Vorschau: FTX Global Vector 1.2 und Zwischenrelease

FTX_Vector_Preview_v1-2

John Venema hat im ORBX Forum einen ersten Vergleich gepostet, der die Auswirkungen des Wechsels vom OSM Format zu deutlich detaillierteren Datenquellen für Nord Amerika darstellt. Außerdem soll es ein Zwischenrelease v1.15 geben, indem die meisten – wenn nicht alle – AEC (Airport Elevation Correction) Probleme behoben werden.

Man erkennt deutlich den verbesserten Detailreichtum und die präzisere Darstellung der Gewässer im Screenshot der Version 1.2 (hier Rechts dargestellt). Der ORBX CEO macht zudem deutlich, dass weiterhin an der Qualität des Produktes gearbeitet wird.

Die Verbesserungen der Details für Europa wird allerdings nicht so dramatisch sein, ergänzt Bernd Podhradsky aus dem Development-Team. Für viele Regionen werden bereits heute detaillierte Datenquellen verwendet. Dennoch dürfen wir uns auch hier durch eine neue Datenquelle auf leichte Verbesserungen freuen.

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Die Geschwindigkeit ist atemberaubend, mit dem Orbx hier vorgeht und seiner Ankündigungen einer stetigen Verbesserung auch Taten folgen lässt…

…weiter so!

Naja, der Gerechtigkeit halber sollte man anmerken, dass Vector von unseren südlichen Nachbarn von PILOTS entwickelt wird. OrbX macht nur ein paar Anpassungen zwecks Onlinevertrieb über FSS. Die DVDs gibt’s von PILOTS. Das ist übrigens auch bei FSGlobal 2008 so… die DVDs von PILOTS, der Onlinevertrieb über OrbX (“FSGlobal 2008 for FTX”). FTXGlobal Base (Texturen) und OpenLC (Landklassen) werden von OrbX in Eigenregie entwickelt. So sollen alle Ebenen weltweit abgedeckt werden.

Danke Holger,

da hast Du natürlich recht, habe ich aber in unserem Review bei FF vermerkt…