Vollbracht! PMDG 737NGX erschienen

Noch nie soll es eine tiefer gehende Simulation, eine nahezu vollständig realitätsgetreue Umsetzung eines Airliners in der virtuellen Fliegerei gegeben haben. Kaum ein Addon-Projekt wurde aufmerksamer verfolgt, wurde  sehnsüchtiger erwartet.

Jetzt ist sie da, kann geflogen, beurteilt, bewertet und hoffentlich genossen werden: der Download ist seit heute Nacht frei geschaltet. Wie angekündigt ist das Base-Pack mit den Modellen 737-800 und -900, mit und ohne Winglets, für $ 69,99.-, rund 49.- €, zu haben. Wenn der Store erst einmal mit Attacken gegen die Seite und dem Ansturm an Käufern zurecht kommt…

Sobald die 737 auch auf unserer Festplatte gelandet ist, werden wir mit der Rezension beginnen und anschließend das Produkt mit dem jüngst erschienenden Pendant aus dem Hause iFly vergleichen.

116 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

@Nik: Ja da hast du recht, Vorallem mit dem Fs9 Verkauf ist Ifly sicherlich nicht zu kurz gekommen.Seit die Maschine veröffentlicht wurde bin ich übrigens nur noch diese geflogen. Nun stelle ich jedoch langsam auf FsX um. Mit meinem Mitelmässigen System gehts gerade noch so.

@Tino: Ich denke die Entscheidung auf welches Pferd bzw FS man setzt wird sehr schwierig sein.Weder X-Plane noch Flight haben alzuviel von sich hören lassen. Was jetzt, wenn ein Hersteller wartet und für Flight entwickelt, jedoch die ganze Kundschaft auf Xplane abspringt oder umgekehrt? Niemand weiss welcher in Zukunft der Gewinner sein wird, daher ist der Fsx meiner Meinung nach die richtige Entscheidung, zumal die Release daten der anderen noch weit in der Ferne liegen.

Und noch mein Senf zur Pmdg: sieht super aus, fliegt super, ist super…Framemässig besser als die Ifly.

Na, hoffentlich gibt’s keinen Punktabzug bei der Wertung des Reviews, was sich ja nun verspätet, nur weil die Redaktion hier nicht privilegiert behandelt worden ist!

Bin auf den Vergleich zur IFly sehr gespannt.

Mach Dir mal keine Sorgen, Manu. Dafür gibt es keinen Grund.

@Manu: Spar‘ Dir in Zukunft einfach derartige Kommentare. Sie sind unreflektiert und verletzend. Ich hätte es nicht nötig, aber ich kläre hier gerne mal was auf (vielleicht siehst Du dann ja wieder klarer):

Randazzo selbst hat uns bereits Anfang Juli Keys in Aussicht gestellt, und wir wollten unseren Lesern eine schnelle und solide Orientierungsgrundlage geben – noch lange bevor irgendwelche Printmedien die Community versorgen können. Das ist ja der klare Vorteil eines Internet-Newsportals. Wir fordern also keine Privilegien, sondern erinnern Randazzo lediglich an seine Versprechungen, die er bis jetzt nicht eingehalten hat.

Es geht ausschließlich um unsere Leser, denen wir in der aktuell völlig überhitzten Situation eine sachliche, kompetente und vor allem sehr schnelle Review liefern wollten. Dazu braucht es aber auch ein paar Tage, und angesichts der (wie erwartet) zusmmenbrechenden PMDG-Server hätten wir halt gerne unsere Arbeitsmaterialien beisammen gehabt.

Daraus wird wohl erstmal nichts, wenn nicht noch ein kleines Wunder seitens PMDG geschieht. Ich frage mich aber auch, ob es die Mühe wert ist, sich überhaupt mit Reviews zu beschäftigen, wenn man dafür dann auch noch dumm angemacht wird. Einen ähnlichen Angriff gab es vor einigen Tagen schon mal in einem anderen Thread, und sowohl Oski wie auch ich reagieren hier äußerst empfindlich.

Überlege Dir also in Zukunft bitte vorher, ob derartige Kommentare hilfreich sind.

Und noch was: NEIN, es wird für PMDG KEINEN Punktabzug geben. Und den Vergleich mit der iFly kanst Du Dir ja vorrst selber stricken.

So, und jetzt gibt es ein Flusifreies Wochenende.

Gruß an alle, die noch klar in der Birne sind

Stefan

Also ich liebe es eure Reviews zu lesen! Nicht nur vor dem Kauf sind sie enorm wichtig, sondern auch nach dem Kauf Vergleiche ich gerne meinen Eindruck mit demjenigen der Reviews. Ein direkter Vergleich zwischen den zwei Herstellern wird aufjedenfall hochspannend 🙂

Danke, Kevin und danke Stefan für die Klarstellung.

Um es deutlich zu sagen: Pressekeys sind absolut nichts außergewöhnliches. So what… Mit PMDG haben wir in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet. Bei der MD-11 waren wir die ersten weltweit, die berichten konnten. Es wäre klasse gewesen, wenn wir das auch bei der 737 NGX hätten tun können. Ich bin mir sicher, viele Leser wären auch an einem Preview interessiert gewesen, bzw. Preview-Screenshots die manche Details gezeigt hätten, nach denen hier immer wieder gefragt worden ist.

In diesem Sinne… Viel Spaß mit der 737 an alle, die sie bereits fliegen.

Viele Grüße
Holger

***Redaktion: Beitrag editiert, bitte sachlich bleiben***

Und für die Produkte von PMDG benötigt man aufgrund ihrer Qualität eigentlich sowieso keine Reviews!

„Und für die Produkte von PMDG benötigt man aufgrund ihrer Qualität eigentlich sowieso keine Reviews!“

PMDG wird da aber ein wenig überbewertet! Mit PMDG ist es wie mit Apple.Sie können machen was sie wollen, alles wird als Sensation abgestempelt und im grossen Stil verkauft. Schon klar die Qualität ist hervorragend, aber eine tiefere Systemsimulation wie bei Ifly habe ich bisher noch nicht feststellen können.

@Theo
Danke für deine hochmotivierende Antwort. Es scheint, als wärest du die alleinseligmachende Autorität auf diesem Gebiet. Damit ist eigentlich alles gesagt. Es braucht keine Reviews weil Theo das gesagt hat. Punktum! Wieso hast du uns diese Weisheit so lange vorenthalten? Wir hätten uns eine Menge Arbeit sparen können. Apropos sparen: hier noch ein Spar-Tipp für dich: spar dir deine weiteren Kommentare ! Gelbe Karte !

Das war mitnichten eine gemeingültige Aussage, Oski. Sondern nur meine persönliche Meinung. Das gilt übrigens auch für A2A und Orbx. Diese Entwickler verschieben die Grenzen des Machbaren weit nach oben und sind daher über jeden Zweifel erhaben.

***Redaktion: Beitrag editiert, bitte sachlich bleiben***

Schönes Wochenende noch!

Ich lege sehr viel Wert auf die Reviews dieser 3 tollen Reviewer, besonders freue ich mich schon auf den Vergleich der beiden neuen 737.

Und ich glaube, ich bin einer, der der Mehrheit der (oft passiven) Leser hier angehört. Mein Ersuchen an die diversen (vermutlich noch pubertierenden) hormonbeladenen Kampfhähne hier: Bitte bleibt bei der Sache, Eure Befindlichkeiten interessieren überhaupt nicht, wir wollen viel lieber die Beiträge der Simflight-Redakteure lesen.

Danke, Heini

Also ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin von der PMDG Umsetzung enttäuscht. Performance ist wesentlich schlechter als bei der Ifly, gerade mal in Tegel ne Runde gedreht und die PMDG dümpelt bei 7-9 FPS rum, während die ifly immer über 15 FPS liegt. Texturqualität des Overhead Panels ist echt schlecht, die Schrift ist nur mit viel gutem Willen lesbar. Bei Wechseln zur Aussenansicht gibts jedes Mal erstmal einen Mojave Flieger ohne Aussenhaut, der sich dann langsam zusammenbaut. Höhere Systemtiefe als bei der Ifly konnte ich bisher auch nicht feststellen…Lediglich der Sound der Klimaanlage gefällt mir besser als bei der Ifly. Von den Triebwerken hört man bei PMDG im Cockpit wohl nichts, das typische „Röhren“, bei Ifly sehr treffend, fehlt vollkommen.

Soviel zu meinem ersten Eindruck…Klares erstes Fazit von mir. Fehlinvestition. Ifly ist für mich um Längen besser.

Das Röhren ist beim Takeoff zu hören. Dass man die Triebwerke nicht immer so laut hört ist realistisch. Hab es auf der Tuifly dvd auch nicht immer gehört.

Nach dem studieren der Introduction und den fsx Tipps dort läuft die ngx flüssig und gut. Man kann auch alles leicht ablesen. Nur heute ist der FSX beim Flug EGGL – LOWS abgeschmiert. Hab hier zum erstemla ezdok genutzt.

Was ich mir aber noch bis JAhres Ende gönnen werde ist ein i5 oder i7 sandy bridge und da die k version. Die sind schön fürs oc ausgelegt 🙂

mal eine grundsätzliche Frage: sind die Kommentare überhaupt notwendig? Wenn ich mir hier das so durchlese, bleiben max 15% lesenswerte Beiträge übrig! Der Rest das Übliche Geblubber! Schreibt doch weiterhin Eure sehr hilfreichen neutralen Reviews und gut ist es!

Hallo zusammen,

macht mal alle etwas langsam.

Zur Geschichte mit den Keys – mit Robert habe ich seit Mai zu dem Thema Kontakt – aus Erfahrung mit PMDG Releases habe ich ihn gefragt, ob er unser Review Team evtl. mit dem Release Candidate oder der Gold schon einbinden kann, damit eben der Stress mit dem Release umgangen wird. Das wurde uns spätestens vor 1,5 Wochen zugesagt.
Dass hat aus verschiedenen Gründen bei PMDG nicht geklappt – mit dem Release kam dann die Attacke und damit hatte man dort auch andere Sorgen.
Die Kollegen (und ich auch) sind etwas angefressen, da wir halt genau diesen Verlauf abgesehen haben, ihn angesprochen haben und auch eine Lösung versprochen bekommen haben. Das hätten wir jetzt nicht unbedingt nach außen tragen müssen, aber dafür ist es jetzt auch zu spät.

Schade ist halt, dass es bei anderen Entwicklern eben auch anders geht.
Nun, seit heute morgen zeichnet sich eine Lösung ab und ich habe eben gerade die Email von Robert gelesen, was die Jungs machen müssen – danach muss er noch einmal aktiv werden und die Orders freischalten. Also heute abend sind die Jungs womöglich „up and running“.

Es ist halt für uns bedauerlich, da wir inzwischen natürlich auch mit Erfahrungsberichten in Foren und Kommentaren auf Facebook und Konsorten konkurrieren – das Web wird immer schneller.

Ich habe sie mir heute morgen gekauft und bin soweit begeistert.

Dass Stefan und Oski mit der Zeit hellhörig werden bei gewissen Kommentaren kann ich ihnen nachfühlen. Es gibt bei mir auch Tage, da gehen mir bestimmte Arten von Kommentaren gegen den Strich. Die Gründe sind eigentlich immer simpel und kann man leider nie ansprechen, ohne dass es nach Gejammer klingt.
Man steckt halt Zeit und Aufwand in eine Arbeit, für die man keine wirkliche Bezahlung bekommt, man recherchiert und/oder bringt schon viel Fachwissen mit und dann kommen wieder ein paar ganz schlaue Leute daher und erklären die Welt und vermitteln (dem Autor) den Eindruck als hätte der Autor keinen blassen Dunst gehabt. Ja, natürlich muss man auch Kritik einstecken können, wenn man etwas online stellt.
Manche Kritik ist aber (auch mit etwas Distanz) einfach ungeschickt formuliert und da wundert es nicht, wenn Angesprochene empfindlich reagieren.

… the door swings both ways … wie die Amis sagen.

Für mich als Leiter des Teams ist besonders ärgerlich, dass der Anspruch immer weiter steigt, aber die Bereitschaft sich zu engagieren kontinuierlich sinkt. Das habe ich aber schon öfters angesprochen …

Wir haben den Anspruch an uns, fundierte Rezensionen schnell online zu bringen. Das funktioniert halt nur mit entsprechenden Ressourcen und Mustern von den Entwicklern.

PMDG im simMarket ist meines Wissens recht unwahrscheinlich … so wenig wie man PMDG Download Produkte bei einem anderen online Shop findet.

So und jetzt drückt uns die Daumen, dass es mit den Rezensions-Mustern schnell klappt und die Jungs dann auch schnell eine Rezension gestrickt bekommen.

Viele Grüße,
Ingo

Also das mit den Frames kann ich teilweise bestätigen. Ich verstehe den Hype nicht, wo die Leute sind soweit versteigen, dass die Frames besser sein sollen als die der iFly. An und für sich ist es aber auch logisch, da die PMDG eine weit detaillierte VC Darstellung hat – das kostet halt dann irgendwann ein paar Frames. Daramatisch ist es nach meinem dafürhalten nicht, aber klar spürbar. Das mit der Lesbarkeit der Texturen kann ich nicht nachvollziehen. Ich vermute mal, du hast bei den globalen Einstellungen (Einstellungen/Grafik) die Texturauflösung nicht auf das Maximum gestellt. Das mit der Aussenansicht ist mir auch schon aufgefallen. Das ist wohl je nach Leistungsfähigkeit des Systems mehr oder weniger störend. Ich finds aber eher belustigend 🙂

Ich selbst habe ein für den Fsx mitelmässiges System. Megaairport Frankfurt, 100% ai traffic(wenn auch nicht sehr viele airlines bis jetzt) , Regler ziemlich rechts etwa 15-20Fps mit der Pmdg. Aussenansicht bis zu 30 mitLimite von 30 je nachdem wo und welches Wetter. bei mir ganz klar gleich oder besser wie die Ifly. Und das ist keinesfalls erfunden!

Super!!!

„Höhere Systemtiefe als bei der Ifly konnte ich bisher auch nicht feststellen…Lediglich der Sound der Klimaanlage gefällt mir besser als bei der Ifly.“

„Soviel zu meinem ersten Eindruck…Klares erstes Fazit von mir. Fehlinvestition. Ifly ist für mich um Längen besser.“

Das ist ungefähr so wie wenn einer vor der Mona Lisa steht und sagt das Gekriztle von seinem fünfjährigen Sohn gefällt ihm aber besser.

Das heisse, dass Ifly das Gekritzle eines 5jährigen ist? Und Pmdg die Mona Lisa. Sehe ich das richtig so Roland?

Nun äh. Räusper. Pfeif.

Mea culpa!!!

Hallo,

hier meine Kurzrezension 😉

Ich habe die iFly 737 für FSX und seit gestern nun auch die PMDG 737NGX; ich habe nun die ersten Flüge mit der PMDG absolviert.

Meine erste Meinung nach 2 erfolgreichen Flügen unter Normalbedingungen: Beide Konkurrenten sind sehr gut; die Grafik und die Systemtiefe mögen in der PMDG etwas besser sein; bei der iFly sind sie für mich mehr als ausreichend. Die FPS sind etwa gleich, hier kann ich keine großen Unterschiede feststellen.

Einen gewaltigen Nachteil hat die PMDG: sie ist extrem speicherhungrig. Ich habe (wie auch bei der PMDG MD11) bei 2 Flügen unter Windows7 32 Bit, FSX SP2, „Bojote-optimierter“ FSX.cfg, 3GB Patch der fsx.exe und dem „IncreaseUserVA“ Workaround; GeForce TX 560TI 1 GB und 6 GB Ram auf einem I920) das „Out of Memory“ Problem des FSX gehabt (insbesondere nach einem öfteren Wechsel in die Außenansicht an einem komplexem Flughafen-Addon). Das geschah bislang bei der iFly auch nach längeren Flügen nicht. Ich werde da noch etwas an der Konfiguration des FSX ändern müssen; oder die PMDG ist unter meinem 32Bit Betriebssystem nicht brauchbar.

Die iFly wird bestimmt nicht von der Platte verschwinden, ich halte auch diese Simulation einer 737NG für sehr gelungen und werde sie weiter fliegen.

Zusammengefaßt: iFly und PMDG sind sehr gut, der iFly gebe ich ein 1 Minus und der PMDG ein 1 Plus (aber nur, wenn ich die OOM-Probleme in den Griff bekomme).

Chris

Also, meine anfängliche Begeisterung hält sich mittlerweile in Grenzen. Den direkten Vergleich zur iFly habe ich nicht, da ich nur die Version für den FS2004 besitze. Allerdings habe ich von mittlerweile drei Flügen nur einen – den ersten am gestrigen Tage – beenden können. Zwei weitere Flüge wurden jeweils vom FSX im Descent beendet – mit der MS-Standard-Fehlermeldung, dass ein Problem festgestellt wurde.
Das hatte ich bei der iFly (im FS2004) zumindest nicht. Sicherlich gibt es einiges, was ich an der PMDG 737 besser finde, aber was nützt mir das, wenn ich sie nicht verlässlich fliegen kann. Naja, selber Schuld, ich musste ja wieder mal sofort zuschlagen. Warum sollte es auch dieses Mal anders sein, und das Addon muss nicht erst beim Käufer reifen. Eine paar Versuche gebe ich ihr noch, ansonsten wird sie bis zum ersten SP erstmal gegrounded. Schade eigentlich…

Viele Grüße
Frank

Bei mir klappt alles bestens. Hab gelegentlich mit der FSlabs Concorde und YBBN von ORBX Probleme. Man muss ja den fsx nicht immer voll aufdrehen. Viele Leute fliegen mit stark gepimpten fsx.cfg Einstellungen außerhalb der Standartspezifikationen und wundern sich dann, dass das System instabil wird.

Hallo Frank, das kann aber auch an der UIAutomation.dll liegen (solltest du die noch nicht haben)

So, bin dann auch mal erfolgreich gelandet, ohne dass der FSX vorher die Grätsche macht. Wenn der FSX mitspielt, dann macht die PMDG richtig Spaß!
Von Marcels KatanaX war ich ja schon einige Gimmicks gewohnt, aber die Jungs von PMDG haben in Sachen „unwichtig, aber genial“ ebenfalls einiges auf Lager. Seht euch mal die Piloten in der Außenansicht an (etwas länger) – herrlich! Und wenn man ganz nah ran geht, sieht man sogar, dass die mit den Augen zwinkern!!!

@Mike: Die UIAutomation.dll hatte ich im FSX-Ordner, habe aber gerade gelesen, wenn FSX und System auf einer Platte liegen, muss die Datei in den System-Ordner. Das habe ich jetzt gemacht, mal sehen, ob es hilft.

Viele Grüße
Frank

@Chris Schnaedelbach

Dein Problem hast Du selbst schon genannt. Es ist Dein 32 Bit Betriebssystem. Schau mal, der Adressraum bei Windows mit 32 Bit-Adressierung beträgt maximal 4 Gigabyte. Eine einfache Rechnung zeigt Dir, warum die PMDG da nicht klappen will.

4 Gigabyte Adressraum – 1 Gigabyte (Grafikkarte) = 3 Gigabyte (übrig)

Windows kann also für Programme maximal 3 Gigabyte Deines Arbeitsspeichers verwenden, da der Adressbereich durch die Grafikkarte bereits um 1 Gigabyte beschnitten wird. Hättest Du ne Grafikkarte mit 2 Gigabyte, dann wäre es noch schlimmer, da dann nur noch 2 Gigabyte des Adressraums für Programme im Arbeitsspeicher übrig wären.

Du musst also den Adressraum vergrößern, und das geht nur durch den Umstieg auf ein 64 Bit Windows.

Ich habe seit einem Jahr Windows Professional 64 (es kostet im Moment als OEM Version bei eBay bei vielen Anbietern ca. 60 Euro). Habe damit niemals diesen Fehler gehabt. Bei Windows XP mit 32 Bit hatte ich das Problem auch manchmal.

Deine 6 Gigabyte reichen, aber sie müssen natürlich auch die Chance haben, verwendet zu werden. Durch Dein 32 Bit Betriebssystem haben leider nur 3 der 6 Gigabyte bisher etwas zu tun gehabt.

ich hoffe das bringt etwas

ich habe jetzt schon 13 flüge hinter mir und bin einfach nur begeistert.

sie schluckt nach einer Zeit zwar viel memory, aber es bleibt trotzdem lagfrei, auch macht der fmc keine mucken durch ständig neue flugpläne.. das panel safe / load als standard zu definieren finde ich auch sehr fein…

aber die systemtiefe und der sound haben es mir am meisten angetan, einfach nur wahnsinn was die jungs da hergezaubert haben

und bei denen passt ja echt alles, ich muss zugeben, ich habe die ifly nicht gekauft, meine gründe waren folgende

kein lizenz produkt von boeing (pmdg hat ja sogar mit den blueprints gearbeitet)
und
das vc

ich bin einfach verwöhnt, die md11 war ja schon toll, aber als ich das erste fsx bild vom ifly cockpit gesehen habe, dachte ich mir au weiha, wie sieht der kompass nur aus…
und wenn ich jetzt teilweise noch immer lese, default fsx/ifly um weites besser aussehen, denke ich mir nur, dass ich mit meinen 6 dioptrin eben sehr blind bin, oder dank der brille ein auge fürs detail habe…

war mehr oder weniger der einzige grund warum ich mir die damals 50€ kosten extra gespart habe.

so, es ist spät, 6 kurzstrecken flüge hinter mir machen doch sehr müde…