X-Plane 11 erscheint noch dieses Jahr!

title

Das X-Plane relativ bald erscheint hatten ja bereits einige Gerüchte vermeldet. Allerdings wird es nicht viele Leute gegeben haben die noch auf dieses Jahr gesetzt hätten.

Doch was hat X-Plane 11 im Detail zu bieten…

cessna_172sp_doors_open

Um gleich einmal einige Zähne zu ziehen nennen wir zunächst einmal einige Dinge die X-Plane 11.0 nicht bieten wird: Seasons und eine wesentlich bessere Wolkendarstellung. Doch das hat seine Gründe.

Kommen wir jetzt dazu was X-Plane 11 zu bieten hat. Da lassen wir zunächst einmal X-Plane 11 selbst sprechen:

Was wir hier vor allem sahen war der neue Einfluss von PBR, wobei die neuen Shader auch gleich einen weitaus besseren Nebel ermöglichten. Der Rest scheint nicht wirklich neu zu sein, sondern erinnert stark an X-Plane 10, oder?

Genau das wollen wir bein Nachvollziehen der Cosford Konferenz herausfinden. Dabei basiert dieser Artikel auf zwei Videso des Vortrags die am Ende dieses Artikels verlinkt sind.

Nachdem diese noch mal kurz WED 1.50 und die Entwicklung von X-Plane 10 ansprach, ging es an die Vorteile von X-Plane 11.

User Interface

An erster Stelle wurde hier mal wieder das neue User-Interface angesprochen, das optisch einen wesentlich besseren Eindruck macht, ohne von der Funktionalität Abstriche zu machen. Stattdessen ist es jetzt ohne Probleme möglich mal schnell auf der schematischen Darstellung des Flughafens den eigenen Startpunkt festzulegen.

Mehrere Monitore

Auch das Thema Multi-Monitor Support hat trotz OpenGL. Es ist jetzt auch Möglich gezielt bestimmte Ansichten oder Fenster, wie auch die GPS oder FMC Systeme an beliebige andere Rechner oder Fenster zu schicken.

ui-multimonitorsetup

Default Flugzeuge

Neben einer neuen Cessna 172

c172details

gibt es noch einige neue Default Flugzeuge. Zunächst einmal eine Boeing 737NG:

Eine MD80

Als neuen Hubschrauben den Sikorsky S-76

s-76

Und auch der alte Cirrus Jet ist nicht mehr wieder zu erkennnen.

cirrus-jet

Flugmodell

Beim Flugmodell soll das Turboprop Triebwerk PT-6 endlich vernünftig simuliert werden, was auch vielen anderen Turbprops auf die Beine helfen sollte. Auch der Luftdruck, die Hydraulik und der Manifold Pressure sollen besser simuliert werden.

Avionik

Das GPS verfügt jetzt auch über SIDs und STARs. Desweiteren gibt es ein vollkommen neues FMC das ebenfalls über SIDs und STARs wie zahlreiche neue Features verfügt.

Beide werden nicht zuletzt payware Entwicklern wesentlich dabei helfen eigene Avionik umzusetzen. Auch das eigene, sehr primitive G-1000 soll verbessert worden sein.

fmc-03

Wenn es dabei noch einige neue Features in Bezug auf Karten und das Terrain gibt, sollte man sich nicht wundern, wenn die Entwickler in Schaaren ihre Entwicklung für X-Plane 10 einstellen und zu X-Plane 11 wechseln oder zumindest ihre Arbeit auf X-Plane 11 konzentrieren.

AutoGen

Wenn es dabei noch einige neue Features in Bezug auf Karten und das Terrain gibt, sollte man sich nicht wundern, wenn die Entwickler in Schaaren ihre Entwicklung für X-Plane 10 einstellen und zu X-Plane 11 wechseln.

Flughäfen

Nachdem in X-Plane 10 die vormals leeren Flughäfen durch die Community mit Gebäuden gefüllt worden liefert X-Plane 11 ein weiteres Feature was die zuvor relativ stillen Flughäfen deutlich beleben dürfte: GroundTraffic.

autogeneratedgroundtraffic

X-Plane besitzt von nun an eigenen GroundTraffic und ein eigenes Pushback Fahrzeug. Das WED wurde so erweitert, das nun auch Routen für Service Fahrzeuge erstellt werden können die bei Bedarf das Flugzeug anfahren, um es zu versorgen. Mit anderen Worten: Es muss nicht mehr jeder Flughafen ein eigenes GroundTraffic Plug-in starten, sondern auch die Lego Brick Flughäfen werden zukünftig bevölkert.

Beleuchtung und Nebel

cessna_172sp_cabin_seats

Damit haben wir das Thema Beleuchtung und Nebel erreicht. Beides wunde Punkte von X-Plane 10. Vernünftige Reflektionen, wie auch Nebel bereiteten Ben große Schwierigkeiten.

cessna_172sp_view_from_pilot_seat

Wie man sieht wirkt die Fernsicht jetzt weitaus glaubhafter.

Mit PBR und den neuen verbesserten Shadern sieht die Lage nun deutlich besser aus. Wie wir an den Bildern der brandneuen Default Cessna 172 hat sich hier entscheidendes getan.

Die Flugzeuge wirken nun mit ihren Highlights ausgesprochen Real und mit zunehmender Entfernung werden die Texturen von Objekten immer undeutlicher. Damit kommt das HDR und sein Tonemapping erst richtig zur Geltung.

737nggq

Und was passiert mit bestehenden Texturen von Flugzeugen aus X-Plane 10?

Auch diese können merklich vom neuen Rendering profitieren.

reflections

Reflektionen sind und bleiben zwar teuer doch auch mit geringen Details kommen diese gut zur Geltung. Das Ausmaß der Reflektionen ist einfach ein Parameter in den Einstellungen.

Auch Nebel wirkt wesentlich abgestufter als in X-Plane 10.

Doch mit diesen neuen Elementen sieht natürlich auch die Rendering Engine vollkommen neu aus.

Tools wie Sky Maxx Pro dürften für X-Plane 11 eine grundsätzliche Überarbeitung erfordern.

Da X-Plane plant Seasons mittels neuer Shader zu realisieren braucht man für diese zunächst einmal eine stabile Umgebung, genauso wie für neue Wettereffekte.

Dabei wird häufig übertrieben wie schlecht die Wetterengine von X-Plane 10 selbst ist. Diese besaß auch schon 3 Wolkenschichten nur hat die momentane Wolkendarstellung Probleme diese vernünftig darzustellen. Das größte Problem ist immer noch die Nutzung nur einer einzigen METAR Station und ein verbessertes Wetter SDK. Wobei wir noch nicht wissen in wie weit die SDKs intern überarbeitet wurden.

Im Blickpunkt von X-Plane 11.0 steht erst mal die neuen Features stabil und performant zum Laufen zu bringen. Erst wenn dies wirklich erreicht ist, kann man daran gehen diese Umgebung mit weiteren Effekten zu verbessern

To be continued

Dabei ist man mit den Neuheiten eigentlich noch gar nocht am Ende. Man hat weder von der neuen Soundengine gesprochen, noch die neue Particle Engine vorgestellt.

Es hat schon einen Grund, warum Laminar jede Woche ein neues Vorschauvideo platzieren will.

Verfügbarkeit

Wer jetzt noch eine Download Version von X-Plane 10 auf Laminars Webseite kauft, bekommt auch gleichzeitig einen für X-Plane 11 gültigen Schlüssel für einen Preis von $59.99.

cessna_172sp_taxiing

Auch von X-Plane 11 wird es eine DVD Version geben und es ist eher unwahrscheinlich das Aerosoft X-Plane 11 NICHT per Steam verbreitet.

Links

Inzwischen ist eine bessere Aufzeichnung des Vortrags vorhanden:

Hier die zwei Originallinks zum Vortrag von Laminar auf der der Cosford Flugsimulator-Konferenz.

30 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Karsten, super Eindruck von der Präsentation!
Danke.

Wie sind denn die Hardwarevoraussetzungen? Ist dazu was gesagt worden? Ich habe bisher noch nichts dazu lesen können…

WoDi

Ich denke nicht, das Laminar darauf direkte Antworten geben kannn.
Wir dürfen nicht vergessen, bei der letzten Konferenz am 12. Juni haben sie gerade erst mit PBS angefangen und konnten erste Standbilder generieren. Das sie sich jetzt in der Lage sehen eine Veröffentlichung noch dieses Jahr zu versprechen sagt einiges über die neuen Shader aus.
Damals überlegten sie noch eventuell diese Shader allein auf die Flugzeuge zu begrenzen… Jetzt ist es eine Sache der Einstellungen.
Ich denke einer Hauptgründe warum man es so eilig hatten ist DovetailGames, die im Moment noch überhaupt nichts zu zeigen hatten, dabei wollten sie jetzt so langsam erscheinen. Doch genau den PBR Effekten aus der FlightSchool mußten sie etwas entgegen setzen.
PMDG hatte ja über die schlechten Glanzeffekte in der DC-6 gemekelt. Wie man sieht sollte mit X-Plane 11 dieses Thema vom Tisch sein, doch im Moment ist die Rendering Engine immer noch tiefste Beta.
Wie andere Engines beweisen konnten bedeutet PBR keinesfalls das die Dinge langsamer laufen müssen.Ich denke lang/mittelfristig werden die Shader sogar schneller sein als die zusammen gestückelte Engine in X-Plane 10, aber im Moment werden sie noch merklich langsammer laufen. Wir wissen ja noch nicht einmal wie weit sie mit der kompletten Umstrukturierung ihrer Rendering Pipeline sind was gleichzeitig ein wichtiges Thema ist. Weit wichtiger als es im Moment zum Beispiel Vulkan sein könnte.

Das wichtigste Ziel von X-Plane 11.0 dürfte überhaupt erst mal sein die neue Engine zu stabilisieren und zu sichern. Danach kann man sich anderen Features widmen. Die Wetterengine scheint bei Laminar ja durchaus weit oben in der Prioritätenliste zu stehen. Die neuen Nebeleffekte gehen ja auch genau in diese Richtung. Doch dann braucht man über das Thena FSX gar nicht mehr zu reden.
Es war ja schon vor kurzen so das man ein Aufflammen von immer mehr 3rd Party Entwicklern für X-Plane 10 bemerken konnte. X-Plane 11 wird diesen Trend deutlich verstärken

Was viele Kunden vom FSX und P3D gerne übersehen: Sie vergleichen bis ins letzte ausgetüftelte 3rd Party Engines mit den Grundlagen der neuen DefaultEngine.
Die ganzen Hersteller dieser Effektengines fragen sich hingegen: was könnte ich auf Basis dieser Werkzeuge alles anstellen?
Es hat seinen Grund warum Ben immer wieder auf freie Tools anspricht und zum Beispiel genau beschrieb welchen der Design-Wege von PBR man beschreitet.Diese Veranstaltung diente nicht zuletzt dazu 3rd Party Entwickler zu sich zu ziehen.
Es wird dafür einiges an Interesse geben.

Die neuen Engines bauen eben auf genau den gleichen Grundlagen auf wie die aktuellen Spieleengines. Wenn diese Engines stabil laufen wird der Unterschied unübersehbar sein.
Der FSX ist kein Konkurrent mehr sondern ein Reservoir von potentiellen Kunden. Bei P3D wird sich zeigen müssen in welche Richtung sie gehen.

Ich erwarte langfristig das sie sich zunehmend auf ihren offiziellen Einsatzzweck konzentrieren werden. Eine Auseinandersetzung mit DTG wäre zu gefährlich, denn es würde sich im Falle einer Auseinandersetzung kein Manager schützend vor die Entwickler stellen.
Die letzten Updates deuten dies auch an.

Laminar hat auf diese Frage in Facebook-Kommentaren geantwortet. Wenn man XP 10 gerade so nutzen kann, wird es mit 11 schwierig werden. Wenn XP 10 gut läuft, läuft auch 11.

Wobei natürlich die eigentliche Frage wäre: Was muß die Leistung meines Rechners sein, damit ich den Unterschied von X-Plane 10 und X-Plane 11 während des Fluges sehe. Die ganze Leistungssteigerungswut der normalen Spiele in Bezug auf die GPUs kommt für Laminar genau zur rechten Zeit. Von einem Entwickler der die Karten alleine an die Leistungsgrenzen bringt, kann man jetzt ganz ruhig im Strom mitschwimmen.
Aus einem entsetzten “Was macht ihr da?” wird ein “Noch einer.” Doch letzteres treibt die Entwickler deutlich stärker an.

Als X-Plane 10 rauskam war auch so ne Euphorie, und wir wissen ja alle was bei rausgekommen ist. Ich seh die Sache seeeeehr entspannt.

Nun, man muss deutlich unterscheiden. Bei X-Plane 10 war die Lage eher so, dass man noch gar nicht wußte ob sich überhaupt Payware Entwickler nennenswert in X-Plane halten können.
DIeses Mal ließ man genüsslich solche Dinge fallen wie 50% der Flüge erfolgen mit Payware Flugzeugen. Und an mehreren Stellen wurden auch ganz offen die Payware-Entwickler angesprochen.
Damals hieß es falls PMDG kommt. Heute heißt es von PMDG das es kein Thema ist, ob die großen Titel umgesetzt werden! Und das erfolgte alles zu Zeiten wo man X-Plane 11 noch in größerer Ferne wähnte.
In X-Plane 10 war es so das man eigentlich nur bei den GA Fliegern mithalten konnte. In Bezug auf modernere Instrumente und Flughafeninfrastrukturen war man weit vom FSX entfernt.
Doch da ist sehr viel passiert.
Damals wurde immer wieder betont das man Default X-Plane mit Default FSX vergleichen müßte. Heute fehlt das komplett. Heute vergleichtman bis auf s letzte ausgereizte Szenerien mit einer X-Plane Szenerie die einen minimalen Bruchteil des Preises kostete.

Daher halte ich es für schwierig die Situationen wirklich zu vergleichen.Ich denke auch das X-Plane 11 erst mal stolpern wird, aber das liegt in der Natur der Sache. Das wissen auch die Entwickler.
P3D lebt primär von der noch vorhandenen Kompatibilität, während Laminar verschmitzt zeigt: Ach ja, eure alten Flugzeuge verbessern wir auch, ihr könnt euch also etwas Zeit bei der sauberen Anpassung an X-Plane 11 lassen.
Dieses Wochenende wird bei zahlreichen Payware Herstellern jetzt erst mal einen Stop für die Anpassungen an X-Plane 10.50 bedeutet haben.
Bleibe ich bei 10.50, oder warte ich auf 11 um dann mit den Werbebildern für 11 mehr Publicity zu bekommen wobei ich freundlicherweise die X-Plane 10 Nutzer noch mitversorge und sie müssen noch nicht mal etwas zahlen, wenn sie umsteigen.

Meinetwegen können sie den ganzen Licht- und Schattenkram am Luftfahrzeug weglassen. Wenn ich drin sitze, sehe ich es eh nicht. Was mich aber sehr interessiert sind eine möglichst realistische Umgebung und Flugdynamik.

Und? Ist doch gegeben!

Das wird sich spätestens dann zeigen, wenn X-Plane 11 aufm Markt ist und ich dann ausm Fenster des virtuellen Luftfahrzeugs schaue….differiert die Darstellung der virtuellen Welt von der originalen Welt, dann ist es eben nicht gegeben…

Nun, da lehne ich mich nicht weit aus dem Fenster, wenn ich dir sage sie wird differieren. Nur was machst du dann hier bei den Flugsimulatoren?

Dafür kämpfen, dass die Simulatoren realistischer werden !!! Kannst ja gerne dabei bleiben, was bislang angeboten wird…ich will etwas besseres und es ist mein recht als Verbraucher, dies zu fordern !

Fordern ist aber ein hartes Wort, vor allem bei so einer unrealistischen Vorstellung, die du da äußerst — KEINE Unterschiede zwischen realer Welt und echter Welt? Das gab’s nichtmal auf dem Holodeck…

Es ist übrigens auch nicht so, dass Entwickler verpflichtet sind, das zu entwickeln, was du “forderst”. Sie machen dir ein Angebot und du entscheidest hoffentlich anhand von Reviews, User-Kommentaren und ähnliches, ob du es haben willst oder nicht.

[Bitte die Netiquette beachten, danke, die Red.]
Vor allem liebend gerne bei einmalig 70 USD für 3+ Jahre Nutzungsdauer. Ich empfehle dir rauszugehen und die PPL machen. Kommste sicher ganz weit mit dem selben finanziellen Aufwand…!

Warum eigentlich probieren wenn man es sowieso schon im Vorfeld weiß das XP11 schlecht ist?! Alles Müll was Laminar da macht 11!11111!!!1!!1! Nur der P3D kanns!!!!!!1

Siehe meine Antwort oben !
[Der Teil des Kommentars, auf den Du Dich beziehst, wurde editiert]

Ah, ja. Sachlichkeit. Natürlich.
Dann sei mal ganz sachlich festgestellt dass du scheinbar nicht in der Lage bist die Ankündigung zu lesen. Denn es gibt Verbesserungen, erhebliche sogar. Stichwort PBR, UI, Flugzeuge etc. pp.. Ob das genau die sind die du dir nun gewünscht hast sei mal dahin gestellt.
Was leistest du eigentlich damit die Simulatoren realistischer werden, außer zu meckern?

[Bitte die Netiquette beachten, danke, die Red.]

Tut mir leid, dass Du meinen Post nicht vollumfänglich verstehst und somit zu dem von Dir im Post geäusserten Schluss kommst. Macht aber nix, ich weiß, wie ich es meinte und Andere bestimmt auch. Des weiteren empfehle ich Dir, die bekannten Foren nach meinem Namen und meinen Freeware-Produkten abzusuchen, denn dann siehst Du, dass ich durchaus seit einigen jahren schon im Rahmen meiner begrenzten Fähigkeiten bemüht bin, der FluSi-Gemeinde Verbesserungen des FluSis in Form von Freeware (!) zukommen zu lassen.

Und, willst du einen Orden dafür? […]
[Bitte die Netiquette beachten, danke, die Red.]

Aufgrund zunehmender Unsachlichkeit werde ich keinen weiteren Kommentar zu diesem Thema posten. An all die Kritiker meiner Äusserung : dann gebt Euch auch in Zukunft mit dem Vorhandenen zufrieden, wenn ihr so aberglücklich damit seid. Ich tue es jedenfalls nicht und fordere weiterhin Fortschirtt im Berreich der FluSi. Ende meiner Anmerkungen !

Nun, da geht einiges miteinander her. Aus meiner Sicht ist einer der wichtigsten Gründe der PBR Problematikgar nicht mal so sehr die neuen Spiegelungen, sondern das man auf eine Riesenauswahl an weitaus besser optimierten Shadern zurück greifen kann. Ben hatte damals unheimlich viel Mühe mit HDR gehabt, doch bei Dingen wie Nebel oder auch nur der Bekämpfung des White-Out ist er gescheitert. Jetzt ist es so ganz nebenbei auch gelöst wo man vor 4 Monaten hinter vorgehaltener Hand noch rätselte wie man PBR sinnvoll umsetzen soll.
Man ist nicht mehr der einzige Entwickler mit diesen Problem. Das in Kombination mit der neuen Soundengine, bei der immer wieder betont wird das sie OpenSource ist und ebenfalls in vielen Spieleengines verwendet wird wie auch der neuen Partikel Engine deren Auswirkungen wir wohl auch schon nebenbei im ersten Video sehen konnten (Regen).
Das heißt deutlich bessere Effekte für deutlich weniger Geld! Packen wir jetzt noch darauf ein durchaus ausgewachsenes GPS und FMC Systeman die man sich wohlauch halbwegs gut über die interenen APIs ankoppeln könnteund du hast einen GameChanger. Oder sieh dir mal an wie sie beim neuen AutoGen 3rd Party Entwickler angesprochen haben. Es geht überall darum für weniger Geld mehr heraus zu holen.
Es wurde an vielen Stellen mehr auf die Payware-Entwickler als auf die Community gelinst.

Patrick F: “eine möglichst realistische Umgebung und Flugdynamik.”

Wenn Du Wert auf möglichst realistische Flugdynamik legst, welchen Simulator nutzt Du dann aktuell? 🙂 Falls das FSX/P3D sein sollte, kommt es mir ein wenig vor, wie ein Trabbifahrer der verkündet: Ich würde mir nie einen Porsche kaufen – mir ist Geschwindigkeit wichtiger als Optik! 🙂

Den “Licht- und Schattenkram” am Flugzeug weglassen und nur in der Landschaft umsetzen wäre aber unlogisch. Falls Du die Videos angeschaut hast, wirst Du sicher zustimmen, dass für eine realitistische Flugsimulation die Fortschritte bei XP11 eine große Rolle spielen.

Was die realistische Umgebung angeht ist das Ansichtssache. Fakt ist, dass die Landschaft in XP 10.5 Default viel realitischer aussieht als FSX Default. Dazu sind Flughäfen und selbst kleine Flugplätze viel detaillierter als im FSX. Das wird mit XP11 sicher nicht schlechter sein. Was man nicht vergleichen sollte ist FSX mit der Luftbildszenerie Österreich und Flytampa Wien mit Default X-Plane.

Was mir in XP fehlt und weshalb wir mit unserem Simulator vorerst bei FSX bleiben müssen, ist eine Luftbildszenerie von Deutschland. Für Sightseeing ist eine Autogen-Szenerie in vertrauter Umgebung keine Alternative. Wie gesagt: Ansichtssache.

Ich nutze FSX und auch X-Plane.

Was bedeutet das im Bezug auf Deine oben gemachte Aussage?

Ich habe Dich so verstanden, dass LR auf eine neue Rendering-Technik beim Flugzeug verzichten soll, bis die Physik von X-Plane so realistisch wie beim FSX ist und die (default) Landschaftsdarstelllung von X-Plane näher an der Realität ist als die (default) Landschaftsdarstellung vom FSX.

Oder gehtst Du in beiden Punkten davon aus, dass XP11 schlechter sein wird als XP10?

Nein, da haste mich ganz falsch verstanden. Ich habe FSX und X-Plane nicht vermischt oder gar verglichen, sondern spreche mich grundsätzlich in puncto Simulatoren für eine möglichst realistische Darstellung der Welt und Simulation der Flugphysik aus (Anm.: FSX ist hinsichtlich Hubschrauberphysik-Simulation bekannterweise schlechter als X-Plane – insofern war ein Tadel von X-Plane meinenerseits im Beitrag gar nicht gegeben).

Ich persönlich benötige einfach keine Lichteffekte an “meinem” Luftfahrzeug, da ich ja in der Regel drin sitze und eh nix davon habe, ausser dass ich ggf. zusätzliche Rechenleistung benötige.

Aber lassen wir es gut sein, es führt offenbar zu nichts, wenn ich mir so manchen Post weiter oben betrachte….

Es liest sich halt so, als ob Du Zweifel daran hast, dass X-Plane 11 (gegenüber FSX und/oder XP10) ein Schritt nach vorne ist.

Ich habe auch gerne gute “Lichteffekte” im und am Flugzeug. Das sieht einfach toll aus und erhöht die Illusion. Für Dich könnte das ein netter Nebeneffekt sein – denn wenn Du Dir die verlinkten Videos oben anschaust, siehst Du, dass diese “Lichteffekte” in der Landschaft und beim Wetter für wesentlich mehr Realismus sorgen können.

Und ebenfalls in den Videos zu sehen sind das regionale Autogen, Straßen mit Zebrastreifen etc. Wenn das mal nicht näher an der Realität ist als im FSX/P3D…

Das letzte Bild vor den Videos sieht sehr geil aus.

Ich glaub der X-Plane 11 wird mein erster X-Plane. Wird Zeit den FSX in Rente zu schicken.

hallo miteinander,
kann jemand schon sagen, ob man als xplane 10 Besitzer für ein upgrade auf xplane 11 wieviel bezahlen muss..ist das upgrade kostenfrei oder muss man den kompl. preis bezahlen?
helmut

Sorry, das ist nicht persönlich oder gar beleidigend gemeint. Aber ich kann dieses gegeifer nach Update Preisen nicht mehr lesen oder hören. Es nervt nur noch, jedes Update in der Version ist umsonst, egal ob Xplane oder P3D. Bei Airports das gleiche, es ist nur verständlich das Neue Produkte da auch neu bezahlt werden müssen. Das war bei der MS FS Produkt Folge genau so und nie Thema, zur Erinnerung bei MS FS gab es so gut wie nie Updates in einer Versions Reihe.

PS gibt es jetzt in XP 11 Jahreszeiten?

An f.:
Das Update ist kostenlos, sofern man die Download Variante über http://www.x-plane.com/ gekauft hat. Insofern ist die Frage durchaus berechtigt.

Helmut:

Wie bereits geschrieben: Sofern du nicht die Download Version direkt bei Laminar gekauft hast, wirst du Laminar den vollen Preis zahlen müssen.

danke Nils, deine antwort hat mir sehr geholfen und ich sehe dass du auch über den tellerrand schauen kannst!
helmut

Das Update ist nur kostenlos wenn man jetzt, beginnend vor wenigen Tagen, XP10 auf Laminars Seite gekauft hat. Also nur in diesem begrenzten kurzen Zeitraum von der Ankündigung von XP11 bis zum Release.

Zum “Updategegeifere”: Ich kann f. da schon verstehen und sehe es genauso. Ich gehe auch nicht zu meinem Autohändler und Frage Jahr für Jahr aufs Neue, ob ich den neuesten Astra zum “Updatepreis” bekomme. Seis drum. Ich freu mich auf XP11 und bin sogar bereit, Geld für Laminars Arbeitsleistung zu zahlen ( schockierend, ich weiß ). Im übrigen weiß ich nicht, was eine Meinung mit “über den Tellerrand schauen” zu tun hat. Mit dieser Wendung drückt man doch geistige Eingeschränktheit aus. Ist man jetzt geistig eingeschränkt, wenn man sich darüber wundert, wenn in der Flusiszene manche immer alles gratis haben wollen? Man kann sich nur wundern…