X-Plane 10: Präsentation von Austin Meyer in Lelystad

httpv://www.youtube.com/watch?v=VLJLfdtlI-Q

Scheint ja ein spannendes Wochenende für Enthusiasten der Flugsimulation im holländischen Lelystad gewesen zu sein. Vor allem Austin Meyers Auftritt, Schöpfer und „Guru“ der Alternative zum MSFS, und seine Vorstellung des kommenden X-Plane 10, hat in vielen Foren bereits für Furore gesorgt. Samuel Dickes hat das Ganze gefilmt und jetzt den ersten Teil auf YouTube hochgeladen. Insgesamt sollen es 6 Teile mit einer Gesamtlänge von 90 Minuten werden, die er innerhalb kurzer Frist zur Verfügung stellen will.

Information für alle, aus erster Hand, ohne dort gewesen zu sein. Respekt Herr Dickes!

15 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hi hi, hoffentlich kommt jetzt nicht gleich Apple und verklagt den armen Mann wegen des Videos 😉

Aber vielen Dank, das werde ich mir mal genüsslich reinziehen …

Hi Günter,
ich hoffe auch, er hat sich die Rechte gesichert – aber wir sind ja im Netz :-D.

Liebe Grüße, Klaus

das zweite Video ist da….geile Sache das X-Plane. man darf gespannt sein …

Dazu der direkte Link: http://www.youtube.com/watch?v=esVkPfaFIvo

Günter, Du machst Arbeit 😀

sorry 😉 wollte den Link auch posten, war aber nur über seinen Channel an das Video gekommen und da war dann kein Link, ausserdem wars nebelig, der Iran hat die Atombombe usw usf …

… und da gibt es wiederum was Neues: den dritten Teil der Meyerschen Präsentation: http://www.youtube.com/watch?v=EPw9zfU955I
Wer genau zuhört (ist manchmal nicht so einfach) bekommt einen Eindruck, was kommt …

„Wer genau zuhört (ist manchmal nicht so einfach) bekommt einen Eindruck, was kommt“

Könnte der geneigte Reporter dem geneigten Leser ein kurzes Exzerpt geben, was er genau damit meint?

🙂

diese Art von „Lesen“ überlasse ich gerne unseren X-Plane Experten. Da haben wir zwei davon. Bin mir sicher, dass sie sich zu Wort melden, wenn es passt ;-).

part 4:
[URL]http://www.youtube.com/watch?v=huDu4eSWfhs&[/URL]

okay, wenn das „default“ Flieger sind dann haben die natürlich deutlich mehr Systemtiefe zu bieten als die MSFS Flieger. Aber so toll schaut die in den Videos dargestellte Umwelt nicht aus. Im letzen Video startet ein Speedbird und am anderen Ende der Runway kollidieren fast zwei andere Flugzeuge. Ich kann momentan nicht beurteilen ob dies nun eine neuer Meilenstein sein soll.
Mich hat es nicht wirklich umgehauen.
Nettes Wochenende.

Der Sim muss so gut sein und aussehen, dass die Leute erstmal zugreifen, darf aber auch nicht zu toll aussehen, sonst könnte ja kein Addonhersteller mehr upgraden. Ohne die geht es halt nicht.

„sonst könnte ja kein Addonhersteller mehr upgraden. Ohne die geht es halt nicht.“
Hallo Roland, das genau ist das Problem. Nun hat man den FS9 mit sehr viel Payware und noch viel mehr Freeware (fast jeder Airport ist mehr oder weniger real umgesetzt bei mit einem zeitgemäßen Rechnertollen Frames) den FSX mit viel Payware (boxed-Versionen für beide) aber mit deutlich weniger Freeware und FPS.
Die grundlegende Frage ist: Will man hier noch mal neu (finaziell) durchstarten? Ich habe daran kein Interesse.
„Der Sim muss so gut sein und aussehen“: tut er für mich persönlich eben nicht in Bezug auf diese Videos. Das was jetzt kommt muß bei mindetsens realen 25 FPS und einer Systemtiefe mindestens der ifly 737ng (mögen die Anhänger der PMDG-Fraktion mir dieses verzeihen 🙂 ) mit einem derzeit (!) handelsübllichen Rechner liegen. Sonst macht es keinen Sinn noch einmal zu investieren.
________________________________________________________
wir haben heute keine Schwimmwesten an Bord, wir fliegen nicht über Wasser.

Die Hersteller brauchen halt alle 5-6 Jahre was Neues, weil sich der alte Sim irgendwann mal totläuft. Die abgefilmten Videos sind in der Tat nicht so mitreißend. Liegt aber wahrscheinlich auch an der Art des Vortrags. Hier wurde ja auch kein Iphone vorgestellt.
Ich nutze hauptsächlich den FSX, der in der Kombi NGX mit FSDT KJFK, AS Manhattan X und UTX an seine technischen Grenzen stößt. Da gibt es schon mal einen vollgelaufenen Speicher und Absturz. Für mich wäre gar nicht mal so wichtig, dass der „vanilla sim“ super viel besser aussieht, als ein nativer 64 bit support, womit Ich endlich meinen ganzen Speicher nutzen könnte und nicht bloß 4GB. Eine Andeutung dahingehend wurde bereits gemacht.
Ich denke nicht, dass wir jemals einen default Flieger mit der Systemtiefe der Ifly bekommen, weil da einfach die Entwicklung zu teuer wäre. Und das müßte man dann ja in den Sim einpreisen; würde dann ws. 120 Euro kosten.
Zur Optik.
Die dynamische Beleuchtung sieht für mich schon klasse aus. Richtige dreidimensionale Wolken sind auch nicht schlecht. Texturen sind beim FSX ja auch erst mit GEX und Orbx wirklich schön geworden. Und wenn das Ding dann mal einen „richtigen Strömungsabriss“ simulieren könnte, wäre das doch das Non plus Ultra.
Performance
Wie Austin gesagt hat. Es läuft am Anfang mit niedrigsten Einstellungen flüssig. Da muss für die nächsten Jahre Luft nach oben sein. Den FSX in seiner ganzen Pracht haben wir ja auch erst nach Jahren genießen können.