Update für FS Global Real Weather

FS Global Real WeatherDas Wetterprogramm FS Global Real Weather erhielt am 1.9. ein neues Update auf die Version 1.7. Es wurden mehrere Bugs beseitigt sowie neue Funktionen eingebaut, um eine noch bessere Wettersimulation zu erhalten.
Wer sich nicht sicher ist, ob sich der Erwerb von FSGRW lohnt, sei auf das Review von Holger Kistermann verwiesen.

INFORMATION ABOUT THE CURRENT RELEASE
Version 1.7 Build #012 was released on September 1st 2013 and contains the following changes:

.) Completely rewritten Network Bridge for better performance and multiple simulator support.

.) A bug, that could cause unnatural wind shifts to occur after completely refreshing the weather, was fixed.

.) A bug, that caused initial weather sets during flight when flying with a simulation rate other than 1, was fixed.

.) A bug, that caused upper air temperatures to be too high in many circumstances, was fixed.

.) A bug, that caused natural wind movements to appear in high altitudes although the setting was turned off, was fixed.

.) A bug, that caused exceptions and lost connections when using Prepar3D, was fixed.

.) Added a feature that allows one FS Global Real Weather Client to connect to up to 7 Network Bridges and distribute weather information to them.

.) The user interface of FS Global Real Weather now supports all DPI settings (not only 96).

.) Natural Wind Movements now only occur up to a certain altitude (around FL100, depending on the actual atmospheric conditions) which is closer to reality than the previous implementation.

.) FS Global Real Weather will now display METAR strings for each weather station review. However, these will not be exactly the same as the ones from NOAA (or other official sources), because FS Global Real Weather creates them based upon the actual weather data that is collected from more than just METAR data sources.

.) Data export will now automatically be done after a successful weather download to improve support for third-party add-ons using ourdata exchange file (previous builds only exported when starting weather transfer).

.) Updated documentation which now includes a step-by-step guide on how to create a shortcut with autostart parameters.

.) Fixed a lot of spelling errors and text areas that were to small to display the complete text in the UI.

ROAD MAP FOR FUTURE UPDATES
We are currently working on or planning the next mayor updates which may contain:

.) X-Plane support
.) More local weather effects. Please email your requests!
.) Further performance improvements for weather transfer

7 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Also vielleicht ist es nur der Vorführeffekt, aber nach der Neuinstallation hat der Wettertransfer auf den FSX-Client nur noch etwa halb so lange gedauert. Ist schon ein tolles Tool!

Klasse – vor allem auch, dass an der Performance gearbeitet wird! Von der Darstellung her eine erstklassige Wetterengine.

Ich nutze FSGRW seitdem es raus gekommen ist. Habe alle Bugs Verbesserungen miterlebt seitdem. Vorher hatte ich auf ASE geschworen. Das habe ich mir seitdem ich FSGRW nutze abgewöhnt. Das fängt schon an bei den Wolkenschichten die man auf über 10 stellen kann.. usw usw zb bei ASE (solch Unfug). Habe ich nie verstanden wozu man soviele Wolkenschichten einbauen muss oder kann sorry. Diese ganzen übermässigen Einstellfunktionen die das Wetter letztendlich total verfälschen, fallen bei FSGRW weg. Da kommt das Wetter vom Wetterserver mir 3 Wolkenschichten oder 4 oder weniger und gut ists. Auch die Darstellung des Wetters funkltioniert meiner Ansicht nach besser bei FSGRW als bei anderen Vergleiche ich immer wieder mit dem realen Wetter bei mir zu Hause am Himmel und Umgebung. Das einzigste was mich noch stört, sind die Zeiten. Manchmal liegen 3-4 h bis mal ein neues Wetterbild runtergezogen wird. Trotzdem hat das Programm mich überzeugt. Vor allem im FS9 das sowieso Probleme hat bei einigen Wolkendarstellungen. So hat ASE zb einige Wolkenschlieren gepanscht und unrealistsich wirken lassen . Bei FSGRW aber wird es vernünftig dargestellt. Keine Fetzen zwischen den Kumulus Wolken mehr. Und Dunst Schichten sehen auch besser aus.
Die Ladezeiten sind auch bei mir jetzt im normalen Bereich.. wenn es 2sec sind, denk ich ists schon viel. Und die Übertragung klappt auch schnell genug.
Am schönsten ist es jetzt über dem Atlantik oder Pazifik anzusehen und wnen man in Festlandnähe ankommt. Die Sichtweite lasse ich generell nur von FSGRW kontrollieren und begrenze da nichts.

Also für mich ist das FSGRW Wetter definitiv besser geworden. Und im allgemeinen das Wetter dadurch im FS überhaubt.
Tolles Programm ( das sagt Euch ein viel Flieger mit über 3000/H Flugstunden)

LG Jones

Meinte 20 sec,. sorry
Jones

Man braucht eigentlich nicht viel sagen, was besseres gibt es nicht 🙂
Weiter so.

Also der erste Eindruck gestern, war sehr gut. Hab jetzt noch kein Flug damit komplett gemacht. Sobald ich das durchgeführt habe, kann ich ja noch mal kurzes Feedback hier lassen. Aber fürs erste schon mal TOP!!!!!

Ich kann leider mit der Testversion nicht überprüfen, ob das Laden des dynamischen Wetters wirklich “smooth” im Hintergrund abläuft oder ob es dabei zu Ruckeln/Stottern kommt. Kann hier jemand aus eigener Erfahrung erzählen?

Ansonsten bin ich vom Programm sehr angetan, weil es zur Abwechslung einmal “lean” ist und nicht überladen wie die Applikationen von Hifi Sim.