Update für FS global Real Weather im Anmarsch

fsgrw_coverStefan Schäfer hat uns informiert, dass PILOT’S bekanntgegeben hat, dass, nach kleineren Updates in den letzten Wochen, am 19.5. ein grosses Update fuer FS Global Real Weather (unsere Rezension: klick) erscheinen wird.

Wichtigste Neuerung wird die vollstaendige Unterstuetzung des FS 2004 sein. Es ist auch für den FS 2004 gelungen, eine weltweite jeweils aktuelle Wetterabdeckung herzustellen. Das bedeutet, man hat auch ueber den Ozeanen korrekten Hoehenwind, Luftdruck und
Wolkenbedeckung.

Fuer Skeptiker wird es wieder eine Testversion geben. Diese kann “AB 19.5.” von hier geladen werden.

38 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Innsbruck – Föhn? Madeira – Fallwinde?? Hammer??? Hammer!!! 🙂

Ich kanns kaum erwarten bis die Box Version rauskommt! 🙂

Okay, dann werden wir ab 19.5 mal den Föhn hier testen 🙂
Wenn der gut ist, dann ist das Teil gekauft!
Hab eh bislang noch kein Wetterprogramm, weil ich immer auf das Ultimative gewartet habe – fragt sich nur ob REX-Texturen dann nicht auch gleich noch nötig sind…

Dann lass uns bitte wissen, was Deine ortskundigen Test ergeben. Und: Yepp – andere Texturen brauchst Du auf jeden Fall. Aber auch hier gibt es ja mehrere Alternativen.

diese freeware textures erfüllen Ihren Zweck:

http://simviation.com/1/search?submit=1&keywords=HDE+v2&categoryId=

Werde ich auf jeden Fall. Wenn nebem dem föhntypischen Verwirbelungen aus dem Wipptal bei eingestelltem Winterwetter und der entsprechenden Wetterlage auch noch der Innsbrucker “Stadtwuzzel” korrekt dargestellt wird, bin ich echt beeindruckt.

Bezüglich der Texturen, danke für den Tipp, Wolfgang. Werde die mal ausprobieren.

Nur als kurze Info: die lokalen Wetterphänomene werden nur auftreten, wenn die Bedingungen des geladenen FSGRW-Wetters auch in der Realität zu den entsprechenden Effekten führen würden. Man wird also auf die nächste Föhnlage in Innsbruck warten müssen, bis der Effekt auftritt :).

LG,
Bernd

Das ist mir durchaus bewusst – wäre ja auch seltsam, wenn man in LOWI IMMER Föhn hätte 🙂

Man kann doch aber auch “historische Wetter” laden oder? Einfach das Datum des letzten ordentlichen Föhn-Tages wählen 😉
Ansonsten dürfte man auch nicht allzu lange warten müssen – heute ist es auch wieder sehr föhnig hier 😉

@Philipp: da die Effekte am Server generiert werden, gibt es sie im historischen Wetter VOR dem Update (also vor Sonntag) nicht. Das war leider nicht anders möglich. Ab dann aber natürlich immer :).

Stimmt; mittlerweile hat sich der Wind ja halbwegs gelegt, aber am Vormittag war’s ordentlich föhnig. Unser Testserver hat jedenfalls schon mal “angeschlagen” und die Situation heute erkannt :).

Wollte mit einer C172 vom Wipptal Richtung LOWI, allerdings war’s bei der Landung so heftig, dass ich abbrechen musste, weil die Zeit für einen zweiten Approach gefehlt hat.

LG,
Bernd

Tolles Programm, freue mich schon aufs Update!

Die Texturen, die Wolfgang oben erwähnt hat und zu denen er den Link gepostet hat, sind sehr gut. Ich benutze sie seit langem. Das Beste ist, sie sehen klasse aus und haben wenig Einfluss auf die FPS, was man von anderen Texturen nicht behaupten kann.

Chris

Dem kann ich mich nur anschließen. Die REX-Texturen schaffen eine gewisse “Dramatik” – allerdings nicht nur optisch, sondern auch technisch, das sie echte Frame-Fresser sind und man nie weiß, ob man es ohne OOM bis zur Landung schafft…

Da sind diese alternativen Texturen deutlich sinnvoller! Kann ich auch nur empfehlen, vor allem im Zusammenspiel mit FSGRW!!

Thommy

Nachdem ich bekanntlich ja von AS2012 sehr angetan war, kommt hier aber mal wieder die alte Weisheit “Das Bessere ist der Feind des Guten” zum Zuge. Wer FSGRW mal verwendet hat, und dazu auch gute Texturen verwendet, der wird nie mehr was anderes wollen. Mir hat’s voll die Ärmel reingezogen…. HAMMER!

Mike

Ich nutze auch bis jetzt AS2012 – und bin davon wirklich begeistert. Besonders gefällt mir, das dieses garnicht mehr mit Wetterstationen arbeitet, sondern über simconnect jeweils das aktuelle Wetter um das Flugzeug rum in den Flusi einspeist. Dadurch treten nämlich keine Windshifts mehr auf, und es werden auch Turbulenzen erzeugt, die sehr glaubhaft realistisch schütteln. Meine Frage: Kann und tut das FSGRW ebenfalls so? Und: Kann jemand die Nebeldarstellung mit AS2012 vergleichen? Auch die gefällt mir dort sehr gut, da der Nebel durch die Darstellung mit Stratuswolken deutlich Dichter ist, als bei anderen Tools.
Kann man aus Performance gründen dir Anzahl der Wolkenschichten etc. begrenzen? Wäre schön wenn jemand die Fragen beantworten könnte – denn die Wolkendarstellung, speziell die Stratuswolken Nutzung gefällt mir bei FSGRW sehr gut.

Eine Begrenzung der Wolkenschichten gibt es mit FSGRW nicht; allerdings gibt es kaum mehr als 4 Schichten pro Station (wo gibt es in der Realität schon mehr!?). Ich würde behaupten, dass FSGRW von den Framerates her sicher kaum zu Verschlechterungen führt. Viel wichtiger bzgl der Frames sind die verwendeten Texturen.

Wir verwenden Wetterstationen (man sieht bei uns also auch das Wetter in der Entfernung usw.), Windshifts treten bei uns aber nicht auf, weil hier hierfür eine eigene Wind-Smoothing-Methode haben, die auch im Stationsmodus funktioniert.

Du kannst Dir unter http://www.fsim.net aber jederzeit FSGRW herunterladen und kostenlos mit ein paar Wetterfiles ausprobieren.

LG,
Bernd

Also ehrlich, von der AS2012 Nebelumsetzung hatte ich mehr erhofft. Irgendwie hat es mir trotz richtigen Einstellungen diesen Effekt nie so plausibel umgesetzt. FSGRW kann das richtig gut…! Hier gibts dann einen schönen Stratusdeckel und man sieht das Wetter wirklich schon von weitem. Die Frames sind meinem Empfinden nach um einiges besser, was aber nebst den wenigeren Layern auch daran liegen kann, dass weniger Cumulus-Wolken zum Einzatz kommen. Stratus sind etwas “leichter”.
Was auch auffällt ist: sehe ich zum fenster raus, sieht das jetzt im Sim wirklich praktisch genau gleich aus am Himmel. Mit AS2012 hatte es dann doch meist wieder zuviel Cumulus oder mit den Sichtweiten passte es wieder nicht so richtig.
Ich denke, es wird bald wieder etwas mehr Platz geben auf meiner Festplatte, wenn AS2012 das Feld räumen muss….

Mike

Kling ja alles gut – dann werde ich FSGRW wohl mal testen 🙂

Ich bin jetzt auch endgültig umgestiegen. Nachdem dann auch die Option die upper max. Sicht nach Bedarf zu regelulieren zugefügt wurde, gab es keinen Grund mehr bei ASE zu bleiben. Dabei hatte ich eigentlich vorgehabt, auf AS2012 zu updaten. Gut, dass ich mich anders entschieden habe!

Ich habe es jetzt auch getestet. Ich habe mich an den Ort gestellt, an dem ich auch in der Realität gerade war, und mal geschaut, was FSGRW so bastelt. Was soll ich sagen, das hat mich wirklich umgehauen. Ich hatte auf dem Monitor fast das gleiche Bild, wie das, was ich aus meinem Fenster sehen konnte. Dazu ein riesen Kompliment, das schafft kein anderes Wettertool so. Was ich noch nicht ganz richtig testen konnte, war das Auftreten von Turbulenzen – diese gefallen mir, wie gesagt bei AS2012 wirklich sehr gut, da sie den Flieger wirklich “durchschütteln” und nicht nur “streicheln” wie die standard FSX Turbulenzen. Ich habe auchmal in verschiedenen Foren gelesen, und muss sagen, dass ich deinen Support und Kundenkontakt Bernd wirklich spitze finde. Ich werde mir nun wirklich überlegen ob ich auch umsteige. Es stimmt, bei AS (und allem anderen was ich kenne auch) hat man einfach viel zu oft Cummulus Wolken, wo in der Realität keine sind. Schade dass es das Crossgrade nicht mehr gibt, aber das habe ich mir wohl selbst zuzuschreiben 😀 – Habe mich nie mit dem Erscheinen von FSGRW befasst weil ich immer dachte AS2012 ist eh nicht mehr zu toppen. Eine Frage habe ich noch. FSGRW nutzt ja sehr viele verschiedene Datenquellen die ja sicher auch einiges an Kosten verursachen – ist gesichert, dass diese Quellen auch die nächsten Jahre zur verfügung stehen, also das FSGRW auch in Zukunft so gut funktionieren wird?

Freut mich, dass Dir FSGRW gut gefällt :).

Die Verfügbarkeit der Daten ist auf jeden Fall für die nächsten Jahre gesichert :).

LG,
Bernd

Hallo Bernd, danke für deinen netten Support,
kannst du ein REX2 Wolkenthema empfehlen, mit dem FSGRW deiner Meinung nach am realistischsten für Deutschland/Mitteleuropa aussieht?

Da ich REX nicht habe, kann ich das leider nicht, sorry :). Ich verwende die HDEv2-Texturen (sowohl im FSX als auch im FS2004).

LG,
Bernd

Hallo Bernd

Erstmal Danke dafür das ihr für den FS2004 das Programm gängig gemacht habt. Denkmal das hat der Simulator auch verdient.Zweitens,. danke für dei Aussage wegen der 4 Wolkenschichten . Endlich mal ne klare Aussage. Wenn ich bedenke das ASE über 10 Wolkenschichten und mehr anbietet, stellt sich immer die Frage, wozu und was ist die optimale Einstellung um es realistisch zu haben?! Hat mich jedenrfalls immer irritiert dieser ganze Schnick-Schnack bei den Einstellungen. Auch die Frage hat mir bisher niemand direkt beantwortet in diversen Foren. Aus eigener Erfahrung habe ich selbst auch noch nie merh als 4 Wolkenschichten gesehen. Deshalb war es immer eine eigenartige Sache den Schieberegler noch oben zu schieben. Bin echt gespannt als FS2004 Treuer, meine Addonwelt mit besseren Wetter ausstatten zu dürfen.Kann den 19.05 kaum erwarten.. 🙂 Und ungesehen danke vorab für die Mühe:)

Jones

Hallo Bernd,
Ich habe das Gefühl,wenn ich am Boden längere Zeit stehe,daß sich das Wetter trotz eingeschaltetem dynamischen Wettermodus nichts verändert(Temp.,Luftdruck etc.,auch bei Wind bleiben die Wolken an Ort und Stelle).Vielleicht mache ich da irgendetwas falsch oder…
Lg

Gibts eigentlich für die Software auch ein Forum? Ich hätte da noch ein paar Fragen, wie offensichtlich andere User hier auch 😉

Gerade gefunden 🙂
Schaut sehr gut aus
http://www.youtube.com/watch?v=W08vvkI1caA

Bei mir passen im FSGRW die Texte nicht in die dafür vorgesehenen (Bildschirm-)Felder und sind deshalb unvollständig und teilweise unten abgeschnitten. Das habe ich bis jetzt nur beim FSGRW.
Die Realitätstreue der Wetterdarstellung hat sich bei mir auch bestätigt. SUPER!

In dem Video was “Fabio” gepostet hat, sind heftige Windshifts zu sehen, oder kommt das dort in der Realität wirklich so heftig vor?

Hallo
Habe es mittlerweile selber in Madeira getestet und es ist echt hammer ! Besonders mit kleinen GA Fliegern eine Herausforderung ;). Die NGX oder der AXE verkraftet diese shifts schon eher aber auch hier ist immer etwas Unerwartetes dabei.
Wichtig: Diese Windshifts bzw. jeweiligen Wetterphänomene treten nur dann im FS auf, wenn diese auch gerade in echt zu erwarten wären (Metar etc.). Sind also nicht immer vorhanden.
Für mich die derzeit beste Wetter Engine.

Mein Schriftgrößen-“Problem” hat sich erledigt. Das lag an einer W7-Einstellung.

Ja, ich muss auch sagen, gestern die Version fürFS9 heruntergeladen und in Hamburg das Wetter angesehen, FSGRW zeigte das Gleiche Wetter an. schon beindruckend.

ALLERDINGS: Seit der Installation dieses Add-on’s wird mein AI-Verkehr vom Flugsim nicht mehr geladen und auch nicht mehr dargestellt!?!? Hat noch jemand das Problem ?

Gruss
Lars

Hat sich erledigt, eine Einstellung im Flusi hat’s gekillt, Traffic ist nun wieder da…

FSGRW war unschuldig….

Auf einer anderen Newsseite steht:”Der Entwickler nimmt sehr gerne weitere Vorschläge an – die Produktseite mit Kontaktinformationen findet ihr hier.”

Habt Ihr die Kontaktinformationen finden können? Ich bisher nicht. 😉 Hätte auch ein paar Vorschläge bzw. Fragen…

Hallo!

Bitte Vorschläge an fsgrw@fly2pilots.com schicken.

Danke und LG,
Bernd

Danke, schon getan!

Nach den ersten Testflügen muss ich sagen: Definitiv sein Geld wert, enroute Wind scheint auch zu passen und bei miesem Wetter macht fliegen nun richtig Spaß. Einzig meine Grafikkarte kommt mit den HD-Texturen nicht so ganz klar…da muss wohl aufgerüstet werden.

Sehr schick im FS9!

Auf dem Flug Hong Kong-Lahore (wenige Wetterstationen, fast immer korrupte Wetterdaten aus Pakistan)bin ich zum ersten mal ohne Wetter bedingten (beinahe)Absturz gelandet. Höhenwinde und Wetter entsprachen den Vorhersagen (inklusive einer kleinen Gewitterfront mit CBs).

Wunderbare Idee, bei fehlenden/fehlerhaften Luftdruckinformationen einfach den Standardluftdruck anstatt unterirdischen Tiefdrucks zu setzen.

Kann mich dem nur anschließen.
Ein klasse Tool welches ich im FSX nicht mehr missen möchte.
Auf jedenfall eine Kaufempfehlung !