auch durch einen möglicherweise vorhandenen Altersunterschied. Aber wir leben in einem hochtechnisierten Land, viele Menschen sind quasi ständig von PCs zu Hause oder im Miniformat in der Hosentasche oder gar am Arm umgeben.
Auch meine Eltern, beide über 60 Jahre alt, nutzen mit einer absoluten Selbstverständlichkeit Smartphone und co. Mein Vater hat sich neulich eigenständig ein NAS eingerichtet und dazu selber einen DNS Zugang samt Portweiterleitung geschaltet, alles DIY, und das “trotz” Generation ü60.
Was ich damit nur sagen will ist das so etwas banales wie eine UI wirklich kein Hinderungsgrund sein muss, sofern der wahrhafte Wille zum probieren, erkunden und neu entdecken da ist.
Ich persönlich befasse mich dann auch lieber mit einer anfangs umständlichen UI, als Stunden über Stunden damit zu verbringen eine “cfg” Datei zu “tweaken”, in der Hoffnung damit aus DX9 und 32 Bit eine halbwegs stabile und performante Umgebung zu machen, ohne eine wirkliche Gewissheit über die exakten Einflüsse einzelner Einstellungen zu haben.

Ich selber bin ja erst mit Version 10.25 zum XPlane gewechselt und ja, es ist eine ganz schöne Umstellung gewesen am Anfang. Haupt-Wechselgrund war für mich damals übrigens die FF 757 und die absolute Frustration über sehr inkonsistente Performance aus schier unerklärlichen Gründen, s.O.. Seit dem Wechsel habe ich dieses Problem nicht mehr. Was mir ebenfalls sofort einen große Freude bereitete, waren die authentisch wirkenden Flugphysiken. Und die kann man auch mit den Default Fliegern erfahren!

Aber ich gebe dir auf alle Fälle Recht und denke auch das die neue UI dafür sorgen wird das viele Zweifler XPlane vielleicht doch eine Chance geben und es selber einmal ausprobieren. Ich würde es Austin Meyers und dem Team wünschen!

Nun, da scheint Lamnar auf dich gehört zu haben. in den neuen Fliegern sollen die meisten Standardsysteme funktionieren. Zusammen mit dem neuen GPS und FMC sind das schon ganz gewaltige Schritte. Aber das gehört halt zu den Vorteilen, die man von einem weitaus größeren Team hat.

Super Mario! vielen dank für die links, das sieht tatsächlich schon sehr gut aus. da bin ich beruhigt, denn in der ersten ankündigung war seitens LR leider zunächst nix mehr von PBR zu hören. nachdem es dort aber live ge-demoed wurde besteht ja nun berechtigte hoffnung auf brillante, glitzernde weihnachten 😉

Ich würde trotzdem erstmal abwarten. X-Plane 10 war bei Release recht instabil, kann mir vorstellen, dass auch X-Plane 11 einige Monate braucht, bis es brauchbar läuft.

Und hier noch Teil 2 der Präsi: https://www.youtube.com/watch?v=HtJ1qdoCcds

da X-Plane 11 eigentlich doch ein sehr schön weiterentwickeltes X-Plane 10 ist, zunächst mit visuellen Änderungen, habe ich da keine Angst und werde sofort X-Plane 11 erwerben – ich hab auch jede Beta von X-Plane 10 sofort über mein bisheriges installiert

bei X-Plane 10 gab es im Vergleich zu X-Plane 9 mehr Neues beim “Unterbau”, so dass es dort erstmal schleppend losging

Schön, wie es für X-Plane weitergeht – das neue User-Interface finde ich sehr schön.