World of Aircraft: Glider Simulator – bald erhältlich!

Einer für alle? World of Aircraft ist eine Serie eigenständiger Simulatoren, von denen sich jeder auf eine bestimmte Flugart konzentriert. World of Aircraft: Glider Simulator beinhaltet eine Reihe (motorisierter) Segler und Schleppflugzeuge in einer hochaufgelösten Flugregion rund um den Flugplatz Herrenteich (einem kleinen Flugplatz am Rhein nahe Speyer, dessen Flugplatz ebenfalls enthalten ist).

Dabei nutzt der Simulator eine Grafik- und Physikengine speziell für die Simulation von GA Fliegern. Jede Edition konzentriert sich auf eine spezifische Art der Luftfahrt und beinhaltet die Region, Flugplätze und Flugzeuge, die Sie für die jeweilige Flugart benötigen. Da es nicht die ganze Welt und vollständige Luftfahrt abdeckt, ist der Detailgrad des jeweils simulierten Aspekts deutlich höher als in vollständigen Flugsimulatoren. Es ist ein reiner VFR-Simulator, man navigiert nach Kompass und auf Sicht.

Im ersten Teil, World of Aircraft: Glider Simulator, nehmen wir im Cockpit eines Seglers platz. Enthalten sind ältere und moderne Segler, ein Motorsegler, ein Flugzeug mit Hilfsmotor und ein hochdetailliertes Schleppflugzeug.

Das Flugmodell ist exzellent und zeigt die Stärken und Schwächen eines jeden Fliegers. World of Aircraft ist kein Spiel, sondern eine Simulation – und so wird man vermutlich ein “paar Minuten üben müssen” bis man jedes jedes Segelflugzeug beherrscht.

Bald für rund 30 EUR im simMarket.

Enthalten sind:

ASK-21 Mi: Die ASK-21 Mi ist der gleiche Segler wie die ASK-21, hat aber einen einziehbaren Kreiskolbenmotor und kann von allein starten.

H36 Dimona: Die Dimona ist weder ein gutes Motorflugzeug noch ein guter Segler, aber sie ist eine hervorragende Kreuzung aus beidem. Sie können zu Segelflugplätzen fliegen, ohne sich sorgen zu müssen, wieder zurückzukommen.

ASK-21: Die ASK-21 wird nach wie vor gebaut und von vielen Segelflugclubs als Kunst- und Überlandflug-Segler sowie als Übungsflieger genutzt. Ein gutes Flugzeug, nachdem Sie die Blanik geflogen sind!

LET L-13 Blanik: Dieser zweisitzige Trainer war für viele Piloten das Flugzeug, in dem sie erste Flugerfahrung gesammelt haben. Es wird auf der ganzen Welt genutzt; über 3000 Exemplare wurden seit 1958 gebaut. Einfach zu fliegen, ist es ein ideales Flugzeug für Anfänger.

PZL-104 Wilga: Sie sieht aus wie ein Dinosaurier und ist es in vielerlei Hinsicht auch. Aerodynamik hatte offensichtlich nicht die höchste Priorität für das Design. Aber es ist ein hervorragendes Flugzeug, das überall landen kann – und sogar zwei Segler gleichzeitig!

 

Comments are closed.