X-Plane Kurznachrichten

Title

Hotfix für JustSims Nizza (LFMN). +++ X-Plane 10.50 liegt nun als Release Candidate 1 vor. +++ DDenns Reflektionen für X-Plane 10.50. +++ Aktualisierte Antarktis.

Car_CT206H_34

JustSim hat einen Hotfix für ihren Flughafen Nizza herausgegeben.  Wenn man diesen Hotfix anwendet hat auch der Flughafen Nizza eine vernünftige Ausleuchtung der Landebahn. Damit ist in X-Plane tatsächlich der größte Kritikpunkt an diesen Flughafen beseitigt. Verbindungsflügen zwischen Calvi und Nizza steht also nichts mehr entgegen.


Cessna_172SP_11

X-Plane 10 befindet sich nun im ReleaseCandidate Status, das bedeutet auch Käufer der Steam-Version von X-Plane können in Kürze ihre erste Version von 10.50 begutachten.

Für uns ein Grund noch einmal genauer zu diskutieren, was X-Plane 10.50 neues gebracht hat.

AutoGen01

Das neue AutoGen macht sich bislang leider fast ausschließlich in den USA positiv bemerkbar, während es in Europa teilweise etwas merkwürdige Ergebnisse liefert. So mancher Stadtkern wird eigentümlich grün, weil X-Plane keine Höhenangaben für diese Gegend besitzt.

Cessna_172SP_2

Wie bei diesen Bildern zu sehen ist hat sogar die alte Default Cessna vom Aussehen und auch dem Flug- und Fahrverhalten her einen gewaltigen Sprung gemacht, wenn man sie mit den Anfängen in 10.03 vergleicht. Doch sie ist natürlich weit davon entfernt mit heutigen Paywares wie der Airfoillabs konkurrieren zu können.

Airfoillabs_C172SP_medium_res_98

Der Anfänger freut sich daher über ein ordentliches Flugzeug, aber sobald er zur Payware greift, weiß er sofort, wofür er sein Geld ausgegeben hat.

Der ATC wurde zumindest deutlich verbessert. Er ist zwar immer noch merklich vom ATC des FSX entfernt und wenn man nicht aufpasst steuert er einen immer noch durch Berge durch, aber er hält den Piloten mehr oder minder auf dem Kurs, wobei man allerdings selbst die Funkfrequenzen und den Höhenmesser einstellen muss. Es gibt kein pausenloses „You´re off course.“ Mehr. Statt dessen fühlt man sich manchmal etwas im Stich gelassen, doch spätestens wenn man wirklich in die falsche Richtung fliegt meldet sich der ATC mit der gewünschten Flugrichtung. Wenn man allerdings gleichzeitig AI Flugzeuge aktiviert hat, gibt es momentan noch zu viele Kurskorrekturen zu hören.

Die statischen Flugzeuge kamen bislang mangels aktualisierten WED noch nicht wirklich zum Zuge. Da X-Plane 10.50 nahezu fertig ist, während WED noch etwas Entwicklungszeit braucht plant Laminar nach einem erfolgten WED Release eine neue X-Plane 10.51 Version mit aktualisierten Flughäfen zu veröffentlichen.

Flughäfen können in Zukunft selbst festlegen ob sein Gelände wie im X-Plane/P3D eingeebnet werden soll oder sich an das gültige Mesh anschmiegt.

Eine kleine Änderung des Release Kandidaten zeigt jedoch unerwartet positive Auswirkungen. X-Plane hatte häufig gewisse Probleme mit der Positionierung von Spiegelbildern in Wasseroberflächen. Dort wußte Laminar von 3 grundsätzlichen Fehlern, wovon im Release Kandidat einer behoben wurde, doch damit scheint jetzt ein erheblicher Teil der Spiegelungen richtig oder zumindest besser zu liegen.

Cessna_172SP_30

Im wesentlichen dürfte sich damit das letzte große X-Plane 10 Update seinem Ende nähern. Erweiterte Artworks, neue Flughäfen und Bugfixes dürften noch kommen, aber neue Features dürften erst mit X-Plane 11 wieder das Licht der Welt erblicken.

Flugzeugentwickler haben jetzt wieder die Gelegenheit ihre Flieger zu überarbeiten, schließlich gibt es neue Handles, inklussive ScrollWheel Support ohne zusätzliche Plug-ins.

Auch hinter den Kulissen tut sich einiges, so kann inzwischen X-Plane auch direkt Animationen AC3D übernehmen.

Die Entwickler haben also mehr als genug Bauklötzchen um sich die Zeit bis zu X-Plane 11 zu vertreiben.


Bombardier_Cl_300_6

Wenn wir schon bei dem Thema Zeit vertreiben bis X-Plane 11 sind: DDenn, bekannt durch die Challenger 300 ,hat sich wieder Gedanken über das Thema Reflektionen gemacht. Er hatte ja bereits letztes Jahr seine Challenger mit einem Reflektions-Plugin  ausgerüstet. Doch jetzt folgt sein Plug-in einem anderen Ansatz mit den erweiterten Möglichkeiten von X-Plane 10.50 ,mit besseren Ergebnissen.

Im Flug:

Das neue Plug-in wird weitaus einfacher zu portieren sein. Daher hier ein paar Beispiele von den Default Flugzeugen:

Und hier noch ein Beispiel von Dreamfoils AS350 B3

Damit wird man die Zeit zu X-Plane 11 mit seiner neuen Grafik-Engine wohl halbwegs überbrücken können.


AntarcticOcean_3

Und zuletzt noch ein kleines Update für die Antarktis .

Es gibt zum einen die aktualisierte Scenery selbst, wie auch für FlyWithLUA Nutzer ein Plug-in das die Ozeanfarben korrigiert.

Comments are closed.