TropicalSim bringt Porto auf den MSFS

Der Aeroporto Francisco Sá Carneiro (ICAO: LPPR) kann jetzt dank TropicalSim in seiner vollen Pracht auch mit dem MSFS angeflogen werden.

Er liegt 11 km nördlich von der zweitgrößten Metrolpole Portugals und wurde durch starken ostdeutschen Dialekt auch schon als ´Bordo´ bezeichnet, was unter Umständen zu einer Reise nach Bordeaux führen kann.

Die Start- und Landebahn 17/35 hat eine Länge von 3480 Metern und besitzt nur einen ILS-Anflug auf die 17. Die Alternative sind VOR- oder RNAV-Anflüge auf die 35, die dann bei langer Landung zu einem Backtrack auf der Bahn führen. Ein neuer Parallel-Taxiway ist deshalb im Bau.

Porto ist in den letzten Jahren ein sehr beliebtes Reiseziel geworden und wird mittlerweile neben TAP und Lufthansa auch von zahlreichen Günstigairlines angeflogen. Der Cargobereich auf der Westseite des Platzes wurde erweitert und wird vor allen Dingen von DHL genutzt.

Die Szenerie kann mit folgenden Features aufwarten:

  • Highly detailed Porto Airport / LPPR
  • Full night illumination
  • Taxiway extension construction rendered as of mid/late 2021
  • Native MSFS Dynamic Lighting
  • Seamless integration with default MSFS scenery
  • Usage of MSFS PBR Materials
  • Usage of MSFS SDK FlightSim Materials
  • Usage of MSFS SDK native gITF models

Bei simMarket wird das Produkt für gute 21 Euro angeboten und wer vorherige Versionen erworben hat bekommt es für 12-14 Euro. Die Downloadgröße beträgt 84 MB.

 

6 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Diese Szenerie LPPR von Tropicalsim gibt es bereits ab dem 10.02.2021.

2.10.2021 ist nicht gleich 10.2.2021, nur die verwendeten Ziffern sind gleich, qber sonst stimmts fast 🙂

HINZUGEFÜGT AM: . 02.10.2021
TROPICALSIM-2 – PORTO LPPR MSFS
HERAUSGEBER TropicalSim-2

…ich dachte schon seit 2006.

Sorry, war nicht LPPR sondern LPFR (FARO).

Gibt es in diesem Zusammenhang eigentlich irgendwelche Infos von MS hinsichtlich eines World-Updates für Portugal?

Ich meine gehoert zu haben dass es leider erst ganz am ende der Planung steht …