Twin Cities ahead: Flightbeam Studios zeigt neue Bilder von Minneapolis/Saint Paul

Lange musste man auf Neuigkeiten warten. Doch seit heute gibt es aktuelle Bilder des in Entwicklung befindlichen KMSP zu sehen. Der Flughafen in der Metro-Area Minnesotas ist ein belebtes Drehkreuz im mittleren Westen der USA und seit einigen Jahren auch ein wichtiger Hub des US-Carriers Delta Airlines. Die Bilder zeigen natürlich Work in Progress aber laut Aussage des Entwicklers dreht man so langsam auf das ILS ein. Manches Detail ist noch nicht zeigbar, so zum Beispiel die Fluggastbrücken die sowohl SODE als auch die Standard FSX Variante unterstützen sollen. Das gesamte Update sowie die Bilder gibt es im Flightbeam-Forum zu sehen.

5 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Einige richtige Entscheidungen, die er da meiner Meinung nach getroffen hat. Couatl kann wirklich ein Grund sein, eine Szenerie nicht zu kaufen. Das wird also niemand vermissen.

SODE ist ebenfalls top, damit zieht er für mich an FlyTampa vorbei, was die Mega-Airports angeht.

KMSP interessiert mich nicht wirklich aber NZAA löst bei mir große Vorfreude aus. Leider kommt die Qualität auch mit einer sehr langen Wartezeit einher…

Die NZAA-Vorfreude teile ich ;o)

Erstaunlich wenig Feedback zu diesen guten Nachrichten. 😉

Als der gegenständliche Airport angekündigt wurde, dachte ich mir, den brauchst du nicht. Von den Vorausschauten hab ich mich dann aber doch überzeugen lassen. Da muss man schon 2x hinsehen, ob man sich noch im FS befindet. Und NZAA wird sowieso ein Fixpunkt. (eine der wenigen mutigen Entscheidungen hinsichtlich Destinationen, die ich sicher durch Kauf bestätigen werde) Auch dahingehend kann sich FSDT etwas abschauen.

Den Addon-Manager & Couatl vergleiche ich immer öfter mit Windows 10. Damit stieg der administrative Aufwand auch merklich, anstatt weniger zu werden. Vorausgesetzt man lässt sich nicht gerne administrieren. Und deswegen sitze ich auch noch immer auf W7

Und obwohl ich mir idR selbst in Bezug auf FSDT Probleme helfen kann, stieg die Zeit sich mit diesbezüglichen Problemkreisen auseinanderzusetzen in den letzten Jahren deutlich. Und diese Zeit fehlt mir zum Fliegen.

Von daher begrüße ich zumindest die Einsicht Flightbeams. Wobei man noch nicht weiß, wie gut die neue Technik funktionieren wird.

Aber es gibt nichts ärgerlicheres am Ende eines langen Flugs, wenn sich der Airport aufgrund irgend einer spontanen Couatl Magenverstimmung nicht aufbaut!

“Erstaunlich wenig Feedback zu diesen guten Nachrichten”

Das liegt wahrscheinlich daran, dass im deutschen Dunstkreis eben die wenigsten sehnsüchtig auf KMSP warten werden 🙂

NZ führt wirklich ein Schattendasein und ich weiß nicht wirklich warum. Es wird schon Gründe haben, warum orbx NZ nach den Regionen vernachlässigt hat. Zum Glück gibt es noch Godzone, der aber ja selbst auch überlegt außerhalb NZ tätig zu werden.

Ich hoffe also, von FB kommt tatsächlich was. Wäre ja nicht der erste Airport, der dann doch irgendwie scheitert.

Ich weiß auch noch nicht so recht. Der Flughafen sieht richtig gut aus, keine Frage und ist auch eine super Entscheidung von Addon Manager weg zu gehen. Aber der Flughafen ist halt doch nicht so interessant für mich.