Who’ll stop the rain?

rex_weather_architectsang einst die Band Creedence Clearwater Revival. Mit der heutigen Ankündigung der Rex Game Studios könnte diese Frage nun ein für alle mal geklärt sein.

Die Rex Game Studios, welche u.a. durch ihr Texturaustauschprogramm Rex4 bekannt wurden, starteten heute morgen einen neuen Internetauftritt, welcher die neue “Direct”-Produktlinie bewerben soll.
Während Texture Direct einfach ein neuer Name fur REX4 ist, darf man gespannt sein auf ein neues Produkt namens Weather Architect und dem daraus resultierendem Weather Direct.
Weather Architect soll es dem geneigten Flusianer ermöglichen, möglichst einfach und schnell ein komplexes Wetter für den eigenen Flusi zu erstellen um so den Regen stoppen zu lassen oder ihn noch zu verstärken…
Während der Weather Architect sich bereits im Beta-Test befindet, ist über Weather Direct, außer einigen Schlagwörter wie “Spektakulär”, noch nichts bekannt.
Was meint Ihr, braucht die Flugsimulation neben FSGRW, ASN,… noch ein weiteres Wetterprogramm? Teilt uns Eure Meinung mittels Kommentar mit

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Nunja, um mal die Frage aus dem Artikel aufzugreifen. REX ist ja nicht neu, sondern wie die anderen wetterprogramme schon länger am Markt. Nach REX 3 ist dies nun einfach eine Weiterentwicklung und völlig legitim. Wo wären wir, wenn Active Sky kein ANS gebracht hätte. Kunkurrenz belebt das Geschäft. Selbst nutzte ich Rex 2, 3 und Opus. Derzeit bin ich bei fsgrw.