Wir brauchen Bass, Bass… SimSounds nun auch für den MSFS

SimSounds ist gerade für Homecockpit Builder und Piloten mit Bass- oder Body-Shaker sehr beliebt, da es zu den unterschiedlichen Flugsituationen die passenden, kernigen Umgebungsgeräusche abspielt. So hört man nicht nur z.B. den Triebwerkstart, man spürt ihn auch. Aber auch Crew Ansagen sind mittlerweile enthalten. Man kann SimSounds sogar auf einem zweiten Rechner installieren.

Für FSX, P3Dv3-v5 ist die Version 3.3 (von 20.08.2020) aktuell und für den MSFS gibt es nun eine Version 4.0.

Bestandskunden können für etwas mehr als 17 EUR Upgraden. Für Neukunden gibt es die Software für 29 EUR.

9 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Simsounds mag ja ein tolles Addon sein, aber ehrlich: 29 Euro sind schon sehr heftig, finde ich. Das sind immerhin fast 42 Prozent des Preises, der für die gesamte Standardversion des MSFS verlangt wird…

29 Euro sind für Homecockpit-Bauer Peanuts 😀 Da ist das eher noch ein günstiges Stück Software…

Sehe ich genau so, Simen war schon immer ein teures Hobby, das sich nicht jeder leisten kann der mehr will als “Standard” ich finde den Preis okay als Home Cockpit Besitzer

Nur ist der MSFS in einem “professionellen” Homecockpit (noch) nicht einsetzbar, weil z.B. die entsprechende Multimonitor-Funktion dafür fehlt. Ganz zu schweigen von der Zusatzsoftware, um etwa Beamer in einem Curved Multiscreen einzurichten, wie Fly Elise-ng, werden derzeit nicht angeboten. Also richtet sich diese Software sicherlich nicht an die überschaubare Gruppe von Homecockpitbesitzern, die sie noch gar nicht nutzen können, sondern wohl eher an alle…

Und es geht auch nicht darum, ob man sich ein Addon “leisten” kann oder nicht, sondern es geht um die Frage, was man dafür in Realtion bekommt. Der MSFS wurde innerhalb von nur zwei Wochen eine Million Mal heruntergeladen, auch von sehr vielen, die bisher diesem Hobby nicht nachgegangen sind. Viele von denen werden durch solche Preise vermutlich eher abgeschreckt, fürchte ich. Die Drittanbieter machen sich damit selber keinen Gefallen. 5, 10 oder 15 Euro gibt bald jemand für ein Addon aus, ab 19.90 wird es kritisch. Da sind sicher nur mehr Hardcore-Simmer bereit, ihre Brieftasche zu öffnen, weil sie das aus der Vergangenheit nicht anders kennen. Die sind aber beim MSFS sicher die Minderheit. Das wird sich noch weiter verschieben, wenn der MSFS einmal auf der X-Box läuft. Orbx ist einer der wenigen Entwickler, die das offenbar erkannt haben und ihre Szenerien zu attraktiven Preisen anbieten. Viele andere haben offenbar nicht verstanden, wie das Geschäft beim MSFS erfolgreich laufen kann. Beim MSFS zählt die Masse!

Worin liegt der Unterschied zu dem Sound, den Addon-Flugzeuge z.B. von FSLabs in der Regel mitbringen? Diese spielen doch genauso den passenden Sound zur aktuellen Situation ab.

Mit FSLabs brauchst Du Simsounds sicher nicht. Da ist die Soundkulisse eh hervorragend und z. B. die FSLabs Voicesets sind situationsabhängig viel authentischer.

Das wichtigste an dem Tool sind meiner Meinung nach die situationsbedingten, teilweise auch airportabhängigen Kabinenansagen – das schafft Immersion – ich habe ein „Einsitzer“ Homecockpit, das ich mit der IFly Cockpit edition betreibe (FSX) – da werde ich das Tool mal testen (zumal die IFly soundmäßig etwas schwach auf der Brust ist).

Man kan sich eine 30 Tage Testversion herunterladen und sich dann alle Sounds anhören, die das Tool bietet.

Habe dieses Kleinod damals kurz nach Release für knapp 15€ ergattert und muß sagen, es ist jeden Cent wert. Mit Freeware-Fliegern werden diese auf alle Fälle aufgewertet und der Support ist schnell und sehr kompetent.