X-Plane 11.10 Beta und HD Mesh v4 Neuheiten

X-Plane 11.10 verläßt langsam Beta. +++ Neue Bilder und Informationen über das neue HD Mesh v4 von AlPilotX. +++ ShortFinalDesigns (MisterX6) Albuquerque für einen Preis von 19.95$ erschienen. +++ FlightFactor veröffentlicht 757 v2 Extended.

X-Plane 11.10 nähert sich so langsam dem Final Zustand. Am Wochenende erschien die X-Plane 11.10Beta 8. Diese ist so weit gediehen, dass Ben Supnik damit rechnet, dass die nächste Beta bereits Release Candidate 1 ist.

Mit dieser soll auch ein letzter Bugfix für Spezialfälle von Metallreflektionen eingebaut werden.

Dieser Bug scheint glücklicherweise nur bei einer Kombination von einer stark glänzenden und rauen Metalloberfläche zustande zu kommen. In dem Fall wurde das Sonnenlicht durch einen anderen Shader geschickt, als das diffuse Umgebungslicht. Man hat bislang noch keine Situation gefunden wo das Problem in einem ausgelieferten Flugzeug auftrat.

Davon abgesehen zeigt Ben sich jedoch zufrieden. AMD Grafikkarten können zwar noch nicht im schnellsten Pfad, doch die interne Fassung mit den neuesten Änderungen kommt auch mit AMD Grafikkarten zurecht. Diese muss jedoch noch ein wenig reifen. Mit verringerter Grafikopulenz kann X-Plane jetzt auch schneller laufen. So steht einer VR Beta in diesen Jahr nichts mehr im Weg, wie auch den im Profi-Bereich gewünschten FAA zertifizierten Versionen.


AlpilotX hatte noch ein paar Details über das im Dezember erscheinende HD Mesh v4 zu verkünden.

So hat er die Sammlung von Vorschaubildern bereits fertig.

Diese nutzen wir auch hier. Sie zeigen sehr schön die zusätzlichen Gebäudetypen unterschiedlicher Höhe. Man hat noch eine genauere Höhenabstufung als in v3, deckt ein größeres Gebiet ab und hat mehr OSM-Daten. Dank einer besseren Kompression ist das HD Mesh v4 jedoch nur noch  117 GB statt der 132 GB des Vorgängers  groß.

Man kann  gut die genauere Trennung von den verschiedenen Stadtteilen und weniger Fehler im Straßenverlauf sehen.


Die lange vorbereitete zweite Payware von MisterX6 ist erschienen. Sie kostet gerade einmal 19.95$ und besteht aus dem 625 MB großen Flughafen und Stadtgebiet selbst und einer 3,3GB großen Fototextur.

Wir werden übernächste Woche den Flughafen genauer untersuchen.


Flight Factor hat die Extended Version der für X-Plane 11 veröffentlichten Boeing 757 v2 Pro veröffntlicht. Diese enthält neben der 757-200 auch noch die 757-300 und eine Fracht Version. Besitzer der Pro zahlen 20 US-$, Neukunden 84.95 US-$.

Neben den zusätzlichen  Modellen sind auch noch die COckpits überarbeitet worden und es gab zusätzliche Bugfixes.

 

 

 

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Die Vorschaubilder zum HD-Mesh 4 finde ich umwerfend! Wieso sieht das so wahnsinnig gut aus? Ich war nie ein Freund von Fototapeten umd ich weiß, das sie sehr gut aussehen können. Aber wenn ich diese Bilder sehe: wozu noch Fototapeten, wenn das synthetische System eine solche Qualität liefen kann?

das sehe ich genauso – HDMeshv3 habe ich bereits allem anderen vorgezogen – ich freue mich auch sehr auf das noch detailreichere HDMesh v4

Nun, das ist ein ständiges Hin und Her, das eine braucht mehr Speicherplatz und präzise Gebäudedaten, das andere weit weniger Platz und etwas Rechenzeit.
Das die HD und UHD Meshes keinerlei Grund haben sich vor P3D zu verstecken wissen wir seit geraumer Zeit (
https://www.simflight.de/2015/09/19/vergleich-p3d-v2-5-und-x-plane-10-40-terrain-darstellung/ ).
Vor über zwei Jahren waren Festplatten natürlich noch etwas teurer.
Das große Problem damals war das AutoGen. Das AUtoGen ist jedoch in X-Plane 11 weit besser geworden, vor allem seit mit einer der letzten 11.0Betas die Gebäudehöhen im Mesh untergebracht wurden.
Die alten HD und UHD Meshes konnten leider nicht die Stärke des neuen AutoGen nutzen, dadurch wurden sie recht schnell unbeliebt.
Daher konkurrierte heute das Default Mesh mit dem neuen, leicht unterstützten AutoGen mit Fototexturen die häufig ihre Terraindaten ausd dem HD Mesh extrahieren.
Ich denke das HD Mesh, spätestens das UHD Mesh wird bei einigen wieder zu einer Gegenbewegung führen schließlich ist das neu HD Mesh kleiner als zum Beispiel die Fototexturen von Washington und erst recht von Kalifornien.