Take On Helicopters

Ab sofort ist die Software ‘Take On Helicopters’ im simMarket verfügbar. Für stattliche 39.98 € bekommt Ihr ein noch stattlicheres Paket von mehr als 13GB geliefert, welches neben einer hervorragenden Grafik und einer beeindruckenden Wetter-Engine verspricht, ein realistischer Hubschrauber-Simultor zu sein. Ob das Programm dem Anspruch der Flugsimulator-Szene genügen kann wird sich zeigen… Interessierte finden die Option zum Kauf hier.

4 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Über das VACC- Forum/sonstige Simulatoren gelangt man an ein Video. Unglaubliche Performance/Darstellung!
Ist die dort genannte ArmA-2 Engine für den FS verwendbar?
Werde mir das wohl zulegen!

@chriskl:
Nur zu Info: Das Review-Team von simFlight.de ist an dem Produkt dran. Ich stehe aber noch ganz am Anfang meiner Recherche. Bitte hier um etwas Geduld. Ich kann über ein Erscheinungsdatum für das Review noch gar nichts sagen. Es wird aber sicher was kommen.

Soweit ich das verstanden habe, ist ArmA ein anderes Produkt des Softwarehauses, mit dem sie sich in der Gamer-Szene einen ziemlichen Namen gemacht haben müssen. Es ist also kein FSX-Addon in Richtung Combat-Tauglichkeit, wie es z.B. Captain Sim veröffentlicht hat.

Es scheint wohl auch so zu sein, daß der militärische Teil der in diesem Spiel enthaltenen Kampagne sich auf reine Unterstützungsmissionen beschränkt. Für mich ganz persönlich ist das auch die Grundvoraussetzung, mich mit dem Programm zu befassen. Militärische Simulatoren haben sicher auch ihre Berechtigung und ihre Fans – aber auch ihre eigenen Plattformen im Netz. Ich persönlich stehe hier ganz klar für eine “friedliche” Nutzung der Flugsimulation ;-).

Schönen Feiertag wünscht

Stefan B

@ Stefan B: Danke für die tolle Antwort, aber das mit dem schönen Feiertag trifft mich als Berliner der heute für das Bruttosozialprodukt arbeitet natürlich hart…
🙂

Nun, ganz so friedlich ist dieser Sim nicht. Als ich aus einer Militär-Varinate ausgestiegen bin, hatte ich plötzlich ein Gewehr in der Hand, mit dem man sehr wohl auch ballern konnte. War im Freeflight-Modus, also keine Mission…

Insgesamt ist mein erster Eindruck recht gespalten. Für Freiflieger halte ich den FSX eindeutig für die bessere Wahl, denn die Grafik ist in TKOH deutlich verschwommener und auch die Landschaftsdarstellung in der Tiefe samt Auflösung des Höhenmesh ist im FSX um Längen besser.

Da ich noch nie selbst einen echten Helikopter gesteuert habe, kann ich zum Flugverhalten nur wenig sagen. Bei TKOH braucht es seine Zeit, bis man den Heli einigermaßen kontrolliert fliegen kann. Nach einigen Hundert Heli-Stunden auf dem FSX kommt mir TKOH ein wenig labil und übersensibel vor. Aber mit Übung wird man hier schnell besser.

Insgesamt kann man mit einem Preis von 40 Euro nicht viel falsch machen, im FSX ist die Dodosim-Bell 206 nur wenig günstiger – und da hat man lediglich einen Hubschrauber, und sonst gar nichts.