DCS

Vom 3D-Scanner in den Sim

Für das Jahr 2020 haben Eagle Dynamics ja bereits einiges angekündigt. Jetzt erklären die Entwickler in ihrem wöchentlichen Newsletter, dass sie auch die Menschen-Modelle anpassen wollen. Dafür nutzen die Entwickler ein 3D-Scan verfahren, das Eigenschaften und Oberflächenbeschaffenheit von Armen und Beinen direkt in 3D-Desing-Programme übertragen soll. In einem kurzen Video zeigen die Macher, wie der 3D-Scan in der Praxis aussieht. Den kompletten – diesmal eher kurz gehaltenen – Newsletter- und Infopost findet ihr hier.

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Man fragt sich langsam wirklich: Was soll das, Eagle Dynamics ?
So viele bedeutend wichtigere Baustellen/Versprechen die es endlich zu fixen und einzulösen gilt: AI=Riesenbaustelle seit Lock On Zeiten , DAS WETTER inkl. Wind und Turbulenzen Korrekturen, ATC, Mission Editor, Replay, Early Access Dauer-Warteschleife von Modulen, Dynamische Missionen, etc… , natürlich einschliesslich der chronischen, oft jahrelangen Verzögerungen. …
…und die Entwickler haben noch Zeit für anatomisch “korrekte” Handformen 😮
Ehrliche, langsam reicht es mir mit diesem Verein. Mit weiteren graphischen Aufhübschungen, und seien es nur die Hände des Bodenpersonals, können sie einen alten Flusi- Hasen wie mich nicht mehr hervor locken.
Gott sei Dank gibt es bereits Alternativen zu DCS (zumindest für mich).

Beste Grüsse